CS1013 Objektorientierte Programmierung

Modulverantwortliche
  • Prof. Dr. Dominikus Herzberg
Lehrende
  • Prof. Dr. Ing. Diethelm Bienhaus
  • Prof. Dr. Dominikus Herzberg
  • Christopher Schölzel
  • Prof. Dr. Christian Überall
Notwendige Voraussetzungen zur Teilnahme

keine

Kurzbeschreibung

Das Modul vermittelt, wie modulare Programme mittlerer Komplexität mit Hilfe objekt-orientierter Ansätze entworfen, implementiert und getestet werden.

Inhalte
  • Sprachaufbau, Grammatik, Produktionsregeln
  • Variablen, Typisierung, Kodierung und Repräsentation
  • Operatoren, Verzweigungen und Schleifen, Arrays
  • Klassen und Objekte, Vererbung, Schnittstellen
  • Methoden/Funktionen, Parameter, Rückgabewert
  • Ein-/Ausgabe textuell bzw. graphisch
  • Verwendung von Bibliotheken
  • Vertragsorientierung, Testfälle
  • Objektorientierte Programmierung
Qualifikations- und Lernziele

Die Absolventinnen und Absolventen des Moduls verstehen und beherrschen grundlegende Konzepte der Objektorientierung. Sie sind in der Lage, Programme in einer modernen objektorientierten Programmiersprache nach Vorgaben zu implementieren und eine Entwicklungsumgebung zu nutzen.

Kleinere Projektaufgaben können eigenständig konzipiert, entworfen und als lauffähige Programme umgesetzt werden.

Sie bewältigen Entwicklungsaufgaben eigenständig und unterstützen andere Studierende im Entwicklungsprozess. Die Studierenden können Ihren Lernprozess reflektieren.

ECTS-Leistungspunkte (CrP)
  • 6 CrP
  • Arbeitsaufwand 180 Std.
  • Präsenzzeit 90 Std.
  • Selbststudium 90 Std.
Lehr- und Lernformen
  • 6 SWS
  • Vorlesung 2SWS
  • Übung 2SWS
  • Praktikum 2SWS
Studiensemester
  • Bioinformatik (B.Sc. 2012)
  • Informatik (B.Sc. 2010) - 1. Semester
  • Ingenieur-Informatik (B.Sc. 2010) - 1. Semester
Dauer
1 Semester
Häufigkeit des Angebots
Jedes Semester
Unterrichtssprache
Deutsch
Bonuspunkte

Nein

Bonuspunkte werden gemäß § 9 (4) der Allgemeinen Bestimmungen vergeben. Art und Weise der Zusatzleistungen wird den Studierenden zu Veranstaltungsbeginn rechtzeitig und in geeigneter Art und Weise mitgeteilt.

Prüfungsleistungen

Prüfungsvorleistung: Hausübungen, Kurztests, regelmäßige Teilnahme am Praktikum
(Art und Umfang der Vorleistungen wird den Studierenden zu Beginn der Veranstaltung bekannt gegeben)

Prüfungsleistung: Klausur

Benotung
Die Bewertung des Moduls erfolgt gemäß § 9 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung).
Verwendbarkeit
Gemäß § 5 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung) Verwendbarkeit in allen Bachelorstudiengänge der THM möglich.
Literatur, Medien
  • D. Ratz et al.: Grundkurs Programmieren in Java, Hanser
  • R. Schiedermeier: Programmieren mit Java, Pearson Studium
  • M. Kofler: Java: Der kompakte Grundkurs mit Aufgaben und Lösungen, Galileo Computing

Rechtliche Hinweise