WP11 Grundlagen der empirischen Forschung

Modulverantwortliche
  • Prof. Dr. Benjamin Bernschütz
Lehrende
  • Prof. Dr. Benjamin Bernschütz
  • Dr. Sang-Min Park
Notwendige Voraussetzungen zur Teilnahme

Keine

Empfohlene Voraussetzungen zur Teilnahme

Keine

Kurzbeschreibung

Entwurf einer geeigneten Forschungsfrage & ggfs. Aufstellen einer damit verbundenen These | Identifikation/Einschätzung des Arbeitsaufwandes, der mit der Bearbeitung der Forschungsfragen & Thesen verbunden ist | Erstellung eines Versuchsdesigns | Durchführung eines Versuchs bzw. einer Erhebung (Technisch, Sozialwissenschaftlich) | Auswertung von gemessenen od. erhobenen Daten (Grundlagen der Statistik) | Vorstellung praktischer Tools wie LaTeX (Textsatzsystem), Citavi (Literaturverwaltung) oder R/Python/MATLAB (Skriptsprachen zur Implementierung von Algorithmen, Erstellung von Plots etc.) | Umgang mit Quellen & ihre Bewertung | Abfassen eines kompakten wissenschaftlichen Textes

Inhalte
  • Entwurf einer geeigneten Forschungsfrage und ggf. Aufstellen einer damit verbundenen These
  • Identifikation/Einschätzung des Arbeitsaufwandes, der mit der Bearbeitung der Forschungsfragen und Thesen verbunden ist
  • Erstellung eines Versuchsdesigns
  • Durchführung eines Versuchs bzw. einer Erhebung (Technisch, Sozialwissenschaftlich)
  • Auswertung von gemessenen oder erhobenen Daten (Grundlagen der Statistik)
  • Vorstellung praktischer Tools wie LaTeX (Textsatzsystem), Citavi (Literaturverwaltung) oder R/Python/MATLAB (Skriptsprachen zur Implementierung von Algorithmen, Erstellung von Plots etc.)
  • Umgang mit Quellen und ihre Bewertung
  • Abfassen eines kompakten wissenschaftlichen Textes

Der Bezug zu den Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens wird hergestellt.

Qualifikations- und Lernziele

Das Wahlpflichtmodul „Grundlagen empirischer Forschung” ist vorwiegend für Studierende relevant, die kurz vor der Anfertigung ihrer Bachelorarbeit stehen. Insbesondere dann, wenn die angestrebte Bachelorarbeit Elemente empirischer Forschung enthält (z.B. Fragebögen, physikalische Experimente, psychoakustische Experimente etc.). Das Modul umfasst folgende Lerninhalte:

Fach-/Methodenkompetenz
Die Studierenden

  • kennen die Grundlagen der empirischen Forschung und können diese auf eigene Forschungsvorhaben übertragen.
  • können ihre Forschungsfrage in den aktuellen Forschungskontext einordnen und Quellen differenziert bewerten.
  • können ihr Forschungsprojekt adäquat schriftlich dokumentieren.

Soziale und personale Kompetenz
Die Vermittlung sozialer und personaler Kompetenz erfolgt im Rahmen des Moduls auf Grundlage der allgemeinen Definition dieser Kompetenzfelder an der THM.

ECTS-Leistungspunkte (CrP)
  • 5 CrP
  • Arbeitsaufwand 150 Std.
  • Präsenzzeit 56 Std.
  • Selbststudium 94 Std.
Lehr- und Lernformen
  • 4 SWS
  • Praktikum
Studiensemester
  • Eventmanagement und -technik (B.Sc. 2020) - 5. - 7. Semester
Dauer
1 Semester
Häufigkeit des Angebots
Jedes Semester
Unterrichtssprache
Deutsch
Prüfungsvorleistungen

Teilnahme am Praktikum

Anzahl und Art der Übungseinheiten werden rechtzeitig vor Semesterbeginn und in geeigneter Weise den Studierenden mitgeteilt und erläutert.

Bonuspunkte

Nein

Bonuspunkte werden gemäß § 9 (4) der Allgemeinen Bestimmungen vergeben. Art und Weise der Zusatzleistungen wird den Studierenden zu Veranstaltungsbeginn rechtzeitig und in geeigneter Art und Weise mitgeteilt.

Prüfungsleistungen

Erstellung eines Papers im Umfang von 3 DIN A4-Seiten

(Art und Weise wird zu Veranstaltungsbeginn bekannt gegeben)

Benotung
Die Bewertung des Moduls erfolgt gemäß §§ 9, ggf. 12 (Teilleistungen), ggf. 18 (Arbeiten, Kolloquien) der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung).
Verwendbarkeit
Gemäß § 5 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung) Verwendbarkeit in allen Bachelorstudiengänge der THM möglich.
Literatur, Medien

Rechtliche Hinweise