Die Wissenschaftlichen Mitarbeiter Steven Pauly (links) und Günther Kavelmacher sind für den Betrieb des Mikro-Blockheizkraftwerks verantwortlich. Ein Mikro-Blockheizkraftwerk auf Brennstoffzellenbasis hat die TH Mittelhessen in Friedberg beschafft. Das Gerät hat etwa 35.000 Euro gekostet und soll in der Lehre am Fachbereich Maschinenbau, Mechatronik, Materialtechnologie eingesetzt werden.

Die Brennstoffzellentechnik erzeugt in einem elektrochemischen Prozess Strom aus Erdgas. Im Vergleich zu anderen Technologien ist die Energieausbeute, der sogenannte „elektrische Wirkungsgrad“, mit etwa 60 Prozent sehr hoch. Zusätzlich entsteht Wärme, die zum Heizen nutzbar ist.

Laut Prof. Dr. Hans Minkenberg, Leiter des Labors für Wärme- und Energietechnik, ist das in Friedberg installierte Gerät des australischen Unternehmens Ceramic Fuel Cells die erste in Deutschland im Handel erhältliche Hochtemperatur-Brennstoffzelle. Diese Technologie könne künftig eine wichtige Rolle in der Hausenergieversorgung spielen. In Japan, so der Hochschullehrer, sei die Markteinführung bereits weit fortgeschritten. Mehr als 75.000 Geräte seien dort in Betrieb. Er halte es für sehr wichtig, dass die Studenten in der Ingenieurausbildung in Friedberg neueste Techniken kennen lernten, sagt der Energiefachmann.

Für Beschaffung und Aufbau war der Wissenschaftliche Mitarbeiter Günther Kavelmacher verantwortlich. Steven Pauly hat in seiner Diplomarbeit unter anderem Leistung und Wirtschaftlichkeit des Kleinstkraftwerks untersucht. Der hohe Wirkungsgrad sorgt dafür, dass die klimaschädlichen CO2-Emissionen etwa 50 Prozent unter dem Durchschnittswert der deutschen Stromerzeugung liegen. Für einen Privathaushalt liegen die Kosten pro Kilowattstunde aktuell etwa auf dem Niveau, das auch bei einem Fremdbezug erreicht wird – allerdings nur, wenn eine staatliche Förderung in Anspruch genommen wird.

Pauly, der mittlerweile als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der THM in Friedberg arbeitet, hat seine Ergebnisse bereits auf einer Fachtagung in Gießen vorgestellt. Demnächst steht die Präsentation auf einer internationalen Konferenz in Havanna an.