Projektsteuerung 1

Modulnummer
PST1
Modulverantwortlicher
  • Prof. Dipl.-Ing. Dirk Metzger
  • Maik Werner Neumann
Kurzbeschreibung

Grundlagen der Projektvorbereitung und der Projektdurchführung: Projektentwicklung, Projektorganisation, Kostenermittlungen, Ablauf- und Terminplanung.

Qualifikations- und Lernziele

Die Studierenden beherrschen planerische Randbedingungen des „Projektes” sowie Ablaufplanungen für Planungsphase, Bau- / Realisierungsphase und Terminplanung und haben Kenntnisse über Werkzeuge (Tools) in der Projektabwicklung.

Lerninhalte

In diesem Modul werden zu 50 % fächerübergreifende Inhalte gelehrt zu den Themen Projektsteuerung, Zeitplanung, Projektpräsentation, Jour-Fix-Koordination, Ökonomie, Lebenszykluskosten, Controlling und Entwicklungsmanagement unter der Berücksichtigung gesellschaftlicher und ethischer Gesichtspunkte.

A: Randbedingungen des „Projektes”:

A 1: Planerische Randbedingungen:

  • Die Studierenden kennen die bauplanungsrechtlichen Randbedingungen als Grundlage des „Projektes”
  • Die Studierenden können Flächennutzungsplan, B-Plan, § 34 BBG etc. lesen und für die Projektentwicklung interpretieren
  • Die Studierenden lernen die wirtschaftlichen Abhängigkeiten und Fragen aus unterschiedlichen städtebaulichen Randbedingungen, zum Beispiel der Grundstücksausnutzung, kennen
  • Die Studierenden beherrschen die Einschränkungen der Projektarbeit aus den Auflagen des Baugesetzbuches, der LBO (z.B. Abstandsflächenproblematik) sowie anderer gesetzlicher Auflagen (z.B. Umweltrecht)

A 2: Organisationsstrukturen:

  • Beteiligte im Projektablauf: Aufgaben, Abhängigkeiten, rechtliche Stellung
  • Im konventionellen Verfahren
  • Im GU- Verfahren
  • Im GÜ- Verfahren

B: Kostenermittlungen:

B 1: Bezug zu Schnittstellen der Leistungen gem. HOAI und AHO

  • Grundlagenermittlung gem. HOAI mit
  • Quantitativer Bedarfsermittlung
  • Qualitativer Bedarfsermittlung
  • HOAI Schnittstellen in den Leistungsphasen 2 / 3 / 6 / 8

B 2: Kostenermittlung gem. DIN 276 auf der Basis eines Projektes

  • Kostenschätzung (Neubau)
  • Kostenschätzung (Bauen im Bestand)
  • Kostenberechnung

B 3: Nutzungskostenermittlung gem. DIN 18960

B 4: Projektbewertung / Lebenszyklusbetrachtung

  • Investitionsrechnung
  • Barwert-/ Kapitalwertmethode

C: Ablauf und Terminplanung:

C 1: Ablaufplanung:

  • Die Beteiligten im Planungs- und Bauablauf:
  • Ziele
  • Aufgaben
  • Abhängigkeiten
  • Darstellung der Planungsabläufe als Balkendiagramm
  • Darstellung der Bauabläufe als Balkendiagramm

C 2: Abhängigkeiten der Ablaufplanung hinsichtlich der Projektorganisation im:

  • konventionellen Verfahren
  • GU- Verfahren

D: Werkzeuge (Tools) zur Projektarbeit / Organisation:

  • Die Projektarbeit über einen Projektserver
  • Budgetsteuerung und Kontrolle mit der EDV
  • Dokumentenverwaltung
  • Kommunikation der Planungsbeteiligten, Protokollmanagement
Moduldauer (Semester)
1
Unterrichtssprache
Deutsch
Gesamtaufwand
5.0 CrP; 150 Stunden, davon etwa 60 Stunden Präsenzzeit.
Semesterwochenstunden
4
Lernformen

4 SWS

Prüfungsvorleistungen

Keine

Bewertungsstandard

Bewertung nach §§ 9 und 12 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung)

Häufigkeit des Angebots
Jedes Semester
Literatur

Wird in der Veranstaltung bekannt gegeben.

Voraussetzungen

Keine

Empfohlene Voraussetzungen

Keine

Verwendbarkeit des Moduls

Bachelor Architektur, Bachelor Bauingenieurwesen (BP, KT, IP)