Digital Rights und Datenschutz

Modulnummer
1404
Modulverantwortliche
  • Prof. Dr. iur. Carsten Zack
Lehrenden
  • Prof. Dr. iur. Carsten Zack
Kurzbeschreibung

Rechtliche Aspekte des Digital Business: Rahmenbedingungen und Handlungsspielräume

Qualifikations- und Lernziele

Die Studierenden lernen die rechtlichen Grundlagen des Digital Business kennen. Sie können beurteilen, warum gerade in diesem Bereich die Rahmenbedingungen des Wirtschaftsrechts ganz maßgeblichen Einfluss auf unternehmerische Entscheidungen haben. Sie können insbesondere die Prinzipien des Datenschutzes sowie seine Anforderungen und Implikationen für die unternehmerische Praxis erläutern.
Die Studierenden können anhand praktischer Fallbeispiele darlegen, wie wirtschaftsrechtliche Determinanten die Digitalisierung und die digitale Transformation konkret beeinflussen, d. h. hemmen oder befördern. Zudem vermögen sie zu erklären, welche wirtschaftsrechtlichen Besonderheiten im Hinblick auf den Datenschutz zu beachten sind und auf sie im späteren Berufsleben als Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie als Vorgesetzte zukommen.
Weiterhin sind die Studierenden in der Lage, die wirtschaftsrechtlichen Grenzen des Digital Business zu erkennen. Sie sind fähig, entsprechende Risiken abzuschätzen und Maßnahmen zu ihrer Eindämmung, Abwehr und Abmilderung zu entwickeln.
Schließlich vermögen die Studierenden die wirtschaftsrechtlichen Rahmenbedingungen des Digital Business in Deutschland und Europa von denen in anderen Weltregionen abzugrenzen und die resultierenden Implikationen für Geschäftsmodelle darzulegen und zu erläutern

Lerninhalte

Einführung und grundlegende Begriffe,
Wirtschaftsrecht im Digital Business
Bedeutung des Rechts im Zeitalter von Blockchain und Kryptowährungen, Internet der Dinge und Smart Contracts,
Unternehmensführung auf Basis von Algorithmen und künstlicher Intelligenz,
ausgewählte Haftungsfragen der Digitalisierung und digitalen Transformation,
arbeitsrechtlicher Strukturwandel, z. B. Besonderheiten des hybriden digitalen Arbeitsplatzes,
Medienordnung und Wettbewerbsrecht, auch im Hinblick auf die Globalisierung,
Datenschutz und seine Grenzen

Moduldauer (Semester)
1
Unterrichtssprache
Deutsch
Gesamtaufwand
3.0 CrP; 180 Stunden, davon etwa 60 Stunden Präsenzzeit.
Semesterwochenstunden
2
Lernformen

Seminar

Geprüfte Leistung

Bestehen der Prüfungsleistung(en)

Bonuspunkte

Ja
Bonuspunkte werden gemäß § 9 (4) der Allgemeine Bestimmungen vergeben. Die Einzelheiten zur Vergabe von Bonuspunkten werden den Studierenden zu Veranstaltungsbeginn rechtzeitig und in geeigneter Art und Weise mitgeteilt.

Häufigkeit des Angebots
Nur im Sommersemester
Literatur

Wird jeweils zu Beginn der Veranstaltung bekannt gegeben

Studienhilfsmittel

Folienskript und ggfs. weitere Unterlagen

Empfohlene Vorausetzungen

Kenntnisse in den Grundlagen des Privatrechts

Verwendbarkeit des Moduls

Digitale Transformation und Change Management, Digital Entrepreneurship and Startups, Praktikum, Master Thesis

Rechtliche Hinweise