Städtebau I und Verkehr

Kurzame
Städtebau I und Verk.
Modulnummer
SB1V
Modulverantwortlicher
  • Prof. Dipl.-Ing. Peter Jahnen
  • Prof. Dr.-Ing. Alexander Pellnitz
Dozent
  • Prof. Dipl.-Ing. Peter Jahnen
  • Prof. Dr.-Ing. Frank Lademann
  • Prof. Dr.-Ing. Alexander Pellnitz
Kurzbeschreibung

Städtebauliches Entwerfen: Einführung in das städtebauliche Entwerfen unter Vermittlung von Grundkenntnissen der städtebaulichen Bestandsaufnahme, städtebaulicher Strukturen, dem städtebaulichen Entwurf sowie des Bauplanungs- und Bauordnungsrechts.

Stadtbaugeschichte: Umfasst Lehrinhalte der Stadtbaugeschichte von der Antike bis zur Gegenwart.

Verkehr: Planung und Erschließungsstraßen, Mobilität, Flächennutzung und Verkehrsaufkommen.

Qualifikations- und Lernziele

Städtebauliches Entwerfen:
Die Studierenden beherrschen Grundkenntnisse der städtebaulichen Bestandsaufnahme, städtebaulicher Strukturen sowie des Bauplanungs- und Bauordnungsrechts. Sie sind in der Lage, einen städtebaulichen Entwurf und dessen Umsetzung als Bebauungsplan in das Baurecht zu erarbeiten. Sie beherrschen die Systematik der städtebaulichen Bestandsaufnahme einschließlich deren Analyse und erkennen unterschiedliche städtebauliche Strukturen und deren Anwendung im Entwurf. Die Studierenden kennen Grundlagen des Bauplanungs- und Bauordnungsrechts und sind in der Lage, einfache Bebauungspläne zu entwickeln.

Stadtbaugeschichte:
Die Studierenden erkennen unterschiedliche städtebauliche Epochen und kennen deren gesellschaftsgeschichtliche Hintergründe. Sie sind in der Lage, städtebauliche Entwürfe mit wesentlichen Merkmalen unterschiedlicher städtebaulicher Epochen zu entwickeln.

Verkehr:
Die Studierenden verfügen über Grundkenntnisse im Verkehrswesen. Sie kennen die Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Aufgaben der Fachdisziplinen und können einfache Entwurfs- und Bemessungsaufgaben bearbeiten.

Lerninhalte

Städtebauliches Entwerfen:
Einführung in die städtebauliche Bestandsaufnahme:

  • Dekomposition
  • Analyse einzelner städtebaulicher Bausteine und deren Wirkzusammenhänge

Grundkenntnisse und Einsatz städtebaulicher Strukturen anhand eines Entwurfs

Grundkenntnisse der Zusammenhänge von Bauplanungs-, Baunutzungs- und Bauordnungsrecht:

  • Baugesetzbuch (BauGB)
  • Baunutzungsverordnung (BauNVO)
  • Landesbauordnung (LBO)
  • Planzeichenverordnung (PlanzV)

Grundkenntnisse der Bauleitplanung, Entwicklung eines Bebauungsplanes auf Grundlage eines städtebaulichen Entwurfes:

  • FNP – B-Plan
  • Gestaltungsplan
  • Rechtsplan
  • Textliche Festsetzungen

Stadtbaugeschichte:

Darstellung unterschiedlicher städtebaulicher Epochen wie:

  • Antike, Mittelalter und Feudalismus
  • Städtebau im 19. und 20. Jahrhundert
  • neuzeitliche Tendenzen im Städtebau

Verkehr:

Planung von Erschließungsstraßen

  • Allgemeines
  • Straßenquerschnitte
  • Geschwindigkeitsdämpfende Maßnahmen
  • Überquerungshilfen
  • Wendeanlagen
  • Haltestellen des ÖPNV
  • Ruhender Verkehr im Straßenraum
  • Knotenpunkte

