CS2334 Serverarchitektur und Virtualisierung

Modulverantwortliche
  • Prof. Dr. Peter Kneisel
Lehrende
  • René Nitschke
  • Steffen Rupp
Notwendige Voraussetzungen zur Teilnahme

keine

Kurzbeschreibung

Die Veranstaltung soll die Teilnehmer in die Lage versetzen, sich in der realen und virtuellen Rechnerwelt zu orientieren. Anhand von Bedarfsanalysen und verschiedener Konzepte sollen Wege für eine Virtualisierung aufgezeigt werden. Im Rahmen des Kurses wird die zuvor geplante virtuelle Infrastruktur einmal von der Installation bis hin zur Administration komplett realisiert.

Inhalte

Grundlagen der Netzwerk- und Serverarchitekturen

  • Netzwerkkomponenten, Routing, Netzwerkprotokolle und -dienste
  • Netzwerksicherheit
  • Storageanbindungen

Grundlagen der Virtualisierung

  • Unterschiede aktueller Virtualisierungskonzepte
  • Servervirtualisierung
  • Netzwerkvirtualisierung

Realisierung einer Virtualisierungsumgebung

  • Installation und Konfiguration eines Hypervisors
  • Management mehrerer Hypervisor
  • Aufbau von virtuellen Maschinen
  • Ausfallsicherheit und Recovery in virtuellen Umgebungen

Administrative Tätigkeiten in einer virtuellen Umgebung

  • Installation von virtuellen Servern
  • Absicherung und Konfiguration der Server
  • Arbeiten und verwalten der Infrastruktur

Best Practice – Probleme und Lösungen

Qualifikations- und Lernziele

Die Studierenden haben ein grundlegendes Verständnis physikalischer Netzwerk- und Serverarchitekturen und sind in der Lage diese in einer virtualisierten Umgebung abzubilden. Sie kennen die verschiedenen Anforderungen an virtuelle Infrastrukturen, können bestehende Umgebungen zielgerichtet analysieren und bedarfsgerecht auf individuelle Gegebenheiten anpassen.
Die Studierenden sind in der Lage die geplante Umgebung unter Berücksichtigung aktueller Sicherheitsvorgaben zu realisieren und administrative Tätigkeiten in der aufgebauten virtuellen Infrastruktur durchzuführen.

ECTS-Leistungspunkte (CrP)
  • 6 CrP
  • Arbeitsaufwand 180 Std.
  • Präsenzzeit 60 Std.
  • Selbststudium 120 Std.
Lehr- und Lernformen
  • 4 SWS
  • Vorlesung 2 SWS
  • Übung 2 SWS
Studiensemester
  • Bioinformatik (B.Sc. 2012)
  • Informatik (B.Sc. 2010)
  • Ingenieur-Informatik (B.Sc. 2010)
Dauer
1 Semester
Häufigkeit des Angebots
Einmal im Jahr
Unterrichtssprache
Deutsch
Bonuspunkte

Nein

Bonuspunkte werden gemäß § 9 (4) der Allgemeinen Bestimmungen vergeben. Art und Weise der Zusatzleistungen wird den Studierenden zu Veranstaltungsbeginn rechtzeitig und in geeigneter Art und Weise mitgeteilt.

Prüfungsleistungen

Prüfungsvorleistung: Regelmäßige Teilnahme (mindestens 80% der Zeit)
Prüfungsleistung: Klausur und/oder mündliche Prüfung in Kombination mit einer Projektarbeit und einer schriftlichen Ausarbeitung. (Art und Umfang des Leistungsnachweises wird den Studierenden rechtzeitig und in geeigneter Weise bekannt gegeben)

Benotung
Die Bewertung des Moduls erfolgt gemäß § 9 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung).
Verwendbarkeit
Gemäß § 5 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung) Verwendbarkeit in allen Bachelorstudiengänge der THM möglich.
Literatur, Medien
  • Schreiner R. Computernetzwerke: von den Grundlagen zur Funktion und Anwendung. 6., erweiterte Auflage. München: Hanser. 329 S.
  • Essentials of Cloud computing. New York, NY: Springer Berlin Heidelberg.
  • Joos T. VMware vSphere 6.5: Installation, Betrieb, Optimierung, Troubleshooting. München: Hanser. 393 S.

Rechtliche Hinweise