Grundbau 1

Modulnummer
GRB1
Modulverantwortlicher
  • Prof. Dr.-Ing. Otto Florian Unold
Dozent
  • Prof. Dr.-Ing. Otto Florian Unold
Kurzbeschreibung

Grundlagen der üblichen geotechnischen Nachweise und Berechnungen. Flachgründungen; vereinfachter Nachweis in Regelfällen nach DIN 1054; Setzungsberechnungen; Böschungs- und Geländebruchberechnungen; Pfahlgründung Wasserhaltung.

Qualifikations- und Lernziele

Die Studierenden

  • beherrschen die geotechnischen Tragfähigkeits- und Gebrauchstauglichkeitsnachweise für Flachgründungen und Tiefgründungen und sind in der Lage gründungstechnische Fragestellungen in Entwurf und Berechnung zu bearbeiten.
  • beherrschen die geotechnischen Nachweise für Böschungen und Geländesprünge (Gesamtstandsicherheit).
Lerninhalte
  • Kippen
  • Gleiten
  • Grundbruch
  • Auftrieb
  • Setzungsberechnungen
  • Pfahlgründung
  • Böschungs- und Geländebruch
Moduldauer (Semester)
1
Unterrichtssprache
Deutsch
Gesamtaufwand
5.0 CrP; 150 Stunden, davon etwa 60 Stunden Präsenzzeit.
Semesterwochenstunden
4
Lernformen

4 SWS aufgeteilt in Vorlesung und Übung

Prüfungsvorleistungen

Keine

Bewertungsstandard

Bewertung entsprechend § 9 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil 1 der Prüfungsordnung)

Häufigkeit des Angebots
Jedes Semester
Literatur
  • Skript Grundbau 1 (F. Unold)
  • Grundbautaschenbuch (K.-J. Witt)
  • Geotechnik - Bodenmechanik, Grundbau und Tunnelbau (D. Kolymbas)
Voraussetzungen

Mathematik 1; Mathematik 2; Tragwerkslehre 1; Tragwerkslehre 2

Empfohlene Voraussetzungen

Tragwerkslehre 3; Bodenmechanik 1 + Praktikum

Verwendbarkeit des Moduls

Bachelor Bauingenieurwesen (BP, KT, IP)