Aktuelles

Ein neuer Studiengang der Technischen Hochschule Mittelhessen startet. In Forschung und Entwicklung schaffen THM-Teams Innovationen für die industrielle Praxis. Die Hochschule weitet ihr internationales Kooperationsnetz aus und eröffnet damit Studierenden zusätzliche Möglichkeiten des Auslandsstudiums. Die Diplomarbeit einer Absolventin erhält einen Preis. Ein neuer Professor hat die Arbeit aufgenommen. Die THM lädt ein zu öffentlichen Vorträgen. Hier finden Sie Neuigkeiten aus Lehre, Forschung und dem gesamten Hochschulleben.

 

 Die Gründungsmitglieder der Hochschulallianz für den Mittelstand - eine Rektorin und sechs Präsidenten (von links): Prof. Michael Braun (TH Nürnberg), Prof. Hartmut Ihne (Hochschule Bonn-Rhein-Sieg), Prof. Christian Bosselmann-Cyran (Hochschule Koblenz), Prof. Anne Lequy (Hochschule Magdeburg-Stendal), Prof. Hans-Hennig von Grünberg (Hochschule Niederrhein), Prof. Günther Grabatin (TH Mittelhessen) uned Prof. Josef Stockemer (Hochschule Bremerhaven).

Die „Hochschulallianz für den Mittelstand“ (HAfM) hat sich in Berlin offiziell vorgestellt. Gründungsmitglieder des Vereins sind die Technische Hochschule Mittelhessen, die Hochschule Niederrhein, die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, die Hochschule Koblenz, die Technische Hochschule Nürnberg, die Hochschule Bremerhaven und die Hochschule Magdeburg-Stendal.

Die Idee eines akademischen Studiums, das sich eng an den Bedürfnissen der mittelständischen Wirtschaft orientiert, sei richtig und derzeit so aktuell wie nie, sagte Prof. Dr. Hans-Hennig von Grünberg, Vorsitzender der Hochschulallianz. Gebot der Stunde sei es daher, die finanziellen Voraussetzungen zu schaffen, um die Studierendenströme verstärkt in die Richtung von Hochschulen für angewandte Wissenschaften zu lenken.

Read more: Neue Hochschulinitiative für die mittelständische Wirtschaft


Das Sommersemester an der THM startet am 13. April.Zum Sommersemester gibt es an der TH Mittelhessen noch freie Plätze in den zulassungsbeschränkten Bachelorstudiengängen Bauingenieurwesen (Gießen) und Wirtschaftsingenieurwesen (Friedberg). Interessierte werden gebeten, bis zum 20. März Kontakt mit dem Studiensekretariat aufzunehmen (This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.).

Wer ein Studium in einem zulassungsfreien Bachelorstudiengang aufnehmen möchte, kann sich noch bis zum 20. März über das Online-Portal immatrikulieren.

Bioinformatik, Elektro- und Informationstechnik, Energiesysteme, Informatik, Ingenieur-Informatik, Maschinenbau und Medizinische Informatik kommen dafür in Gießen in Frage.

In Friedberg sind die Studiengänge Allgemeine Elektrotechnik, Maschinenbau, Mechatronik, Nachrichtentechnik und Computernetze sowie Wirtschaftsmathematik nicht zulassungsbeschränkt. Das Semester startet am 13. April.

Weitere Auskünfte: www.thm.de/studiensekretariat/


2015 03 Baumgart

Dr. Hartmut Baumgart ist neuer Honorarprofessor an der Technischen Hochschule Mittelhessen in Friedberg. 2004 betreute er erstmals Studenten des Fachbereichs Maschinenbau, Mechatronik, Materialtechnologie bei Projekt- und Abschlussarbeiten. Seit dem Sommersemester 2013 bietet Baumgart die Lehrveranstaltungen „Korrosion“ und „Leichtmetalle“ im Studiengang Maschinenbau an. Das Gutachten des Fachbereichs betont, dass er bei „der Evaluation der Vorlesungen ausgezeichnete Bewertungen von den Studierenden erhalten“ hat.

Read more: Experte für Werkstofftechnik wird Honorarprofessor


Die Wissenschaftlichen Mitarbeiter Steven Pauly (links) und Günther Kavelmacher sind für den Betrieb des Mikro-Blockheizkraftwerks verantwortlich.

Ein Mikro-Blockheizkraftwerk auf Brennstoffzellenbasis hat die TH Mittelhessen in Friedberg beschafft. Das Gerät hat etwa 35.000 Euro gekostet und soll in der Lehre am Fachbereich Maschinenbau, Mechatronik, Materialtechnologie eingesetzt werden.

