International Buddy Programme - Intercultural Competence and Encounters

Modulnummer
SK2012
Modulverantwortliche
  • Prof. Dr. Peter Kneisel
Lehrenden
  • Robbin Clarissa Bastian
Kurzbeschreibung

Im Rahmen des Internationalen Buddy Programms der THM entwickeln Studierende ihre interkulturellen Kompetenzen und parallel ihre fremdsprachlichen Kenntnisse. Darüber hinaus erlernen sie in kulturell heterogenen Gruppen teamfähig zu sein.

Qualifikations- und Lernziele

Die Studierenden

  • verbessern ihre Teamfähigkeit in der interkulturellen Begegnung
  • erlernen den Umgang mit anderen Kulturen und Lebensstilen und stärken dabei ihre Empathiefähigkeit
  • nehmen eigene Stereotypen und Vorurteile wahr und können diese kritisch reflektieren
  • erlernen den Umgang mit interkulturellen Konflikten bzw. Missverständnissen sowie eigenen Unsicherheiten, Irritationen und Frustrationen
  • entwickeln eine kultursensible Haltung
  • vertiefen ihre Fremdsprachenkenntnisse
  • verbessern ihre interkulturellen und sozialen Kompetenzen durch interkulturelles Bewusstsein
  • erlernen wie eine effektive interkulturelle Integration – auch praktisch – funktionieren kann
Lerninhalte

Im Internationalen Buddy-Programme werden Buddy-Teams gebildet aus jeweils zwei Teilnehmenden unterschiedlicher Nationalität: neuen und zukünftigen internationalen Studierenden sowie erfahrenen Studierenden und Mitarbeiter/innen der THM. Im Verlauf des Semesters unterstützen sich die Buddies in regelmäßigen Treffen gegenseitig. Die „Oldies” sammeln dabei interkulturelle und fremdsprachliche Erfahrungen und die „Newcomer” finden ersten Anschluss und Orientierung in Hochschule und Region.

Die Begegnung wird angeleitet durch Trainings, das interkulturelle Verständnis durch reflexive Evaluationsveranstaltungen gefördert.

Moduldauer (Semester)
1
Unterrichtssprache
Deutsch
Gesamtaufwand
3.0 CrP; 90 Stunden, davon etwa 30 Stunden Präsenzzeit.
Semesterwochenstunden
2
Lernformen

Praktikum mit integrierten Übungen und Workshops 2 SWS

Geprüfte Leistung

Prüfungsvorleistungen: Aktive und regelmäßige Teilnahme als Buddy im Internationalen Buddy Programm (IBP), sowie

  • Teilnahme an einem vorbereitenden Praktikumstreffen
  • Teilnahme an einem interkulturellen Buddy-Training
  • Teilnahme am Workshop: „Ein Lernportfolio erstellen”
  • Durchführung und Dokumentation (Protokolle) von selbst organisierten Treffen mit dem „Buddy” über
    • Vermittlung von Orientierungswissen
    • studienfachbezogener und interkultureller Austausch
    • Sprachtandem
    • kulturelle Aktivitäten
  • Teilnahme an einer Zwischen- bzw. Abschlussevaluation
    • Austausch über Erfahrungen der Buddy-Teams
    • Fortschritte
    • Diskussionen über Lernprozesse und Herausforderungen in der interkulturellen Begegnung
    • Verbesserungsvorschläge
  • Teilnahme an einem persönlichen Einzel-Coaching zum Lernportfolio
  • Teilnahme an mind. zwei weiteren Terminen im Rahmen des IBP-Semesterbegleitprogramms

Prüfungsleistung: Schriftliche Ausarbeitung (Erstellung und Abgabe eines Lernportfolios, 3-5 Seiten)

Bewertungsstandard

Unbenotet gem. § 3 Abs. 5, 6 der Allg. Bestimmungen für Bachelorprüfungsordnungen

Bonuspunkte

Keine

Häufigkeit des Angebots
Jedes Semester
Literatur

Wird im Seminar bekanntgegeben

Voraussetzungen

Keine

Rechtliche Hinweise