Aktuelles

Ein neuer Studiengang der Technischen Hochschule Mittelhessen startet. In Forschung und Entwicklung schaffen THM-Teams Innovationen für die industrielle Praxis. Die Hochschule weitet ihr internationales Kooperationsnetz aus und eröffnet damit Studierenden zusätzliche Möglichkeiten des Auslandsstudiums. Die Diplomarbeit einer Absolventin erhält einen Preis. Ein neuer Professor hat die Arbeit aufgenommen. Die THM lädt ein zu öffentlichen Vorträgen. Hier finden Sie Neuigkeiten aus Lehre, Forschung und dem gesamten Hochschulleben.

 

Madeleine und Bayardalai (rechts) verdanken ihre Freundschaft dem „International Buddy Program“ der THM.

Rund 70 studentische Zweier-Teams haben sich im laufenden Sommersemester an der TH Mittelhessen gebildet, um ein Anliegen des International Office der Hochschule in die Praxis umzusetzen. Das „International Buddy Program“ der THM bringt „Newcomer“ mit „Oldies“ zusammen. Das bewährte Duo-Modell erleichtert Neuankömmlingen aus dem Ausland, sich hier einzuleben. Die Rolle des fest zugeordneten Ansprechpartners übernehmen dabei Studentinnen und Studenten, die sich auf dem Campus, in der Stadt und im deutschen Alltag auskennen.

Read more: Bayardalai und Madeleine


Fachleute für Brennstoffzellentechnik: Steven Pauly und Prof. Hans Minkenberg

Steven Pauly, Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TH Mittelhessen in Friedberg, hat auf einer wissenschaftlichen Konferenz in Havanna Ergebnisse seiner Diplomarbeit über Mikro-Blockheizkraftwerke vorgestellt.

Die Conferencia Internacional de Energia Renovable befasste sich mit Perspektiven der Energieerzeugung in Kuba. Windenergie, Photovoltaik und Biomasse waren Themen in den Workshops. Pauly präsentierte Resultate seiner Untersuchungen über Leistung und Wirtschaftlichkeit eines Kleinstkraftwerks mit Brennstoffzellentechnik, das im Friedberger Labor für Wärme- und Energietechnik installiert ist.

Read more: Erneuerbare Energien für Kuba


Auch beim fünften Gießener Unternehmenstag strömten die Studierenden an die Firmenstände im Hugo-von-Ritgen-Haus.

„Fünf Jahre GUT – das heißt fünf Jahre nachhaltige Kooperation zwischen Hochschule und Unternehmen.“ So eröffnete Prof. Nikolaus Zieske, der Dekan des Fachbereichs Bauwesen, den fünften „Gießener Unternehmenstag“ (GUT) an der TH Mittelhessen. Als wichtigsten Zweck nannte er, Studierenden die „Möglichkeit der Kontaktaufnahme mit Unternehmen der näheren und erweiterten Region“ zu geben. Er skizzierte ein weites Spektrum an Fragen, mit denen sich angehende Bauingenieure und Architekten der THM an die versammelten Firmenrepräsentanten wenden können. Das reiche von der Suche eines Praktikumsplatzes über die Orientierung bei der eigenen fachlichen Schwerpunktsetzung, die Interessensbekundung, eine betriebliche Aufgabe in der Abschlussarbeit zu lösen, bis hin zur Erkundigung nach Einstellungschancen nach dem Studium.

Read more: Bewährtes Gastspiel von Firmen


Zur zweiten „Games Couch Conference“ lädt die TH Mittelhessen am Donnerstag, 25. Juni, in das ehemalige Roxy-Kino ein. Experten aus Hochschulen und Spielebranche referieren zum Thema „Spiele in Beruf und Wissenschaft“.

Die Referenten der ganztägigen Veranstaltung kommen unter anderem von den Pixar Animation Studios, Caipirinha Games und der Universität Mainz. Themen sind zum Beispiel der Berufseinstieg in die Spielebranche, neue Wege im „Game Based Learning“ und die Besonderheiten des „Interactive Storytelling“.

