Ausschreibung von vier Promotionsstellen
Zur Stärkung des wissenschaftlichen Nachwuchses schreibt die THM vier Promotionsstellen aus. Die Promotionsstellen werden themenoffen an Hochschullehrerinnen oder Hochschullehrer der THM vergeben. Voraussetzung ist, dass die Doktorandinnen und Doktoranden auf diesen Stellen in einem kooperativen Verfahren an einer Universität promovieren werden.

Diese Promotionsstellen stehen im Projekt „Weiterentwicklung und Etablierung von Forschungsstrukturen an der THM“ zur Verfügung, das vom HMWK im Rahmen des Innovations- und Strukturentwicklungsbudget (2016-2020) gefördert wird.

Voraussetzungen
Anträge können von wissenschaftlich ausgewiesenen Hochschullehrerinnen oder Hochschullehrern der THM gestellt werden.

Förderung
Finanzierung einer Stelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (TV-H, E 13) im Umfang von 50 bis 75 Prozent. Die Stellen werden für drei Jahre angelegt. Eine Verlängerung auf maximal vier Jahre ist auf Antrag möglich.

Vergabeverfahren
Die Promotionsstellen werden in einem wettbewerblichen Verfahren an wissenschaftlich ausgewiesene Hochschullehrerinnen oder Hochschullehrer der THM vergeben.

Die Begutachtung der Anträge und Empfehlung zur Förderung erfolgt durch den „Präsidiumsausschuss für den wissenschaftlichen Nachwuchs der THM“. Auf dieser Grundlage entscheidet der Vizepräsident für Forschung über die Vergabe der Stellen. Innerhalb von sechs Monaten nach Bewilligung sollten die Promotionsstellen besetzt sein, andernfalls kann die Zusage widerrufen werden.

Antragstellung
Anträge sind entsprechend der Richtlinie des Strategischen Forschungsfonds der THM einzureichen: go.thm.de/forschungsfonds.

Termin
Die Antragsfrist endet am Freitag, 30. Juni 2017.

Ausschreibung zum Download (PDF, 25 KB)

Weitere Informationen und Antragseinreichung
Abt. Forschung, Transfer und wissenschaftlicher Nachwuchs (FTN)
Dr. Bärbel Grieb