Operatives Controlling

Modulnummer
503
Modulverantwortlicher
  • Prof. Gero Holthoff
Dozent
  • Prof. Dr. rer. pol. Stephanie Hanrath
  • Prof. Gero Holthoff
Kurzbeschreibung

Konzepte und Methoden der operativen Planung, Steuerung und Kontrolle

Qualifikations- und Lernziele

Die Studierenden erwerben spezielles Fachwissen über verschiedene Methoden und Verfahren, mit denen das operative Management bei seinen Planungs-, Steuerungs- und Kontrollaufgaben unterstützt werden kann. Sie werden in die Lage versetzt, diese kritisch zu beurteilen und eigenständig auch auf neue betriebliche Anwendungsfälle anzuwenden sowie eigene Problemlösungsvorschläge zu entwickeln.

Lerninhalte

Grundlagen des Operativen Controlling;
Operative Planung: Gesamtunternehmensplanung, Unternehmensbereichsplanung, spezielle Planungsinstrumente;
Operative Steuerung: Budgetierungssysteme, Kennzahlensysteme, Anreizsysteme;
Operative Kontrolle: Kontrollansätze, Abweichungsanalyse.
Reporting

Fachkompetenz
Methodenkompetenz
Sozialkompetenz
Selbstkompetenz
Moduldauer (Semester)
1
Unterrichtssprache
Deutsch
Gesamtaufwand
6.0 CrP; 180 Stunden, davon etwa 60 Stunden Präsenzzeit.
Semesterwochenstunden
4
Lernformen

Seminar

Geprüfte Leistung

Klausur (kann Antwort-Wahl-Verfahren beinhalten, vgl. § 8a Teil I der Prüfungsordnung)

Bewertungsstandard

Bewertung entsprechend § 9 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung)

Häufigkeit des Angebots
Jedes Semester
Literatur

Ewert, R./ Wagenhofer, A.: Interne Unternehmensrechnung, 8. Aufl., Berlin u.a. 2014.
Littkemann, J.: Unternehmenscontrolling, Herne/Berlin, 2006.
Vertiefende Quellen / Aktuelle Artikel aus Fachzeitschriften zu den jeweiligen Themen werden im Rahmen der Veranstaltung bekannt gegeben.

Studienhilfsmittel

Skript (Foliensätze), Übungsaufgaben

Vorausgesetzte Module
Empfohlene Voraussetzungen

302, 401, 402

Verwendbarkeit des Moduls

BA Betriebswirtschaft, Studienschwerpunkt Controlling