Holzbau Grundlagen

Modulnummer
HBGR
Modulverantwortlicher
  • Achim Vogelsberg
Dozent
  • Achim Vogelsberg
Kurzbeschreibung

Bemessung von Holzkonstruktionen - Tragfähigkeit, Gebrauchsfähigkeit und Standardanschlüsse - Dächer, Decken und Stützen im Wohnungsbau

Qualifikations- und Lernziele

Die Studierenden

  • beherrschen die spezifischen Eigenschaften von Holz und haben Grundkenntnisse im materialgerechten Konstruieren mit Holz
  • entwerfen und bemessen Tragwerke in Holzkonstruktionen für typische Anwendungen
  • erstellen Nachweise der Standsicherheit und Gebrauchsfähigkeit für Holzkonstruktionen
  • entwerfen und bemessen einfache Holzbauanschlüsse
Lerninhalte
  • Holz als Baustoff, Holzwerkstoffe, Qualitätskriterien, Holzschutz, Schadeinflüsse
  • Tragfähigkeitsnachweise für Einzelbauteile / Querschnitte
  • Nachweise der Gebrauchstauglichkeit für Einzelbauteile
  • Stabilitätsnachweise für Einzelbauteile
  • Brandbemessung für Einzelbauteile
  • Verbindungen und Verbindungsmittel
  • Einführung in hölzerne Dachkonstruktionen im Wohnungsbau
Moduldauer (Semester)
1
Unterrichtssprache
Deutsch
Gesamtaufwand
5.0 CrP; 150 Stunden, davon etwa 60 Stunden Präsenzzeit.
Semesterwochenstunden
4
Lernformen

4 SWS aufgeteilt in Vorlesung und Übung

Prüfungsvorleistungen

Keine

Bewertungsstandard

Bewertung entsprechend § 9 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil 1 der Prüfungsordnung)

Häufigkeit des Angebots
Jedes Semester
Literatur
  • Nebgen et. al: Holzbau kompakt nach Eurocode 5, Beuth Verlag, 4. Auflage
  • Colling: Holzbau: Grundlagen und Bemessung nach EC 5, Springer Verlag, 4. Auflage
Voraussetzungen

Tragwerkslehre 1; Tragwerkslehre 2; Baustoffkunde; Baukonstruktion 1

Empfohlene Voraussetzungen

Tragwerkslehre 3

Verwendbarkeit des Moduls

Bachelor Bauingenieurwesen (KT)