Basiskompetenz für Klein- und Mittelunternehmen

Kurzname
Basiskompetenz für KMU
Modulnummer
543
Modulverantwortlicher
  • Prof. Dr. Manuela Weller
Dozent
  • Prof. Dr. Manuela Weller
Kurzbeschreibung

Besondere Herausforderungen von kleinen und mittleren Unternehmen

Qualifikations- und Lernziele

Die Studierenden können anhand des Lebenszyklusmodells Erfolgsfaktoren von klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) umfassend erläutern. Dieses Wissen können sie auf praktische Fragestellungen übertragen und bei der Entwicklung von Lösungsansätzen anwenden. In dem Modul erarbeiten die Studierenden selbstständig Präsentationen zu aktuellen KMU-spezifischen Inhalten und erweitern ihre Fähigkeit sachlich argumentativ zu diskutieren.

Lerninhalte

Charakteristika von KMU, volkswirtschaftliche Bedeutung und Besonderheiten der KMU, Familienunternehmen, Anforderungsprofil an den Unternehmer von KMU, Lebenszyklus von Unternehmen, Erfolgsfaktoren mittelständischer Unternehmen, Jobmotor Mittelstand, Innovationsmanagement, Globalisierung als Herausforderung für den Mittelstand, Finanzierung mittelständischer Unternehmen, Corporate Governance im Mittelstand, Unternehmenskrisen und deren Bewältigung, Unternehmensnachfolge. Sowie aktuelle Themen aus dem Bereich Mittelstandsmanagement.

Fachkompetenz
Methodenkompetenz
Sozialkompetenz
Selbstkompetenz
Moduldauer (Semester)
1
Unterrichtssprache
Deutsch
Gesamtaufwand
6.0 CrP; 180 Stunden
Semesterwochenstunden
4
Lernformen

Seminar

Geprüfte Leistung

Optional Referat, Seminararbeit Zu Vorlesungsbeginn wird rechtzeitig und in geeigneter Art und Weise die jeweilige Prüfungsform bekanntgegeben.

Bewertungsstandard

Bewertung entsprechend § 9 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung).

Häufigkeit des Angebots
Jedes Semester
Literatur

Auszug:
Pichler, J. H/ Pleitner, H.J. (Hrsg.) (2000): Management in KMU: Die Führung von Klein- und Mittelunternehmen, 3., überarb. u. erw. Aufl., Bern u.a.
Immerschitt, W. / Stumpf, M. (2014): Employer Branding für KMU: Der Mittelstand als attraktiver Arbeitgeber, 2014, Wiesbaden.
Wittberg, V. / Klippstein, G. / Merk, R. / Wittberg, V. (2008) Praxishandbuch des Mittelstands, Wiesbaden.
Klein, S. (2013): Familienunternehmen: Theoretische und empirische Grundlagen, 2., überarb. Aufl., Wiesbaden.
Reinemann, H. (2011): Mittelstandsmanagement : Einführung in Theorie und Praxis, Stuttgart.
Sackmann, S. (2002) Unternehmenskultur, Neuwied.


Studienhilfsmittel

Folienskript, Präsentationsunterlagen, Handouts

Empfohlene Voraussetzungen

305, 101, 205, 102, 201