Nachhaltiges Bauen

Modulnummer
NABA
Modulverantwortliche
  • Prof. Dr.-Ing. Maik Werner Neumann
Lehrenden
  • Prof. Dr.-Ing. Maik Werner Neumann
Kurzbeschreibung

Einführung in die Grundlagen und die Kriterien des nachhaltigen Bauens und die unterschiedlichen Zertifizierungssysteme. Die Kriterien werden an einem Projekt angewendet und evaluiert.

Qualifikations- und Lernziele

Die Studierenden sind in der Lage

  • Grundsätze für Nachhaltigkeit im Bausektor zu nennen.
  • den Begriff Lebenszyklus zu erklären.
  • mögliche Lösungen für nachhaltiges Bauen aufzuzeigen.
  • die Auswirkungen von nachhaltigem Bauen zu analysieren.
  • Ideen für ein nachhaltiges Gebäude zu skizzieren.
  • Umsetzungsbeispiele nachhaltigen Bauens und nachhaltiger Raumplanung zu bewerten.
Lerninhalte

Zunächst erfolgt eine allgemeine Einführung inklusive der folgenden Themen:

Ausgangssituation und Grundlagen

  • Zusammenhang Bevölkerungswachstum, Energieverbrauch, Emissionen, Rohstoffknappheit, Abfall, Klima

Nachhaltigkeit

  • Geschichte, Gegenwart, Zukunft
  • Diskussionen, Positionen, Tendenzen, Visionen

Grundprinzip Lebenszyklus

  • Life-Cycle-Assessment
  • Life-Cycle-Costing

Handlungspotentiale im Bauwesen

  • CO2-neutrales Bauen
  • Low-Tech-Gebäude
  • Ressourceneffektivität (Ressourcenschonendes Bauen)
  • Energieeffektivität (passiv-solar, aktiv-solar)
  • Anpassung an die Bedürfnisse der Menschen
  • Anpassung an lokale und regionale Umwelt
  • Standortfaktoren

Bewertungssysteme

Anschließend werden „ExpertInnen” in den folgenden Dimensionen ausgebildet: Ökonomie, Ökologie, Soziales, Technik, Prozess, Standort.

Diese bilden im zweiten Teil des Semesters unterschiedliche integrale Planungsteams, die anhand eines vorhandenen Hochbauentwurfs auf Grundlage eines Pre-Assessments eine Optimierung mit Blick auf zukunftsweisende Konzepte durchführen (Hybride Gebäude, Urban Gardening, geschlossene Kreisläufe (Null-CO2, Null-Abfall, Null-Ressourcen)), u.a. und diese durch Pläne dokumentieren.

Moduldauer (Semester)
1
Unterrichtssprache
Deutsch
Gesamtaufwand
6.0 CrP; 180 Stunden, davon etwa 60 Stunden Präsenzzeit.
Semesterwochenstunden
4
Lernformen

4 SWS aufgeteilt in Seminar mit Projektarbeit

Prüfungsvorleistungen

Für Architektur-Studierende ist das Modul „Entwerfen M3 (Integrale Planung)” parallel abzuschließen oder muss vorab bestanden sein.

Bewertungsstandard

Bewertung entsprechend § 9 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil 1 der Prüfungsordnung)

Häufigkeit des Angebots
Jedes Semester
Literatur

Wird in der Veranstaltung bekannt gegeben

Voraussetzungen

Keine

Empfohlene Vorausetzungen

Keine

Verwendbarkeit des Moduls

Master Architektur, Master Bauingenieurwesen

Rechtliche Hinweise