BKO5 Baukonstruktion 5 (TGA)

Modulverantwortliche
  • Prof. Dipl.-Ing. Dirk Metzger
Notwendige Voraussetzungen zur Teilnahme

Keine

Empfohlene Voraussetzungen zur Teilnahme

Keine

Kurzbeschreibung

Die Studierenden arbeiten in Planungsteams an praxisorientiert an Hochbauprojekten. Im Vordergrund steht die Entwicklung von Konzepten des Technischen Gebäudeausbaus und deren Wechselwirkung und Integration mit anderen Gewerken.

Inhalte
  • Technischer Ausbau eines Gebäudes als integrale Aufgabe für Planer
  • Hausanschluss
  • Gas-, Wasser-, Abwassertechnik
  • Elektroinstallation
  • Grundlagen Lüftungs-, Klimatechnik
  • Wärme- und Kälteversorgung
Qualifikations- und Lernziele

Fachkompetenzen
Die Studierenden können
• zeitgemäße Anforderungen an die Technische Gebäudeausrüstung aus technischen, ökologischen und ökonomischen Kontext in eigene Konzepte anwenden.
• einfache technische Installationen zur Ver- und Entsorgung von Gebäuden in Abhängigkeit zur Gebäudestruktur definieren.

Methodenkompetenzen (fachlich & überfachlich)
Die Studierenden können
• erworbene Fach- und Methodenkenntnisse auf konkrete Projekte anwenden und ihre Ergebnisse nachvollziehbar in technischen Zeichnungen, Architekturzeichnungen und Berechnungen darstellen

Sozialkompetenzen
Die Studierenden können
• eigene Konzept und Konzepte Dritter analysieren, Teilkonzepte fachübergreifend vernetzen, sowie selbst erstellte Konzepte mit anderen vergleichen und beurteilen.

Selbstkompetenzen
Die Studierenden können
• die Bedeutung der Technischen Gebäudeausrüstung für ihre eigene zukünftige berufliche Tätigkeit einordnen.

ECTS-Leistungspunkte (CrP)
  • 5 CrP
  • Arbeitsaufwand 150 Std.
  • Präsenzzeit 60 Std.
  • Selbststudium 90 Std.
Lehr- und Lernformen
  • 4 SWS
  • Seminar und Übung mit Projektbetreuung
Studiensemester
  • Architektur (B.Eng. 2018) - 5. Semester
Dauer
1 Semester
Häufigkeit des Angebots
Jedes Semester
Unterrichtssprache
Deutsch
Prüfungsvorleistungen

Keine

Bonuspunkte

Nein

Bonuspunkte werden gemäß § 9 (4) der Allgemeinen Bestimmungen vergeben. Art und Weise der Zusatzleistungen wird den Studierenden zu Veranstaltungsbeginn rechtzeitig und in geeigneter Art und Weise mitgeteilt.

Prüfungsleistungen
  • Projektarbeit
Benotung
Die Bewertung des Moduls erfolgt gemäß §§ 9, ggf. 12 (Teilleistungen), ggf. 18 (Arbeiten, Kolloquien) der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung).
Verwendbarkeit
Gemäß § 5 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung) Verwendbarkeit in allen Bachelorstudiengänge der THM möglich.
Literatur, Medien

Wird zu Beginn der Veranstaltung bekannt gegeben.

Rechtliche Hinweise