Entwicklung webbasierter Client-Server-Systeme

Kurzname
Entw.webbas.Client-Serv.S
Modulnummer
CS2019
Modulverantwortlicher
  • Prof. Dr. Klaus-Dieter Quibeldey-Cirkel
Dozent
  • Prof. Dr. Klaus-Dieter Quibeldey-Cirkel
Kurzbeschreibung

Die Veranstaltung vermittelt Kenntnisse und Kompetenzen, die es den Absolventen erlauben, im Team Server-zentriere Webanwendungen zu entwickeln, hohe Ansprüche an Reaktivität, Skalierbarkeit und Durchsatz zu erfüllen.

Qualifikations- und Lernziele

Die Studierenden kennen den grundlegenden Aufbau von Frameworks zur Umsetzung einer Webanwendung. Sie sind in der Lage die Eignung von Frameworks und Architektur-/ Entwurfsmustern für Realisation einer skalierbaren, reaktiven CS-Anwendung zu beurteilen, ihre EntwurfsEntscheidungen argumentativ zu vertreten und in Teams praktisch umzusetzen. Sie sind in der Lage die Ergebnisse ihrer Arbeit in einem seminaristischen Umfeld zu präsentieren und dabei anderen Studierenden eine. Partizipation an den von ihnen gewonnenen Kenntnissen zu ermöglichen.

Lerninhalte
  • Konzepte clientseitiger Programmierung
  • Serverseitige Programmierung: Verarbeitung von Clientanfragen, Struktur skalierbarer reaktiver Server
  • Wiederverwendbarkeit: Einsatz von Templates
  • Objektrepräsentationen und -Serialisierung: JSON, XML, etc
  • Persistenz: Zugriff auf relationale und nicht-relationale Datenbanken
  • Bereitstellung von Ressourcen: URI-Strukturen
  • Internationalisierung
  • Authentifizierung und Autorisierung
  • Verwendung externer Webservices
  • Einschlägige Architektur- und Entwurfsmuster
Moduldauer (Semester)
1
Unterrichtssprache
Deutsch
Gesamtaufwand
9.0 CrP; 270 Stunden, davon etwa 60 Stunden Präsenzzeit.
Semesterwochenstunden
4
Lernformen

Praktikum

Voraussetzungen für die Vergabe von Creditpoints

Prüfungsvorleistung: Entwicklung in der Informatik

Prüfungsleistung: Klausur

Bewertungsstandard

Bewertung der Prüfungsleistung nach § 9 der allgemeinen Bestimmungen für Bachelorprüfungsordnungen

Bonuspunkte

Max. 10 % für die zeitnahe Nachbearbeitung eigener Mitschriften sowie das wiederholte und vollständige Lernen vorgegebener Modul-Karteien. Bonuspunkte werden gemäß § 9 Abs. 4 der Allgemeinen Bestimmungen für Bachelorprüfungsordnungen vergeben.

Häufigkeit des Angebots
Einmal im Jahr
Literatur
  • Peter Hilton, Erik Bakker, and Francisco Canedo: Play for Scala
  • Stefan Tilkov: REST und HTTP Einsatz der Architektur des Web für Integrationsszenarien
Voraussetzungen

Voraussetzungen für Bachelor Informatik:

CS1020 Datenbanksysteme, CS1024 Webbasierte Systeme

Voraussetzungen für Bachelor Social Media Systems:

IT1002 Webbasierte Programmierung 2

Vorausgesetzte Module
Verwendbarkeit des Moduls

Wahlpflichtmodul Informatik, Social Media Systems