Ausschreibung für die Förderrunde 2017

im Rahmen der Forschungskampagne „Forschung für die Praxis“ der Hessischen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften – Universities of Applied Sciences (HAW).

Es können folgende FuE-Projekte gefördert werden:
(1) FuE-Einzelprojekte (35.000 Euro)
(2) hochschulinterne interdiszplinäre Verbundprojekte (70.000 Euro)
(3) hochschulübergreifende (auch interdisziplinäre) Verbundprojekte zweier hessischer HAWn (70.000 Euro)

Die Projekte haben eine Laufzeit von 12 Monaten und müssen in Kooperation mit einem Partner aus der Praxis durchgeführt werden.
Das Förderprogramm versteht sich als Anschubfinanzierung, d. h. jede Professorin oder jeder Professor kann nur eine einmalige Förderung erhalten. Wurden Sie also bereits in diesem Programm gefördert, ist eine erneute Beantragung nicht möglich.

Verfahren:
Jede Hochschule kann maximal fünf Projektanträge (= max. 175.000 Euro) einreichen. Die Projektauswahl findet in einem wettbewerblichen zweistufigen Verfahren statt:

  • Stufe 1: Die eingereichten Projektskizzen werden vom Präsidiumsausschuss für Forschung bewertet und aufgrund dieser Stellungnahme entscheidet der Vizepräsident für Forschung, Transfer und wissenschaftlichen Nachwuchs, welche Antragsteller (maximal fünf) zur Vollantragstellung aufgefordert werden.
  • Stufe 2: Die Begutachtung der Vollanträge und abschließende Auswahl der Projekte erfolgt durch eine Jury, die sich aus jeweils zwei Professoren jeder hess. HAW, dem Vorsitzenden der HAW und einem Vertreter des HMWK zusammensetzt.

Zeitplan:
Bitte reichen Sie Ihre Projektskizze mit den erforderlichen Angaben (s. S. 5 der Ausschreibung) bis zum 16. Juni 2017 elektronisch - als eine PDF-Datei - bei FTN ein: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zum weiteren Vorgehen:

  • Juli 2017: Begutachtung durch den Präsidiumsausschuss für Forschung, Entscheidung VP Forschung, Aufforderung zur Vollantragstellung
  • 20. September 2017: Abgabe der vollständigen Antragsunterlagen bei FTN
  • Mitte Dezember 2017: Entscheidung der Jury
  • März 2018: möglicher Projektbeginn

Ausschreibung Forschung für die Praxis 2017 (PDF)