SQPM Stadt- und Quartiersplanung für Architekten (Master)

Modulverantwortliche
  • Prof. Dipl.-Ing. Hartmut Welters
Lehrende
  • Prof. Dipl.-Ing. Hartmut Welters
Notwendige Voraussetzungen zur Teilnahme

Keine

Empfohlene Voraussetzungen zur Teilnahme

Keine

Kurzbeschreibung

Städtebaulicher Entwurf auf Grundlage einer Bestandsanalyse zu aktuellen Themen der Stadt- und Quartiersplanung.

Inhalte

Seminaristische Vorlesung zu aktuellen Themen der Stadt- und Quartiersplanung sowie:

  • Bestandsanalyse einer bestehenden städtebaulichen Situation unter Erarbeitung eines Mängel - Chancen - Profils
  • Städtebaulich-hochbaulicher Entwurf unter Erarbeitung alternativer Lösungsansätze einschließlich Prognose der zu erwartenden Auswirkungen
  • Diskussion und Entscheidungsfindung unter Ausarbeitung und Präsentation des Entwurfes
Qualifikations- und Lernziele

Die Studierenden verfügen über eingehende Kenntnisse des Städtebaus und der Architektur. Sie sind in der Lage bauliche und sonstige funktionale Konzepte für ein komplexes städtebauliches Quartier auf der Grundlage einer Bestandsanalyse unter Berücksichtigung komplexer Anforderungen zu entwickeln und die hochbaulichen und städtebaulichen Inhalte in anschaulicher und allgemein verständlicher Form zu präsentieren. Sie verfügen über Kenntnisse des Instrumentariums zur Entwicklung alternativer Szenarien, erkennen Parameter zur Beurteilung der Nachhaltigkeit unterschiedlicher Entwurfsalternativen vor dem Hintergrund aktueller gesellschaftlicher Situationen und Rahmenbedingungen, wenden Parameter zur Beurteilung unterschiedlicher konzeptioneller Szenarien an und beherrschen die Präsentation der Inhalte in Wort und Bild.

ECTS-Leistungspunkte (CrP)
  • 6 CrP
  • Arbeitsaufwand 180 Std.
  • Präsenzzeit 60 Std.
  • Selbststudium 120 Std.
Lehr- und Lernformen
  • 4 SWS
  • 4 SWS
Studiensemester
  • Architektur (M.Eng. 2018) - 1. - 3. Semester
Dauer
1 Semester
Häufigkeit des Angebots
Einmal im Jahr
Unterrichtssprache
Deutsch
Prüfungsvorleistungen

Keine

Bonuspunkte

Nein

Bonuspunkte werden gemäß § 9 (4) der Allgemeinen Bestimmungen vergeben. Art und Weise der Zusatzleistungen wird den Studierenden zu Veranstaltungsbeginn rechtzeitig und in geeigneter Art und Weise mitgeteilt.

Benotung
Die Bewertung des Moduls erfolgt gemäß §§ 9, ggf. 12 (Teilleistungen), ggf. 18 (Arbeiten, Kolloquien) der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung).
Verwendbarkeit
Gemäß § 5 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung) Verwendbarkeit in allen Masterstudiengänge der THM möglich.
Literatur, Medien

Wird in der Veranstaltung bekannt gegeben

Rechtliche Hinweise