Die Brennstoffzellentechnik erzeugt in einem elektrochemischen Prozess Strom aus Erdgas. Im Vergleich zu anderen Technologien ist die Energieausbeute, der sogenannte „elektrische Wirkungsgrad“, mit etwa 60 Prozent sehr hoch. Zusätzlich entsteht Wärme, die zum Heizen nutzbar ist.

Read more: Effiziente Stromerzeugung


Welche Rolle Datenbrillen in Zukunft spielen werden, erläuterte der Rechtsanwalt Thomas Schwenke aus Berlin seinen Zuhörern.

Über 200 Zuhörer folgten der Einladung zum 3. Datenschutztag an der TH Mittelhessen. Zu den Gästen der Veranstaltung, die der Datenschutzbeauftragte Hajo Köppen gemeinsam mit Andreas Heines organisiert hatte, gehörten nebenMitgliedern der THM Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Hochschulen aus ganz Deutschland und von Unternehmen. Auch Betriebs- und Personalräte nutzten die Gelegenheit, ihre Kenntnisse zu erweitern.

Read more: Die Vernetzung der Welt


Kompetenzorientierte Studiengangsentwicklung war das Thema einer Expertenrunde an der TH Mittelhessen.

Kompetenzorientierte Studiengangsentwicklung“ war das Thema einer Tagung an der TH Mittelhessen. Nicht mehr ein Wissenskanon steht im Vordergrund, sondern die Frage „Was muss der Absolvent eines Studienprogramms können?“. Dabei, so die Hochschulrektorenkonferenz „geht es um Lehr- und Lernformate, die die Anwendung von Wissen, seine Umsetzung in Handlungszusammenhängen sowie die Beurteilung und Reflexion von realitätsnahen Problemstellungen etwa in studentischen Kleingruppen erfordern.“

Read more: Kompetente Runde


THM-Absolvent Selcuk Ata und Produktionsleiter Karl Bittner (3. und 5. von links) betreuten die Gäste von der THM.

Zum Reifenhersteller Goodyear Dunlop Tyres nach Hanau führte eine Exkursion von Studenten der TH Mittelhessen in Friedberg. Organisiert hatte den Besuch Selcuk Ata, der an der THM Maschinenbau studiert hat und heute Konstruktions-Ingenieur in Hanau ist.

Produktionsleiter Karl Bittner stellte das Unternehmen vor und gab einen theoretischen Überblick über die heutige Reifentechnologie.

Read more: Moderne Reifentechnologie


Prof. Dr. Ulf Theilen stellte zu Beginn der Tagung das Kompetenzzentrum für Energie- und Umweltsystemtechnik vor.

„Das Thema Energie ist facettenreich und faszinierend. Es hat viele technische, wirtschaftliche und ökologische Aspekte. Wir an der THM befassen uns in erster Linie mit der Technik. Als Hochschule für angewandte Wissenschaften wollen wir einen Beitrag zur aktuellen Energiewende leisten.“ Mit diesen Worten begrüßte Olaf Berger, Vizepräsident der Technischen Hochschule Mittelhessen, die Teilnehmer der Fachtagung „Energie und Umwelt“ an der THM in Gießen.

Read more: Energiewende als Gemeinschaftsprojekt


Dekan Prof. Joaquin Diaz stellte zu Beginn Arbeitsschwerpunkte des Fachbereichs Bauwesen vor.

Um „Baustoffrecycling und Ressourcenschutz in Hessen“ ging es bei einer Informationsveranstaltung an der TH Mittelhessen in Gießen. Dazu hatten das Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz sowie die Ingenieurkammer Hessen gemeinsam eingeladen.

Mit einer jährlichen Gesamtmasse von 200 Millionen Tonnen tragen Materialien, die aus Bau- und Abbruchprojekten resultieren, in Deutschland den Hauptanteil zum Abfallberg bei. Bisher dienen sie vor allem für minderwertige Nutzungen wie Verfüllungen. Im Sinne einer funktionierenden Kreislaufwirtschaft soll das Recyceln zu Baumaterial forciert werden.

Read more: Hochwertige Nutzung von Bauschutt


Prof. Dr. Martin Fiebich von der Technischen Hochschule Mittelhessen ist für weitere zwei Jahre in den Ausschuss „Strahlenschutztechnik“ der Strahlenschutzkommission beim Bundesumweltministerium berufen worden.

Prof. Dr. Martin Fiebich von der Technischen Hochschule Mittelhessen ist für weitere zwei Jahre in den Ausschuss „Strahlenschutztechnik“ der Strahlenschutzkommission beim Bundesumweltministerium berufen worden. Die Mitgliedschaft ist ein persönliches Ehrenamt. Die Kommission berät die Bundesregierung in allen Angelegenheiten des Schutzes vor den Gefahren ionisierender und nichtionisierender Strahlen.

Read more: Berufung in Ausschuss