BBBOBAUR Baurecht und Baubetriebswirtschaft

Modulverantwortliche
  • Frank Fasel
  • Prof. Wolfgang Trautner
Lehrende
  • Frank Fasel
  • Prof. Wolfgang Trautner
Notwendige Voraussetzungen zur Teilnahme

Keine

Empfohlene Voraussetzungen zur Teilnahme

Keine

Kurzbeschreibung

Die Studierenden haben Grundkenntnisse zu der VOB (Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen) Sie haben Kenntnisse über den grundlegenden Ablauf eines Bauvorhabens, die für das Studium des Bauwesens und die spätere Berufspraxis erforderlich sind.

Privates und Öffentliches Baurecht, Öffentliches Baurecht und Verfassungsrecht, Planungsebenen in der Bundesrepublik, Rechtsschutz vor den Verwaltungsgerichten, Planfeststellungsverfahren und Rechte der Betroffenen.

Inhalte

Baubetriebswirtschaft und Bauorganisation:

  • Bauwirtschaft, Ziele und Aufgaben Bauorganisation und Baumanagement
  • Aufbauorganisatorische Abwicklung eines Bauprojektes, Unternehmensformen, Bauen mit öffentlichen und privaten Auftraggebern
  • Bauprojektorganisation, Projektbeteiligte, Abgrenzung der Schnittstellen und Leistungsbereiche fachlich Beteiligter, Organisation einer Bauunternehmung
  • Abwicklung eines Bauvorhabens (Ausschreibung, Vergabe, Vertragsarten, Angebotserstellung, Bauvertrag, Baudurchführung)
  • Grundkenntnisse Arbeitsvorbereitung, Terminplanung, Baulogistik und Baustelleneinrichtung, Baumaschineneinsatz und Bauverfahren
  • Grundlagen Kostenrechnung, Bauauftragsrechnung, Abrechnung
  • Grundlagen privates u. öffentliches Baurechts, Bauvertrag, BGB, VOB, HOAI

Baurecht:

  • Einführung und Vertiefung in formell- und materiellrechtlicher Hinsicht
  • Grundlagen des allgemeinen Rechts
  • Bauplanungsrecht
  • Städteplanung / Genehmigungstatbestände
  • Bauordnungsrecht / Gefahrenabwehr
  • Planungsrecht
  • Grundzüge Umweltrecht / Naturschutzrecht
  • Übersicht Bauplanungsrecht
  • Übersicht Bauordnungsrecht
  • Planfeststellung Flughafen

Die übergreifenden Inhalte betragen 100%

Qualifikations- und Lernziele

Fachkompetenzen
Die Studierenden können
• Grundbegriffe im Vergabe- und Vertragsrecht definieren, Abläufe bei einem Bauvorhaben und im Erdund Spezialtiefbau auflisten.
• die Abläufe und die Teilnehmer in der Bauwirtschaft zuordnen.
• Grundbegriffe sowie gesetzliche Grundlagen des Rechts definieren.
• die Instrumente der städtebaulichen Planung und deren rechtliche Einordnung (Bebauungspläne) zur Problemlösung auswählen.
Methodenkompetenzen (fachlich & überfachlich)
Die Studierenden können
• typische Aufgaben unter Berücksichtigung gesicherter wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden des Bauwesens selbst identifizieren und formulieren.
• mit Hilfe der Prinzipien und Gebote des Rechts ein Planfeststellungsverfahren, insbesondere im Hinblick auf den Flughafenausbau, erarbeiten und auswerten.
Sozialkompetenzen
Die Studierenden können
• über Inhalte und Probleme des Bauingenieurwesens sowohl mit Fachkollegen/-innen als auch mit einer breiteren Öffentlichkeit kommunizieren.
• den eigenen Standpunkt unter Berücksichtigung der gesellschaftlichen und ethischen Verantwortung vertreten und die berufsethischen Grundsätze und Normen respektieren.
Selbstkompetenzen
Die Studierenden können
• ihren Lernstand reflektieren und Verantwortung für ihren Lernfortschritt übernehmen.
• sich selbstständig neues Wissen aneignen.

ECTS-Leistungspunkte (CrP)
  • 5 CrP
  • Arbeitsaufwand 150 Std.
  • Präsenzzeit 90 Std.
  • Selbststudium 60 Std.
Lehr- und Lernformen
  • 6 SWS
  • Baubetriebswirtschaft: Vorlesung und ÜbungBaurecht: Vorlesung
Studiensemester
  • Architektur (B.Eng. 2018) - 3. Semester
Dauer
1 Semester
Häufigkeit des Angebots
Jedes Semester
Unterrichtssprache
Deutsch
Prüfungsvorleistungen

Keine

Bonuspunkte

Nein

Bonuspunkte werden gemäß § 9 (4) der Allgemeinen Bestimmungen vergeben. Art und Weise der Zusatzleistungen wird den Studierenden zu Veranstaltungsbeginn rechtzeitig und in geeigneter Art und Weise mitgeteilt.

Prüfungsleistungen
  • TL1 Baubetriebswirtschaft: Klausur (60%)
  • TL2 Baurecht: Klausur (40%)
Benotung
Die Bewertung des Moduls erfolgt gemäß §§ 9, ggf. 12 (Teilleistungen), ggf. 18 (Arbeiten, Kolloquien) der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung).
Verwendbarkeit
Gemäß § 5 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung) Verwendbarkeit in allen Bachelorstudiengänge der THM möglich.
Literatur, Medien

Baurecht:

  • Gesetzestexte (dtv)
  • Hornmann, Gerhard, Komm. zur HBO, 2004, München
  • Rabe/Heintz, Bau- und Planungsrecht, 2006, Stuttgart
  • dtv-Atlas Recht Bd. I, 2003, München

Baubetriebswirtschaft und Bauorganisation:

  • Vergabe- und Vertragsordnung (VOB) in der jew. gültigen Fassung, Beuth-Verlag
  • Bauer, Baubetrieb
  • Plümecke, Preisermittlung für Bauarbeiten, Rudolf-Müller-Verlag
  • Einschlägige Tabellen zur Kalkulation
  • Armin Töpfer, Betriebswirtschaftslehre: Anwendungs- und Prozessorientierte Grundlagen
  • HOAI in der jew. gültigen Fassung, Beuth-Verlag
  • Vorlesungsskript

Rechtliche Hinweise