5D Lab - Integration, Koordination und Optimierung

Kurzname
5D Lab - Int., Koor., Opt
Modulnummer
5LAB
Modulverantwortlicher
  • Prof. Dipl.-Ing. Dirk Metzger
Kurzbeschreibung

Im Modul „5D Lab – Integration, Koordination und Optimierung” wird die interdisziplinäre Projektbearbeitung unter Nutzung der BIM Technologie in 3D, 4D und 5D umgesetzt. Wesentliche Grundlagen zu Datenaustausch- und -integration, Planungskoordination unter Nutzung von BIM Technologie (5D Lab) zur Optimierung von Qualitäten, Kosten und Termine werden erarbeitet. Hier spielt die jeweilige Rolle der Beteiligten von Planungsbeteiligten, Projektleitung bis zu BIM Management und BIM Koordination eine wichtige Rolle.

Qualifikations- und Lernziele

Die Studierenden

  • können die Methode interdisziplinärerer Planungs- und Koordinationssitzungen im 5D Lab unter Nutzung von Werkzeugen (BIM Software) zur Integration zur Optimierung von Qualitäten, Kosten und Terminen nutzen und in allen Projektphasen anwenden.
  • kennen die Rollen und Funktionen von Planungsbeteiligten, Projektleitung, BIM Manager und BIM Koordinator.
  • können Methoden der Integration, Koordination, Schnittstellendefinitionen und Kollisionsprüfung strukturieren und anwenden.
  • sind in der Lage, einzelne Einflüsse im Gesamtmodell hinsichtlich Auswirkungen auf Kosten und Termine zu bewerten und können Varianten zur Optimierung entwickeln und nutzen.
  • sind in der Lage, im Team unter Nutzung der Werkzeuge Lösungskonzepte zu entwickeln, diese anzuwenden und umzusetzen und (die Ergebnisse) gemeinsam zu bewerten.
Lerninhalte

Plattform 5D Lab

  • Anwendung des Datenaustauschs
  • Informations- und Modellvisualisierung
  • Integration verschiedener Fachmodelle
  • Kollisionsprüfung/Clash Detection
  • Auswirkungen auf Kosten und Termine

Strukturierung der Prozesse

  • Projektorganisation
  • Planungsprozesse
  • BIM Management, Aufgaben und Kompetenzen
  • BIM Koordination, Aufgaben und Kompetenzen

Anwendung im Projekt (Studierende übernehmen unterschiedliche Rollen BIM Manager, BIM Koordinator)

  • Integration verschiedener Fachmodelle zur Koordination
  • Prüfung von Kollisionen
  • Bewertung der Ergebnisse
  • Umsetzen von Lösungskonzepten
  • Optimieren der Ergebnisse
  • Dokumentation
Moduldauer (Semester)
1
Unterrichtssprache
Deutsch
Gesamtaufwand
6.0 CrP; 180 Stunden, davon etwa 60 Stunden Präsenzzeit.
Semesterwochenstunden
4
Lernformen

4 SWS aufgeteilt in Vorlesung und Seminar

Prüfungsvorleistungen

Vorlesungsbegleitende Übungen (Art und Weise wird zu Vorlesungsbeginn rechtzeitig und in geeigneter Art und Weise bekannt gegeben) als Klausurvorleistung (vgl. § 3 Abs. 6 Teil I der Prüfungsordnung). Die Studierenden stellen ihre Projekte in gemischten Gruppen vor (vgl. § 6 Abs. 2 Teil I der Prüfungsordnung).

Bewertungsstandard

Bewertung entsprechend § 9 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil 1 der Prüfungsordnung)

Häufigkeit des Angebots
Einmal im Jahr
Literatur

Wird in der Veranstaltung bekannt gegeben

Voraussetzungen

Keine

Empfohlene Voraussetzungen

Keine

Verwendbarkeit des Moduls

Master Architektur, Master Bauingenieurwesen