CS1017 Algorithmen und Datenstrukturen

Modulverantwortliche
  • Prof. Dr. Andreas Gogol-Döring
Lehrende
  • Prof. Dr. Guido Bartsch
  • Prof. Dr. Andreas Gogol-Döring
  • Christopher Schölzel
Notwendige Voraussetzungen zur Teilnahme

Für Bachelor Informatik, Bachelor Ingenieur-Informatik, Bachelor Bioinformatik: CS1013 Objektorientierte Programmierung, CS1014 Grundlagen der Informatik

Für Bachelor Social Media Systems: IT1002 Webbasierte Programmierung 2

Kurzbeschreibung

Grundlegende Methoden bei Entwurf und Analyse von Algorithmen und Datenstrukturen.

Inhalte
  • Der Algorithmusbegriff
  • Komplexität von Algorithmen (Laufzeit, Speicherbedarf), O-Notation
  • Datenstrukturen, wie Arrays, verkettete Listen, Stacks, Queues, Bäume, Graphen
  • Algorithmische Techniken, wie erschöpfende Suche, Backtracking, Teilen-und-Herrschen
Qualifikations- und Lernziele

Fachkompetenzen

  • Die Studierenden können grundlegende Algorithmen und Datenstrukturen sowie grundlegende algorithmische Techniken benennen und erklären.
  • Sie können Algorithmen als für Menschen verständliche und präzise Handlungsabfolgen beschreiben.

Methodenkompetenzen (fachlich & überfachlich)

Sie können

  • Datenstrukturen und Algorithmen problemangepasst auswählen und umsetzen.
  • Leistungsparameter von Algorithmen abschätzen und optimieren.
  • Datenstrukturen entwerfen und , umsetzen sowie ihre Leistungsparameter abschätzen und optimieren.
  • komplexere Aufgabenstellungen des Gebiets aufschlüsseln und bearbeiten.

Sozialkompetenzen

  • Sie können die Korrektheit und Adäquatheit der von ihnen eingesetzten algorithmischen Techniken begründen.

Selbstkompetenzen

  • Sie können Algorithmen nach vorgegebenen Leistungsanforderungen entwerfen und den eingesetzten Entwurfsprozess reflektieren und kommunizieren.
  • Sie können die Bedeutung von Algorithmen und Datenstrukturen für ihre eigene zukünftige berufliche Tätigkeit, beispielsweise als Softwareentwickler, einordnen.
ECTS-Leistungspunkte (CrP)
  • 6 CrP
  • Arbeitsaufwand 180 Std.
  • Präsenzzeit 90 Std.
  • Selbststudium 90 Std.
Lehr- und Lernformen
  • 6 SWS
  • Vorlesung 4 SWS
  • Übung 2 SWS
Studiensemester
  • Bioinformatik (B.Sc. 2012)
  • Informatik (B.Sc. 2010) - 2. Semester
  • Ingenieur-Informatik (B.Sc. 2010) - 2. Semester
  • Social Media Systems (B.Sc. 2016)
Dauer
1 Semester
Häufigkeit des Angebots
Jedes Semester
Unterrichtssprache
Deutsch
Bonuspunkte

Nein

Bonuspunkte werden gemäß § 9 (4) der Allgemeinen Bestimmungen vergeben. Art und Weise der Zusatzleistungen wird den Studierenden zu Veranstaltungsbeginn rechtzeitig und in geeigneter Art und Weise mitgeteilt.

Prüfungsleistungen

Prüfungsvorleistung: Übungsaufgaben und/oder Hausübungen (Art und Anzahl wird den Studierenden rechtzeitig und in geeigneter Weise bekannt gegeben.)

Prüfungsleistung: Klausur, auch im Antwort-Wahl-Verfahren (Anteil des Antwort-Wahl-Verfahrens wird den Studierenden rechtzeitig und in geeigneter Weise bekannt gegeben.)

Benotung
Die Bewertung des Moduls erfolgt gemäß §§ 9, ggf. 12 (Teilleistungen), ggf. 18 (Arbeiten, Kolloquien) der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung).
Verwendbarkeit
Gemäß § 5 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung) Verwendbarkeit in allen Bachelorstudiengänge der THM möglich.
Literatur, Medien
  • Gogol-Döring, A., Letschert, T.: Algorithmen und Datenstrukturen für Dummies. Wiley.
  • Cormen, T. H.; Leiserson, C. E.; Rivest, R.; Stein, C.; Molitor, P.: Algorithmen – Eine Einführung. De Gruyter.
  • Sedgewick, R.; Wayne, K.: Algorithmen und Datenstrukturen. Pearson.

Rechtliche Hinweise