NABA Nachhaltiges Bauen

Modulverantwortliche
  • Prof. Maik Werner Neumann
Lehrende
  • Prof. Maik Werner Neumann
Notwendige Voraussetzungen zur Teilnahme

Keine

Empfohlene Voraussetzungen zur Teilnahme

Keine

Kurzbeschreibung

Einführung in die Grundlagen und die Kriterien des nachhaltigen Bauens und die unterschiedlichen Zertifizierungssysteme. Die Kriterien werden an einem Projekt angewendet und evaluiert.

Inhalte

Zunächst erfolgt eine allgemeine Einführung inklusive der folgenden Themen:

Ausgangssituation und Grundlagen

  • Zusammenhang Bevölkerungswachstum, Energieverbrauch, Emissionen, Rohstoffknappheit, Abfall, Klima

Nachhaltigkeit

  • Geschichte, Gegenwart, Zukunft
  • Diskussionen, Positionen, Tendenzen, Visionen

Grundprinzip Lebenszyklus

  • Life-Cycle-Assessment
  • Life-Cycle-Costing

Handlungspotentiale im Bauwesen

  • CO2-neutrales Bauen
  • Low-Tech-Gebäude
  • Ressourceneffektivität (Ressourcenschonendes Bauen)
  • Energieeffektivität (passiv-solar, aktiv-solar)
  • Anpassung an die Bedürfnisse der Menschen
  • Anpassung an lokale und regionale Umwelt
  • Standortfaktoren

Bewertungssysteme

Anschließend werden „ExpertInnen” in den folgenden Dimensionen ausgebildet: Ökonomie, Ökologie, Soziales, Technik, Prozess, Standort.

Diese bilden im zweiten Teil des Semesters unterschiedliche integrale Planungsteams, die anhand eines vorhandenen Hochbauentwurfs auf Grundlage eines Pre-Assessments eine Optimierung mit Blick auf zukunftsweisende Konzepte durchführen (Hybride Gebäude, Urban Gardening, geschlossene Kreisläufe (Null-CO2, Null-Abfall, Null-Ressourcen)), u.a. und diese durch Pläne dokumentieren.

Qualifikations- und Lernziele

Die Studierenden sind in der Lage

  • Grundsätze für Nachhaltigkeit im Bausektor zu nennen.
  • den Begriff Lebenszyklus zu erklären.
  • mögliche Lösungen für nachhaltiges Bauen aufzuzeigen.
  • die Auswirkungen von nachhaltigem Bauen zu analysieren.
  • Ideen für ein nachhaltiges Gebäude zu skizzieren.
  • Umsetzungsbeispiele nachhaltigen Bauens und nachhaltiger Raumplanung zu bewerten.
ECTS-Leistungspunkte (CrP)
  • 6 CrP
  • Arbeitsaufwand 180 Std.
  • Präsenzzeit 60 Std.
  • Selbststudium 120 Std.
Lehr- und Lernformen
  • 4 SWS
  • 4 SWS aufgeteilt in Seminar mit Projektarbeit

Studiensemester
  • Architektur (M.Eng. 2018) - 3. Semester
  • Bauingenieurwesen (M.Eng. 2018)
Dauer
1 Semester
Häufigkeit des Angebots
Jedes Semester
Unterrichtssprache
Deutsch
Prüfungsvorleistungen

Für Architektur-Studierende ist das Modul „Entwerfen M3 (Integrale Planung)” parallel abzuschließen oder muss vorab bestanden sein.

Bonuspunkte

Nein

Bonuspunkte werden gemäß § 9 (4) der Allgemeinen Bestimmungen vergeben. Art und Weise der Zusatzleistungen wird den Studierenden zu Veranstaltungsbeginn rechtzeitig und in geeigneter Art und Weise mitgeteilt.

Benotung
Die Bewertung des Moduls erfolgt gemäß § 9 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung).
Verwendbarkeit
Gemäß § 5 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung) Verwendbarkeit in allen Masterstudiengänge der THM möglich.
Literatur, Medien

Wird in der Veranstaltung bekannt gegeben

Rechtliche Hinweise