CS1028 Rechnernetze und Einführung in verteilte Systeme

Modulverantwortliche
  • Prof. Dr. Uwe Meyer
Lehrende
  • Prof. Dr. Guido Bartsch
  • Prof. Dr. Uwe Meyer
  • Prof. Dr. André Rein
Notwendige Voraussetzungen zur Teilnahme

Keine

Kurzbeschreibung

Dieses Modul erklärt den Aufbau von Rechnernetzen und verteilten Systemen anhand eines Schichtenmodells (ISO/OSI), die Funktionsweise des Internets und seiner wichtigsten Dienste und gibt eine Einführung in die wichtigsten Konzepte verteilter Systeme.

Inhalte
  • ISO/OSI Schichtenmodell
  • Anwendungsschicht
    • Internet-Dienste (wie z.B. telnet, http, ftp, smtp, bind)
    • Sockets
  • Transportschicht (UDP/TCP, Protokolle)
  • Netzwerkschicht (IP, Routing, DHCP)
  • Sicherungsschicht / MAC
  • Security
  • Verteilte Systeme: Beispiele und Ziele
  • Typen verteilter Systeme und Architekturen
  • Middleware
  • Herausforderungen verteilter Systeme: Konsistenz, Fehlertoleranz, Verfügbarkeit
Qualifikations- und Lernziele

Die Studierende können

  • die verschiedenen Schichten des ISO/OSI-Modells beschreiben und die wichtigsten Netzwerkdienste in diesen Schichten erklären.
  • Bandbreiten berechnen sowie grundlegende Architekturen von verteilten Systeme und Middleware einschätzen und die Nutzbarkeit für Anwendungsfälle bewerten.

Die Studierenden sind in der Lage

  • In kleinen Teams komplexere Themenstellungen des Gebietes zu durchdringen.
  • Technische Fragestellungen zu analysieren und Lösungen zu entwerfen und sie in einem seminaristischen Umfeld zu präsentieren und dabei deren Korrektheit und Adäquatheit zu vertreten.
ECTS-Leistungspunkte (CrP)
  • 6 CrP
  • Arbeitsaufwand 180 Std.
  • Präsenzzeit 60 Std.
  • Selbststudium 120 Std.
Lehr- und Lernformen
  • 4 SWS
  • Vorlesung 2 SWS
  • Übung 2 SWS
Studiensemester
  • Informatik (B.Sc. 2010) - 1. Semester
  • Ingenieur-Informatik (B.Sc. 2010) - 1. Semester
Dauer
1 Semester
Häufigkeit des Angebots
Jedes Semester
Unterrichtssprache
Deutsch
Bonuspunkte

Ja

Bonuspunkte werden gemäß § 9 (4) der Allgemeinen Bestimmungen vergeben. Art und Weise der Zusatzleistungen wird den Studierenden zu Veranstaltungsbeginn rechtzeitig und in geeigneter Art und Weise mitgeteilt.

Prüfungsleistungen

Prüfungsvorleistung: Hausübungen / Übungsaufgaben (Art und Anzahl wird den Studierenden zu Veranstaltungsbeginn auf geeignete Art und Weise bekannt gegeben)
Prüfungsleistung: Klausur, auch im Antwort-Wahl-Verfahren (Anteil des Antwort-Wahl-Verfahrens wird den Studierenden rechtzeitig und in geeigneter Weise bekannt gegeben)

Benotung
Die Bewertung des Moduls erfolgt gemäß § 9 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung).
Verwendbarkeit

Pflichtmodul: Bachelor Informatik, Bachelor Ingenieur-Informatik

Literatur, Medien
  • Kurose/Ross: Computernetzwerke – Der Top-Down Ansatz
  • Tanenbaum: Computernetzwerke
  • Tanenbaum/van Steen: Distributed Systems – Principles and Paradigms

Rechtliche Hinweise