Geografische Informationssysteme + Vermessung

Kurzame
Geo. Info.systeme + Verm.
Modulnummer
GISV
Modulverantwortlicher
  • Prof. Dr.-Ing. Andreas Bark
  • Joaquin Antonio Diaz Pascual
  • Prof. Dr.-Ing. Steffen Heusch
Dozent
  • Joaquin Antonio Diaz Pascual
  • Prof. Dr.-Ing. Steffen Heusch
  • Dipl.-Ing. Jörg Tieben
Kurzbeschreibung

Geodätische Informationssysteme, Netzwerkinformationssysteme, Umweltinformationssysteme, Vektormodelle, Rastermodelle, Datenbanken, Schnittstellen, automatisierte Liegenschaftskarte (ALK), amtliche, topografische, kartographische Informationssysteme (ATKIS), Fachschalen, dauerhafte und temporäre GIS – Projekte.

Qualifikations- und Lernziele

Die Studierenden beherrschen die Anwendung und Entwicklung von GIS, die für das Studium des Bauwesens und die spätere Berufspraxis erforderlich sind. Sie sind in der Lage rechnergestützte Analysen, Modellierungen und Präsentationen raumbezogener Informationen durchzuführen und beherrschen die Definition und die Entwicklung von Datenbankschemas, Grundlagen von SQL – für Abfragen im GIS und elementare Grundlagen für Modellierungen von GIS-Projekten im Internet. Die Studierenden beherrschen GIS-Programme in der praktischen Anwendung. Sie sind in der Lage Plangrundlagen auf der Basis digitaler Daten zu erstellen.

Lerninhalte

Grundlagen von GIS für Bauingenieure

  • Datenstrukturen (Raster, Vektor, Quadtree, Fachschalen, ...)
  • Topologie, Linien- und Flächennetze, Graphen-Theorie
  • Datenmodellierung für raumbezogene Daten
  • Datenbanktechnologie für GIS (RDB, OODB, SQL ...)
  • Koordinatensysteme (Kartographische Projektionen, Koordinaten-Transformationen)
  • Datengewinnung durch Fernerkundung und Digitale Bildverarbeitung (Filterung und Klassifizierung)
  • Basisdaten der Vermessungsverwaltungen: ALKIS (ALK, ATKIS)
  • Datenerfassung und fortführung, Datenqualität
  • Datenaustausch (DXF, STEP, ODBS, openGIS, Shape, ISYBAU)
  • Selektions-, Analyse- und Topologiefunktionen
  • Digitale Geländemodelle
  • Erstellen von Plangrundlagen auf der Basis digitaler Daten

Durchführung zahlreicher Beispiele sowie Dokumentation und Präsentation der Projektergebnisse und Vorstellung der wissenschaftlichen Studie. Die übergreifenden Inhalte betragen ca. 20%.

Moduldauer (Semester)
1
Unterrichtssprache
Deutsch
Gesamtaufwand
5.0 CrP; 150 Stunden
Semesterwochenstunden
4
Lernformen

4 SWS, aufgeteilt in Vorlesung und praktische Übungen im PC-Pool, seminaristische Vorlesung mit anschließenden Übungen in kleinen Gruppen, Präsentation der Projektstudie durch Nutzung von Tafel, Video und Beamer – Präsentation.

Prüfungsvorleistungen

Vorlesungsbegleitende Übungen am Computer (Anzahl, Art und Weise wird zur Vorlesungsbeginn rechtzeitig und in geeigneter Art und Weise bekannt gegeben)

Geprüfte Leistung

Erfolgreiches Bestehen der Prüfungsleistung.

Bewertungsstandard

Bewertung der Klausur nach § 9 und § 12 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung)

Häufigkeit des Angebots
Nach Termin
Literatur
  • Bartelme, N.: Geoinformatik - Modelle, Strukturen, Funktionen. Springer Verlag.
  • Bill, R.; Fritsch, D.: Grundlagen der Geo-Informationssysteme, Band 1. Wichmann Verlag.
  • Bill, R.: Grundlagen der Geo-Informationssysteme, Band 2

Eigene Skripte, Übungsbeispiele und Vorlesungsfolien, E-Learning

Voraussetzungen

keine

Verwendbarkeit des Moduls

Bauingenieurwesen (IP)