Die Veranstaltung, die von der Projektgruppe Games@THM organisiert wird, beginnt um 9.00 Uhr im Raum B21.0.01 (Roxy-Kino) am Ludwigsplatz 5 in Gießen. Alle Interessierten sind willkommen. Nähere Informationen gibt es unter http://games.thm.de.


Die Studentinnen und Studenten aus Gießen und Friedberg versammelten sich mit den Betreuern Prof. Dr. Armin Wagenknecht und Prof. Dr. Harald Ritz zum Gruppenbild vor dem FIFA-Hauptsitz in Zürich.

Rund 50 Studierende der TH Mittelhessen haben im Rahmen einer zweitägigen Exkursion Zürich kennengelernt. Das Interesse galt dabei vor allem der Schweizer Stadt als Wirtschafts- und IT-Standort. Die Studienfahrt war eine gemeinsame Veranstaltung der Fachbereiche Mathematik, Naturwissenschaften und Informatik (Gießen) sowie Mathematik, Naturwissenschaften und Datenverarbeitung (Friedberg). Die Leitung hatten die Professoren Dr. Harald Ritz und Dr. Armin Wagenknecht.

Read more: Studienfahrt zu FIFA & Co.


„Building Information Modeling“ (BIM) ist das Thema eines Kongresses an der Technischen Hochschule Mittelhessen in Gießen. Darunter versteht man eine DV-gestützte Methode zur optimierten Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Gebäuden. Kooperationspartner des Fachbereichs Bauwesen ist die Deutsche Bahn.

Read more: DV-Einsatz im Bauprozess


Studierende, Initiatoren und die Leiterin waren sehr zufrieden mit dem Verlauf des Praxisseminars "Knigge heute".

Im Mittelpunkt der akademischen Ausbildung steht die fachliche Qualifikation. Die Vermittlung sozialer Kompetenz, beispielsweise die Befähigung zur Teamarbeit und Personalführung, erkennen viele Curricula inzwischen auch als Aufgabe an. Was aber meist noch fehlt, sind Lehrangebote für Verhaltensweisen in persönlichen Gesprächen mit Kunden. Dabei ist das Auftreten bei Empfängen, Messen, Kongressen und Geschäftsessen oft ausschlaggebend für erfolgreiche Abschlüsse und tragfähige Geschäftsbeziehungen.

Read more: Praxisseminar „Knigge heute“


Preisträgerin Nora Beckmann

Nora Beckmann ist erste Trägerin des Karl-Goldschmidt-Preises. Die Ingenieurin hat ihr Maschinenbaustudium an der TH Mittelhessen 2013 mit dem Diplom in der Fachrichtung Entwicklungs- und Fertigungsmethodik abgeschlossen. Die Essener Goldschmidt-Stiftung zeichnet mit dem Preis hervorragende ingenieurwissenschaftliche Abschlussarbeiten von Absolventen ohne Abitur oder Fachhochschulreife aus. Er ist mit 5000 Euro dotiert.

Read more: Goldschmidt-Preis für THM-Absolventin


2015 06 EventBerger

Der Studiengang „Eventmanagement und -technik“ startet im kommenden Wintersemester an der TH Mittelhessen in Gießen. Der Fachbereich Management und Kommunikation hat gemeinsam mit Vertretern der Veranstaltungsbranche ein Studienprogramm entwickelt, das neben den betriebswirtschaftlichen Aspekten des Eventmanagements auch technische und künstlerische Grundlagen praxisnah vermittelt.

Read more: Neuer Studiengang: Eventmanagement und -technik


Prof. Silke Bock, Leiterin der Internen Wissenschaftlichen Weiterbildung an der THM, bei der Eröffnung des ersten "Tags der Labordidaktik" in Gießen.

Beim „Tag der Labordidaktik“ trafen rund 80 Mitglieder vorwiegend hessischer Hochschulen an der TH Mittelhessen in Gießen zusammen. Dabei ging es um den „Lernort Labor“, der im praxisbezogenen akademischen Ausbildungskonzept der Hochschulen für angewandte Wissenschaften eine wichtige Funktion hat.

Seit über 30 Jahren veranstaltet die Arbeitsgruppe wissenschaftliche Weiterbildung (AGWW) der hessischen Fachhochschulen labordidaktische Seminare.

Read more: Lernprozesse im Labor