Ausbildung in der betrieblichen Praxis - Grundlagen

Kurzname
Ausbildung i.d. betr.PraG
Modulnummer
713
Modulverantwortlicher
  • Prof. Dr. Marion Hoeren
Dozent
  • Dipl.-Kauffrau Cornelia Polivka-Lang
Kurzbeschreibung

Formen der beruflichen Bildung I

Qualifikations- und Lernziele

Sie sollen in der Lage sein, rechtliche Rahmenbedingungen zu prüfen, unterschiedliche Ausbildungsmethoden anzuwenden und aktivierendes Lernen zu fördern.
Sie transferieren die erworbenen Kenntnisse auf die individuellen Gegebenheiten der Berufsausbildung und auf praxisbezogene Fälle.
Die Studierenden sind in der Lage, als zukünftige Ausbilder auf Lernschwierigkeiten bei den Auszubildenden zu reagieren und die Auszubildenden zu unterstützen, damit diese ihre Ausbildung erfolgreich zum Abschluss bringen können.

Lerninhalte

Die Handlungsfelder der Ausbildereignung:
 Allgemeine Grundlagen sowie rechtliche Rahmenbedingungen der dualen Ausbildung
 Ausbildungsumfang planen
 Auswahl und Einstellung von Auszubildenden
 Ausbildungsplatz gestalten
 Lernerfolge sicherstellen
 Motivation und Gruppenphänomene
41
 Didaktische Grundlagen, aktivierendes Lernen fördern
 Ausbildung beenden

Fachkompetenz
Methodenkompetenz
Sozialkompetenz
Selbstkompetenz
Moduldauer (Semester)
1
Unterrichtssprache
Deutsch
Gesamtaufwand
6.0 CrP; 180 Stunden
Semesterwochenstunden
4
Lernformen

Seminar

Geprüfte Leistung

Klausur

Bewertungsstandard

Bewertung entsprechend § 9 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung).

Häufigkeit des Angebots
Nach Bedarf
Literatur

Eiling, A., Schlotthauer H.: Handlungsfeld Ausbildung, (jeweils neuste Auflage), Hamburg.

Studienhilfsmittel

Skript