EM13 Veranstaltungslogistik

Modulverantwortliche
  • Prof. Axel Barwich
Lehrende
  • Prof. Axel Barwich
  • Dipl.-Wirtschaftsing Tim Sommerfeld
Notwendige Voraussetzungen zur Teilnahme

Keine

Empfohlene Voraussetzungen zur Teilnahme
  • EM01 Einführung in die Betriebswirtschaftslehre
Kurzbeschreibung

Transportlogistik | Lager- & Kommissioniersysteme | Veranstaltungslogistik

Inhalte
  • Lerneinheit 1: Transportlogistik
    • Übersicht über das System der Verkehrswirtschaft (Verkehrsträger, -mittel, -wege, -unternehmen, Modal Split, Verkehrsaufkommen, Verkehrsleistung)
    • Übersicht über globale Verkehrs-/Warenströme und multimodale Transportketten
    • Spezielle Vorgänge bei Mietgeschäften und deren logistische Herausforderungen
    • Verkehrsträgerspezifische Leistungsmerkmale und Preisbildung
    • Grundlagen nationaler und internationaler Haftungsregelungen
  • Lerneinheit 2: Lager- und Kommissioniersysteme
    • Lagerarten/Lagerformen, Fördermittel, Lagerprozesse und Kommissioniersysteme, Verpackung und Labelling
    • Grundlegender Aufbau und Funktionsweise von Informations- und Kommunikationstechnologien in der Veranstaltungslogistik
    • Grundlagen nationaler und internationaler Haftungsregelungen
  • Lerneinheit 3: Veranstaltungslogistik
    • Beschaffung logistischer Dienstleistungen (Leistungsdefinition, Ausschreibungsprozess, Lieferantenscouting, Lieferantenbewertung und Lieferantenauswahl)
    • Besondere Herausforderungen der Back-to-back-Touren
    • Besondere Herausforderungen der Messelogistik (Carnet etc.)
    • Besondere Herausforderungen der Künstlerlogistik

Der Bezug zu den Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens wird hergestellt.

Qualifikations- und Lernziele

Fach-/Methodenkompetenz
Die Studierenden können

  • die grundlegenden Fachtermini der Veranstaltungslogistik benennen und erläutern sowie verkehrspolitische Rahmenbedingungen und aktuelle Entwicklungen beschreiben,
  • die Technologien, Abläufe und rechtliche Rahmenbedingungen im Rahmen der Gestaltung regionaler und globaler Transportketten nachvollziehen
  • betriebsinterne Logistikprozesse detailliert darstellen und die wesentlichen logistischen Aufgabenstellungen und Zusammenhänge erklären
  • die Besonderheiten der Logistik für verschiedene Veranstaltungsformate benennen und umsetzen (Back-to-back-Tour, Messelogistik, Künstlerlogistik)
  • die Charakteristika der einzelnen logistischen Herausforderungen situationsspezifisch erläutern und ihren Leistungsumfang beurteilen
  • Im Rahmen von Fallbeispielen trainieren sie ihre Analyse-, Transfer- und Problemlösefähigkeit insbesondere im Rahmen des Managements logistischer Dienstleistungen

Soziale und personale Kompetenz
Die Vermittlung sozialer und personaler Kompetenz erfolgt im Rahmen des Moduls auf Grundlage der allgemeinen Definition dieser Kompetenzfelder an der THM.

ECTS-Leistungspunkte (CrP)
  • 5 CrP
  • Arbeitsaufwand 150 Std.
  • Präsenzzeit 56 Std.
  • Selbststudium 94 Std.
Lehr- und Lernformen
  • 4 SWS
  • Vorlesung
Studiensemester
  • Eventmanagement und -technik (B.Sc. 2020) - 5. Semester
Dauer
1 Semester
Häufigkeit des Angebots
Einmal im Jahr
Unterrichtssprache
Deutsch
Prüfungsvorleistungen

Keine

Bonuspunkte

Nein

Bonuspunkte werden gemäß § 9 (4) der Allgemeinen Bestimmungen vergeben. Art und Weise der Zusatzleistungen wird den Studierenden zu Veranstaltungsbeginn rechtzeitig und in geeigneter Art und Weise mitgeteilt.

Prüfungsleistungen

Klausur (90 Min.) (ggf. teilweise im Antwort-Wahl-Verfahren, vgl. § 8a der Allgemeinen Bestimmungen)

Anteil wird zu Veranstaltungsbeginn rechtzeitig bekannt gegeben.

Benotung
Die Bewertung des Moduls erfolgt gemäß §§ 9, ggf. 12 (Teilleistungen), ggf. 18 (Arbeiten, Kolloquien) der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung).
Verwendbarkeit
Gemäß § 5 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung) Verwendbarkeit in allen Bachelorstudiengänge der THM möglich.
Literatur, Medien

Rechtliche Hinweise