Forschungsprofil

Die Technische Hochschule Mittelhessen (THM) ist eine forschungsstarke Hochschule für angewandte Wissenschaften, die national und international stark vernetzt ist. Sie greift in ihrer Forschung aktuelle und zukunftsweisende Fragen und Herausforderungen aus Gesellschaft, Wirtschaft, Technologie und Umwelt auf und setzt diese in innovativen Konzepten um. Der hohe Stellenwert der Forschung der THM spiegelt sich in den seit vielen Jahren bestehenden Forschungsstrukturen und Kooperationen, der Vielzahl forschender Professorinnen und Professoren, sowie dem starken wissenschaftlichen Nachwuchs wider.

 

 

Bewilligte
Drittmittel 2023

9,12 Mio. €

 

 

Bewilligte
Projekte 2023

27

 

 

Erfolgsquote der Projektanträge 2023

40%

 

 

Abgeschlossene Promotionen 2023

11

 


Forschungsschwerpunkte

Die Forschungsschwerpunkte der THM besetzen wichtige gesellschaftliche und technologische Zukunftsthemen:

  • Digitalisierung
  • Industrie 4.0
  • Künstliche Intelligenz
  • 3D-Druck
  • Nachhaltigkeit

Kompetenzzentren

Die Arbeitsgruppen in den Kompetenzzentren bieten dem wissenschaftlichen Nachwuchs hervorragende Forschungsmöglichkeiten und kooperieren mit anderen Wissenschaftlern im In- und Ausland sowie der Wirtschaft. Neben den Forschungsaktivitäten in den Kompetenzzentren, trägt die Forschungsarbeit in den Fachbereichen und Instituten ebenfalls einen großen Teil zur Forschungsprofilierung der THM bei. Den organisatorischen Rahmen für die Kompetenzzentren schafft das 2008 gegründete Zentrum für Forschung der THM (ZFT). Es ist zuständig für die gemeinsame Forschungsstrategie, die Mittelverwaltung sowie das Forschungsmarketing.

Satzung des ZFT