Raum und Verkehr

  • Einleitung
  • Mobilität
  • Verkehrsmittelwahl
  • Verkehr im zeitlichen Verlauf
  • Flächennutzung und Verkehr
  • Verkehrsaufkommen durch Wohnnutzung
  • Verkehrsaufkommen durch gewerbliche Nutzung
  • Verkehrsaufkommen durch Einzelhandel
Moduldauer (Semester)
1
Unterrichtssprache
Deutsch
Gesamtaufwand
5 CrP; 150 Stunden
Semesterwochenstunden
4
Lernformen

Städtebauliches Entwerfen:
2 SWS, seminaristische Vorlesung mit anschließenden Übungen in kleinen Gruppen, Nutzung von Tafel, Video und Beamer-Präsentation

Stadtbaugeschichte:
1 SWS, Vorlesung mit anschließenden Übungen in Einzel- und Gruppenarbeit, Förderung von Teamfähigkeit und Präsentationstechniken, Nutzung von Tafel, Video und Beamer- Präsentation

Verkehr:
1 SWS, seminaristische Vorlesung mit anschließenden Übungen, Nutzung von Tafel, Video und Beamer-Präsentation

Prüfungsvorleistungen

Städtebauliches Entwerfen: Vorlesungsbegleitende Semesteraufgaben (Anzahl, Art und Weise wird zu Vorlesungsbeginn bekannt gegeben)

Stadtbaugeschichte: Präsenzzeit von 75%.

Geprüfte Leistung

Erfolgreiches Bestehen der Prüfungsleistung.

Bewertungsstandard

Bewertung nach §§ 9 und 12 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung).

Häufigkeit des Angebots
Jedes Semester
Literatur

Städtebauliches Entwerfen:

  • Einführung in den Städtebau; Klaus Humpert, Stuttgart; W. Kohlhammer, ISBN 3-17- 013060-9
  • Städtebau; Dieter Prinz, Köln; W. Kohlhammer, ISBN 3-17-009830-6
  • Städtebauliches Gestalten; Dieter Prinz, Köln; W. Kohlhammer, ISBN 3-17-010043-2
  • Bauleitplanung für die Praxis; Volker Schwier mit Karin Lehman; Bauverlag GMBH, Wiesbaden und Berlin
  • Ein Bestandsaufnahmesystem für die Bauleitplanung; Gerhard Fehl, Dieter Frick; Dt. Akademie für Städtebau und Wohnungswesen
  • Grundlagen der Bauleitplanung, Der Bebauungsplan; Ekkehard Hangarter; Werner Ddf. 1992
  • Stadtökologie in Bebauungsplänen; Rudolf Stich; Bauverlag 1992
  • Die Baunutzungsverordnung und die Planzeichenverordnung, Ein Leitfaden für die Bauleitplanung und Zulassung von Bauvorhaben auf Grundlage der Rechtsprechung; Rudolf Stich; Deutsches Volksheimstättenwerk

Stadtbaugeschichte:

  • Zehn Bücher über Architektur; Marcus Vitruvius Pollio; 1987, Verlag Valentin Koerner, Baden-Baden
  • Europäische Architektur; Pevsner
  • Von der Urhütte zum Wolkenkratzer; Klotz
  • Le Corbusiers „Charta von Athen“; Texte und Dokumente; Hilpert

Verkehr:

  • Mehlhorn; Gerhard (Hrsg.), Köhler; Uwe (Band-Hrsg.), Verkehr Straße, Schiene, Luft, Ernst & Sohn Verlag
  • Kirchhoff, Peter, Städtische Verkehrsplanung, Teubner Verlag
  • Schnabel, Werner; Lohse, Dieter, Grundlagen der Straßenverkehrstechnik und der Verkehrsplanung in 2 Bdn., Verlag für Bauwesen
  • Kolks, Wilhelm; Fiedler, Joachim (Hrsg.), Verkehrswesen in der kommunalen Praxis in 2 Bdn., Erich Schmidt Verlag
  • Pietzsch; Wolf, Straßenplanung, Werner Verlag Düsseldorf
  • Weise, G.; Durth, W. u.a., Straßenbau – Planung und Entwurf, Verlag für Bauwesen, Berlin
Voraussetzungen

Grundlagen Verkehr und Wasser

Verwendbarkeit des Moduls

Architektur, Bauingenieurwesen (IP)