WP17 Tagungs- und Kongressmanagement (TuK)

Modulverantwortliche
  • Prof. Dr. Lothar Winnen
Lehrende
  • Prof. Dr. Lothar Winnen
Notwendige Voraussetzungen zur Teilnahme

Keine

Empfohlene Voraussetzungen zur Teilnahme

Keine

Kurzbeschreibung

Einführung in die Tagungs- und Kongresswirtschaft | Veranstaltungen im Dienstleistungsmanagement | Besonderheiten bei Kongressen, Tagungen und Seminaren | Kongress- und Tagungsreiseverkehr

Inhalte
  • 1. Einführung in die Tagungs- und Kongresswirtschaft
  • 2. Veranstaltungen im Dienstleistungsmanagement
    • 2.1 Veranstaltungen in der Unternehmenskommunikation
    • 2.2 Der Tagungs- und Kongressmarkt – Fakten und Marktakteure
    • 2.3 Veranstaltungsformen, Träger und Initiatoren des Tagungs- und Kongressmarktes
  • 3. Besonderheiten bei Kongressen, Tagungen und Seminaren
    • 3.1 Begriffsabgrenzung
    • 3.2 Typologien
    • 3.3 Produktionsfaktoren
    • 3.4 Dienstleister – Mittler – Locations
    • 3.5 Produktionsprozess in der Tagungs- und Kongresswirtschaft
    • 3.6 Durchlaufen der einzelnen Planungs- und Realisierungsstufen anhand einer praktischen Übung
    • 3.7 Programmgestaltung
  • 4. Kongress- und Tagungsreiseverkehr
    • 4.1 Standortauswahl
    • 4.2 Logistik
    • 4.3 Reiseverkehr

Der Bezug zu den Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens wird hergestellt.

Qualifikations- und Lernziele

Fach-/Methodenkompetenz
Die Studierenden

  • können die unterschiedlichen Veranstaltungsformate der Kongress- und Tagungswirtschaft differenziert und kompetent darstellen in Bezug auf die Praxis.
  • kennen die relevanten Protagonisten in diesem Markt und können die Bedeutung der Tagungs- und Kongresswirtschaft für den Wirtschaftsstandort Deutschland einordnen.
  • können die strategische Bedeutung von Tagungen und Kongressen für Unternehmen und Dienstleister beschreiben und
  • sind in der Lage praxisorientiert die Sinnhaftigkeit dieser Veranstaltungsform am Beispiel einzelner konkreter Unternehmen differenziert einzuschätzen.
  • können umfassend skizzieren, welche besonderen Aufgaben/Tätigkeiten der Planungsprozess beinhaltet.

Soziale und personale Kompetenz
Die Vermittlung sozialer und personaler Kompetenz erfolgt im Rahmen des Moduls auf Grundlage der allgemeinen Definition dieser Kompetenzfelder an der THM.

ECTS-Leistungspunkte (CrP)
  • 5 CrP
  • Arbeitsaufwand 150 Std.
  • Präsenzzeit 56 Std.
  • Selbststudium 94 Std.
Lehr- und Lernformen
  • 4 SWS
  • Praktikum
Studiensemester
  • Eventmanagement und -technik (B.Sc. 2020) - 5. - 7. Semester
Dauer
1 Semester
Häufigkeit des Angebots
Einmal im Jahr
Unterrichtssprache
Deutsch
Prüfungsvorleistungen

EM03 Eventmanagement I

EM19 Eventmanagement II

Bonuspunkte

Nein

Bonuspunkte werden gemäß § 9 (4) der Allgemeinen Bestimmungen vergeben. Art und Weise der Zusatzleistungen wird den Studierenden zu Veranstaltungsbeginn rechtzeitig und in geeigneter Art und Weise mitgeteilt.

Prüfungsleistungen

Gruppenpräsentation (20 Min.) und zusätzliche schriftliche Ausarbeitung der Präsentation unter Kennzeichnung der Einzelleistungen (max. 10 Seiten)

Benotung
Die Bewertung des Moduls erfolgt gemäß §§ 9, ggf. 12 (Teilleistungen), ggf. 18 (Arbeiten, Kolloquien) der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung).
Verwendbarkeit
Gemäß § 5 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung) Verwendbarkeit in allen Bachelorstudiengänge der THM möglich.
Literatur, Medien

Rechtliche Hinweise