Bioinformatik in der Arzneistoffforschung

Kurzame
Bioinformatik in Arznei.
Modulnummer
BI2002
Modulverantwortlicher
  • Andreas Peter Dominik
Dozent
  • Andreas Peter Dominik
Kurzbeschreibung
Das Modul vermittelt einen Überblick der modernen Arzneistoffforschung. Besonderer Wert wird dabei auf eine zielgerichtete Anwendung der Bioinformatik gelegt.
Qualifikations- und Lernziele

Die Studierenden haben einen Überblick über die modernen Methoden der Arzneistoffforschung und -entwicklung. Sie kennen die Anwendungen der Bioinformatik und können bioinformatische Methoden zur Arzneistoffforschung entwickeln und anwenden. Sie können Ihre Fähigkeiten als Bioinformatiker in interdisziplinäre Teams einbringen.

Lerninhalte
  • Wie funktioniert Arzneistoffforschung?
  • Bioinformatik zur Entwicklung neuer Therapien
  • Bioinformatik zum Wirkstoffdesign
  • Bioinformatik zur Profilierung möglicher Arzneistoffe
  • Bioinformatikanwendungen in der klinischen Forschung
  • Aktuelle Forschung und Entwicklung
  • Anwendung von Bioinformatikwerkzeugen aus der Public Domain und Programmierung eigener Tools.
Moduldauer (Semester)
1
Unterrichtssprache
Deutsch
Gesamtaufwand
6 CrP; 180 Stunden, davon etwa 60 Stunden Präsenzzeit.
Semesterwochenstunden
4
Lernformen

Vorlesung 2 SWS Praktikum 2 SWS

Geprüfte Leistung

Prüfungsvorleistung: Abnahme der Übungen

Prüfungsleistung: Klausur

Bewertungsstandard

Bewertung der Prüfungsleistung nach § 9 der Prüfungsordnung (Teil I)

Häufigkeit des Angebots
Einmal im Jahr
Literatur
  • Bioinformatics - From Genomes to Drugs: T. Lengauer (Editor), WileyVCH
  • G. Klebe: Wirkstoffdesign, Spektrum Akademischer Verlag
  • Horrobin, D. F. Modern biomedical research: an internally self-consistent universe with little contact with medical reality? Nat. Rev. Drug. Discov. 2, 151–154 (2003).
  • Kubinyi, H. Drug research: myths, hype and reality. Nat. Rev. Drug. Discov. 2, 665–668 (2003).
Voraussetzungen

MN1018 Biochemie

BI1017 Algorithmen auf Sequenzen