Softwaretechnik

Modulnummer
CS1021
Modulverantwortliche
Dominikus Herzberg
Dozenten
  • Dominikus Herzberg
  • Nadja Krümmel
  • Klaus-Dieter Quibeldey-Cirkel
  • Kurzbeschreibung

    Einführung in die Softwaretechnik mit Schwerpunkt Objektorientierung.

    Qualifikations- und Lernziele

    Die Studierenden kennen Prinzipien, Methoden, Konzepte, Notationen und Werkzeuge der Softwaretechnik, so dass sie in einem sich anschließenden Software-Entwicklungsprojekt eine vorgegebene Aufgabenstellung in einer Kleingruppe selbstständig bearbeiten können. Insbesondere können die Teilnehmer die Qualität von Analysemodellen, Entwurfskonzepten und Implementierungen kritisch überprüfen und dieses Können selbstständig in Reviews umsetzen.

    Lerninhalte
    • Was ist Softwaretechnik: Software als industrielles Produkt, Softwarequalität, Übersicht über die Tätigkeiten in einem Softwareprojekt
    • Grundlegendes: Modulkonzept, prozedurale Abstraktion, abstrakter Datentyp, Prinzipien der Objektorientierung, Qualitätssicherung in der Programmierung
    • Die objektorientierte Methode der Softwaretechnik: UML, Anforderungsanalyse, Objektorientierte Analyse, Objektorientiertes Design, Grundlegende Entwurfsprinzipien/-muster, Implementierung, BuildProzess, Test
    • Der Softwareentwicklungsprozess: Software-Lebenszyklus, Unified
    • Process, Praktiken agiler Softwareentwicklung, Programmieren im Team
    • Projekt- und Qualitätsmanagement: ein Überblick
    Moduldauer (Semester)
    1
    Unterrichtssprache
    Deutsch
    Gesamtaufwand
    6 CrP; 180 Stunden, davon etwa 60 Stunden Präsenzzeit.
    Semesterwochenstunden
    4
    Lernformen

    Vorlesung 2 SWS, Übung 2 SWS

    Geprüfte Leistung

    Prüfungsvorleistung: Erfolgreiche Durchführung von mindestens 50 % der Praktikumsaufgaben Reflexionsgespräch mit einem Lehrenden des Studiengangs

    Prüfungsleistung: Klausur

    Bewertungsstandard

    Bewertung der Prüfungsleistung nach § 9 der Prüfungsordnung (Teil I)

    Häufigkeit des Angebots
    Jedes Semester
    Literatur
    • W. Zuser, T. Grechenig, M. Köhle: Software Engineering mit UML und dem Unified Process Pearson Studium
    • J. Ludewig, H. Lichter: Software Engineering: Grundlagen, Menschen, Prozesse, Techniken dpunkt.verlag
    • B. Liskov, J. Guttag: Program Development in Java Addison-Wesley
    • H. van Vliet: Software Engineering: Principles and Practice Wiley
    • M. Jackson: Software Requirements & Specifications: a lexicon of practice, principles and prejudices Addison-Wesley
    • C. Larman: Applying UML and Patterns: An Introduction to Object-Oriented Analysis and Design and the Unified Process Prentice Hall
    Voraussetzungen

    Voraussetzungen für Bachelor Informatik, Bachelor Ingenieur-Informatik, Bachelor Bioinformatik: CS1013 Objektorientierte Programmierung, CS1017 Algorithmen und Datenstrukturen

    Voraussetzungen für Bachelor Social Media Systems: IT1002 Webbasierte Programmierung 2, CS1017 Algorithmen und Datenstrukturen