Prozessorientierte Organisationsentwicklung

Kurzame
Prozessorient. Org.Entw.
Modulnummer
WK2101
Modulverantwortlicher
  • Peter Hohmann
Dozent
  • Peter Hohmann
  • Achim Kaufmann
  • Armin Wagenknecht
Kurzbeschreibung

Darstellung von Geschäftsprozessen, Prozesslandkarten; Methoden und Techniken der Prozessanalyse und -modellierung (z.B. eEPK, Prozesskostenrechnung); Betriebliche Kerngeschäftsprozesse im Detail (z.B. Angebots- und Auftragsprozesse, Produktentwicklungsprozesse, Serviceprozesse, Dispositionsprozesse); Unterstützungsprozesse im Detail; Managementprozesse im Detail (z.B. Entscheidungsprozesse); Referenzmodelle und Business Patterns; Business Process Reengineering; Durchführung von Fallstudien

Qualifikations- und Lernziele

Unter Einsatz von geeigneten Methoden erlernen die Studierenden Unternehmensorganisationen zu analysieren, Verbesserungspotentiale zu erarbeiten und Unternehmensorganisationen prozessorientiert neu auszurichten. Sie sind in der Lage, Unternehmensprozesse zu verstehen, zu analysieren, zu modellieren und geeignete Methoden zur prozessorientierten Organisationsentwicklung vorzuschlagen und einzuführen. Sie kennen die besonderen Herausforderungen des Change Managements in Organisationsprojekten.

Lerninhalte
  • Methoden der prozessorientierten Organisationsentwicklung,
  • Planung und Durchführung von Projekten der Organisationsentwicklung,
  • Einsatz von Moderations- und Gruppenmethoden,
  • Anwendung von Methoden und Techniken der Prozessanalyse, -optimierung und -modellierung als Voraussetzung der Organisationsentwicklung,
  • Prozesskostenrechnung und Prozesskapazitätsrechnung,
  • Ableitung von Organisationsänderungen und deren Umsetzung,
  • Change Management in Organisationsprojekten,
  • Fallstudie: Organisationsentwicklung
Moduldauer (Semester)
1
Unterrichtssprache
Deutsch
Gesamtaufwand
6 CrP; 180 Stunden, davon etwa 60 Stunden Präsenzzeit.
Semesterwochenstunden
4
Lernformen

Fallstudie 4 SWS

Geprüfte Leistung

Prüfungsvorleistung: Projektarbeit

Prüfungsleistung: Klausur oder Ausarbeitung (Art des Leistungsnachweises wird den Studierenden rechtzeitig und in geeigneter Weise bekannt gegeben)

Bewertungsstandard

Bewertung der Prüfungsleistung nach § 9 der Prüfungsordnung (Teil I)

Häufigkeit des Angebots
Nur im Sommersemester
Literatur
  • A.-W. Scheer: Wirtschaftsinformatik: Referenzmodelle für industrielle Geschäftssprozesse,
  • P. Mertens: Integrierte Informationsverarbeitung,
  • H.J. Schmelzer, W. Sesselmann: Geschäftsprozessmanagement in der Praxis,
  • T. Grabner: Operations Management,
  • P. Hohmann: Geschäftsprozesse und integrierte Anwendungssysteme
  • K. Doppler, C. Lauterburg: Change Management: Den Unternehmenswandel gestalten,
  • Aktuelle Literaturliste in der Veranstaltung