GSGA Gestalterische Sondergebiete in der Architektur

Modulverantwortliche
  • Prof. Dipl.-Ing. Nikolaus Zieske
Notwendige Voraussetzungen zur Teilnahme

Keine

Empfohlene Voraussetzungen zur Teilnahme

Keine

Kurzbeschreibung

Verschiedenartige Lerninhalte als Wahlfächer aus dem gestalterischen Bereich der Architektur, darunter spezielle Computer-, Modellbau-, Fotographie-, Bauaufnahmeanwendungen sowie verschiedene Workshops.

Inhalte

- Computeranwendung in der Architektur (parametrisches Entwerfen, Visualisierungen, Bildbearbeitung, verschiedene CAD-Anwendungen, Tachymetrie, Laserscanning, Photogrammmetrie, etc. ...)

- Architekturfotografie

- Modellbau-Workshops mit Lasercutter und 3D-Plotter

- Experimentelles Gestalten

- Internationale Architektur- Workshops

Qualifikations- und Lernziele

Fachkompetenzen
Die Studierenden können
• den verfügbaren Bestand an fachlichen Kenntnissen kontinuierlich erweitern, spezialisieren und vertiefen.
• das eigene Fach beschreiben und definieren, sie können fachübergreifend argumentieren und diskutieren.

Methodenkompetenzen (fachlich & überfachlich)
Die Studierenden können
• Wissen zur Lösung von Problemen erzeugen und können vorhandenes Wissen auf neue Probleme anwenden.
• analytisch und selbständig arbeiten. Sie können Praxisvorträge kritisch und fachübergreifend reflektieren und angemessen kommentieren.

Sozialkompetenzen
Die Studierenden können
• durch Anwendung von Kommunikation und Kooperation die Fähigkeit, Sichtweisen und Interessen anderer berücksichtigen und diese in Frage stellen.

Selbstkompetenzen
Die Studierenden können
• sich auf veränderte Umstände einzustellen und neue Ideen und Lösungen folgen.
• ihren Lernstand reflektieren, individuell passende Lernstrategien auswählen und ihr Selbststudium gezielt planen.
• sorgfältig arbeiten

ECTS-Leistungspunkte (CrP)
  • 5 CrP
  • Arbeitsaufwand 150 Std.
  • Präsenzzeit 60 Std.
  • Selbststudium 90 Std.
Lehr- und Lernformen
  • 4 SWS
  • Vorlesung und Seminar
Studiensemester
  • Architektur (B.Eng. 2018) - 4. - 6. Semester
Dauer
1 Semester
Häufigkeit des Angebots
Nach Bedarf
Unterrichtssprache
Deutsch
Prüfungsvorleistungen

Keine

Bonuspunkte

Nein

Bonuspunkte werden gemäß § 9 (4) der Allgemeinen Bestimmungen vergeben. Art und Weise der Zusatzleistungen wird den Studierenden zu Veranstaltungsbeginn rechtzeitig und in geeigneter Art und Weise mitgeteilt.

Prüfungsleistungen

Optional

  • Projektarbeit,
  • kleineren Übungen (Anzahl wird zu Veranstaltungsbeginn bekannt gegeben) zu verschiedenen Themenbereichen,
  • Referat
  • oder Hausarbeit.

Die Art der erforderlichen Leistungen wird rechtzeitig zu Veranstaltungsbeginn bekannt gegeben.

Benotung
Die Bewertung des Moduls erfolgt gemäß §§ 9, ggf. 12 (Teilleistungen), ggf. 18 (Arbeiten, Kolloquien) der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung).
Verwendbarkeit
Gemäß § 5 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung) Verwendbarkeit in allen Bachelorstudiengänge der THM möglich.
Literatur, Medien

Wird in der Vorlesung bekannt gegeben.

Rechtliche Hinweise