Studierende, Initiatoren und die Leiterin waren sehr zufrieden mit dem Verlauf des Praxisseminars "Knigge heute". Im Mittelpunkt der akademischen Ausbildung steht die fachliche Qualifikation. Die Vermittlung sozialer Kompetenz, beispielsweise die Befähigung zur Teamarbeit und Personalführung, erkennen viele Curricula inzwischen auch als Aufgabe an. Was aber meist noch fehlt, sind Lehrangebote für Verhaltensweisen in persönlichen Gesprächen mit Kunden. Dabei ist das Auftreten bei Empfängen, Messen, Kongressen und Geschäftsessen oft ausschlaggebend für erfolgreiche Abschlüsse und tragfähige Geschäftsbeziehungen.

Deshalb regten Studierende beim Fachbereich Management und Kommunikation der TH Mittelhessen die Gestaltung eines Seminars „Knigge heute“ an. Bei der Vorbereitung engagierten sich Angelika Kaiser aus dem Fachbereichssekretariat und Studierende, allen voran Hauptinitiator Maximilian Steige. Die Seminarleitung übernahm Heike Keiner, selbständige Imageberaterin, Trainerin und Lehrbeauftragte an der THM.

Die Online-Ankündigung des Moduls „Business-Knigge 2015/Souveränes Auftreten im Kundenkontakt“ durch den Fachbereich stieß auf reges Interesse. Es meldeten sich 15 Teilnehmer, darunter drei Studentinnen, zu dem Tagesseminar an. Ein Großteil der Gruppe kam aus dem Fachbereich Maschinenbau und Energietechnik. Auf dem Programm standen unter anderem die Themen Smalltalk, Business-Kleidung sowie Kommunikation mit Telefon, Handy, E-Mail und Social Media.

Ort der praktischen Einführung in die Kultur des Geschäftsessens war das Restaurant "San Remo" in Lollar. Beim abschließenden Menü in einem Lollarer Restaurant hatten die Studierenden Gelegenheit, das Erlernte in der Tischsituation praktisch einzuüben. Hier wurde Wert auf die formale Etikette bei Geschäftsessen gelegt. Die Trainerin gab hilfreiche Antworten auf die Fragen „Was wird erwartet, was ist erlaubt, was wird toleriert, was sollte unterlassen werden?“. Das reichte von Hinweisen zum Umgang mit Gläsern, Geschirr und Besteck bis hin zu Erläuterungen geltender Regeln von Kommunikation und Höflichkeit. Da alle Gänge vorzüglich schmeckten, erlebte die Gruppe den Restauranttermin nicht nur als nützliche Lerneinheit, sondern auch als Genuss. Ein Grund mehr für die Studierenden zu empfehlen, das Seminar „Knigge heute“ als berufsvorbereitendes Angebot fest ins Lehrprogramm aufzunehmen.