BINF Bauinformatik

Modulverantwortliche
  • Prof. Dr.-Ing. Joaquin Antonio Diaz Pascual
Lehrende
  • Prof. Dr.-Ing. Joaquin Antonio Diaz Pascual
Notwendige Voraussetzungen zur Teilnahme

Keine

Empfohlene Voraussetzungen zur Teilnahme

Keine

Kurzbeschreibung

Grundlagen der Informatik, Computer - Architektur und Netzwerk, Einsatz von Webtechnologien im Bauwesen, Programmieren mit Excel für ausgesuchte Probleme des Bauwesens, Grundlagen von CAD/BIM und grafische Darstellung, architektonische Modelle in 2D und 3D, Datenaustausch zwischen den Planungsphasen.

Inhalte

Teil 1: Bauinformatik und CAD
- Grundlagen der Bauinformatik
- Grundlagen der Tabellenkalkulation
- Grundkenntnisse des Entwurfs und der Konstruktion mit 2D-CAD-Systemen im Bauwesen
- Grundkenntnisse des Informationsaustausches und der strukturierten Implementierung/Integration von 2D CAD

Teil 2: Bauinformatik und BIM
- Grundlagen der Digitalisierung im Bauwesen
- Grundkenntnisse des Entwurfs und der Konstruktion von Bauwerksmodellen mit BIM-Systemen
- Grundkenntnisse des Informationsaustausches und der strukturierten Softwareimplementierung und -Integration

Qualifikations- und Lernziele

Fachkompetenzen
Die Studierenden können
- Grundlagen und Konzepte zu den Themen Tabellenkalkulation, Informationstechnologien, Computer Aided Design, Digitalisierung im Bauwesen, Building Information Modeling sowie Programmierung wiedergeben und erklären.
- die Einsatzgebiete von 2D-CAD- und BIM-Systemen voneinander sinnvoll abgrenzen.

Methodenkompetenzen (fachlich & überfachlich)
Die Studierenden können
- vorhandenes Wissen sowie gängige Methoden und Tools auf neue /spezifische Problemstellungen des Bauwesens anwenden.

Sozialkompetenzen
Die Studierenden können
- sich gegenseitig mit ihrem individuellen Vorwissen unterstützen und die ihnen gestellten Aufgaben in konstruktiver Zusammenarbeit lösen.
- sich gegenseitig bei der Bearbeitung der Aufgabenstellung unterstützen.
- über Lösungswege bei konkreten Übungsaufgaben diskutieren. Dabei können sie sich argumentativ mit mündlichen Beiträgen ihrer Mitstudierenden auseinandersetzen.

Selbstkompetenzen
Die Studierenden können
- sich selbstständig neues Wissen aneignen.
- sich eigenverantwortlich und selbständig die Bedienung bzw. weitere Funktionen einer Software bzw. eines Anwendungssystems erschließen.
- die eigene Arbeit verantwortungsvoll organisieren und selbständig durchführen, so dass die Ergebnisse plan- und anforderungsgemäß vorliegen.
- die Bedeutung von Building Information Modeling, Digitalisierung und Programmierung für ihre eigene zukünftige berufliche Tätigkeit einordnen.

ECTS-Leistungspunkte (CrP)
  • 5 CrP
  • Arbeitsaufwand 150 Std.
  • Präsenzzeit 90 Std.
  • Selbststudium 60 Std.
Lehr- und Lernformen
  • 6 SWS
  • Vorlesung und Übung
Studiensemester
  • Architektur (B.Eng. 2018) - 1. - 2. Semester
Dauer
2 Semester
Häufigkeit des Angebots
Jedes Semester
Unterrichtssprache
Deutsch
Prüfungsvorleistungen

Vorlesungsbegleitende Übungen (Art und Weise wird zu Vorlesungsbeginn rechtzeitig und in geeigneter Art und Weise bekannt gegeben) als Klausurvorleistung (vgl. § 3 Abs. 6 Teil I der Prüfungsordnung).

Bonuspunkte

Ja

Bonuspunkte werden gemäß § 9 (4) der Allgemeinen Bestimmungen vergeben. Art und Weise der Zusatzleistungen wird den Studierenden zu Veranstaltungsbeginn rechtzeitig und in geeigneter Art und Weise mitgeteilt.

Prüfungsleistungen

Klausur (60 - 90 Minuten)

Benotung
Die Bewertung des Moduls erfolgt gemäß §§ 9, ggf. 12 (Teilleistungen), ggf. 18 (Arbeiten, Kolloquien) der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung).
Verwendbarkeit
Gemäß § 5 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung) Verwendbarkeit in allen Bachelorstudiengänge der THM möglich.
Literatur, Medien

- Lehrbücher des Regionalen Rechenzentrums Hannover zu 2D CAD, 3D CAD, Programmierung, IT-Grundlagen
- Diaz, Joaquin, Sibile, Katja, et. al: BIM-Ratgeber für Bauunternehmer: Grundlagen, Potenziale, erste Schritte, Müller, Rudolf, 2017

Rechtliche Hinweise