Software-Anforderungsanalyse

Modulnummer
SE5014
Modulverantwortliche
  • Prof. Dr. Burkhardt Renz
Lehrende
  • Prof. Dr. Burkhardt Renz
Kurzbeschreibung

Verstehen der Bedeutung der Anforderungsanalyse für die Spezifikation und Implementierung von Softwaresystemen.

Qualifikations- und Lernziele

Die Studierenden verstehen die Bedeutung der Analyse des Anwendungsgebiets für das Erstellen qualitativ hochwertiger Software.

Sie können Anforderungen systematisch erfassen, dokumentieren und in Bezug auf Funktionalität und Qualitätsmerkmalen kategorisieren. Sie kennen Techniken des Anforderungsmanagements. Sie können die konzeptuelle Integrität von Anforderungen für ein Anwendungsgebiet beurteilen.

Sie können Anforderungen in einem Zielemodell strukturieren und daraus eine Systemspezifikation entwickeln.

Lerninhalte
  • Techniken zur Erfassung von Anfoderungen
  • Kategorisierung und Dokumentation von Anforderungen
  • Erstellen eines Zielemodells
  • Priorisierung von Anforderungen, Bezug zu den verschiedenen „Stakeholdern”
  • Analyse von Anforderungen
  • Ableitung einer Systemspezifikation aus dem Zielemodell
Moduldauer (Semester)
1
Unterrichtssprache
Deutsch
Gesamtaufwand
6.0 CrP; 180 Stunden, davon etwa 60 Stunden Präsenzzeit.
Semesterwochenstunden
4
Lernform

Vorlesung 2 SWS, Übung 2 SWS

Geprüfte Leistung

Prüfungsvorleistung: Keine

Prüfungsleistung: Projekt (Projektarbeit mit Ausarbeitung, Präsentation der Ergebnisse)

Bewertungsstandard

Bewertung der Prüfungsleistung nach § 9 der allgemeinen Bestimmungen für Masterprüfungsordnungen

Bonuspunkte

Keine

Häufigkeit des Angebots
Nach Bedarf
Literatur
  • Literatur
  • A. van Lamsweerde: Requirements Engineering Wiley
  • K. Pohl: Requirements Engineering dpunkt.verlag
  • M. Jackson: Problem Frames: Analyzing and structuring software development problems Addison Wesley
  • B. L. Kovitz: Practical Software Requirements: A Manual of Content & Style Manning
  • aktuelle Forschungsarbeiten zum Thema „Konzeptuelle Integrität”

Rechtliche Hinweise