Aktuelles

Ein neuer Studiengang der Technischen Hochschule Mittelhessen startet. In Forschung und Entwicklung schaffen THM-Teams Innovationen für die industrielle Praxis. Die Hochschule weitet ihr internationales Kooperationsnetz aus und eröffnet damit Studierenden zusätzliche Möglichkeiten des Auslandsstudiums. Die Diplomarbeit einer Absolventin erhält einen Preis. Ein neuer Professor hat die Arbeit aufgenommen. Die THM lädt ein zu öffentlichen Vorträgen. Hier finden Sie Neuigkeiten aus Lehre, Forschung und dem gesamten Hochschulleben.

 

Screenshot aus dem Videoblog "March for Science"

Am Samstag, dem 22. April, werden in Frankfurt – wie in über 400 anderen Städten auf der ganzen Welt – Menschen auf die Straße gehen, um die zentrale Rolle der Wissenschaft in unserer Gesellschaft zu verteidigen. Präsident Prof. Matthias Willems erklärt, warum es für alle Mitglieder der THM wichtig ist dabei zu sein.

Weiterlesen: March for Science


Stephan Brusky (5. von rechts) und Thomas Erb (2. von rechts) von EWM überbrachten dem studentischen Team die Sachspende und machten damit auch Dekan Prof. Claus Breuer (links) eine Freude.

Auf den Bau von Fahrzeugen, die mit möglichst wenig Treibstoff möglichst weit kommen, konzentriert sich „THM Motorsport Efficiency“ in Friedberg. Der Rennstall der Hochschule nimmt mit seinem „Streamliner“ regelmäßig am internationalen „Shell Eco Marathon“ teil und erweist sich dabei als sehr konkurrenzfähig. Vom Wettbewerb in Rotterdam 2015 zum Beispiel kehrte das Team als Siebtplatzierter in der Europatabelle und zugleich bester deutscher Starter zurück. Das Friedberger Spritsparmobil hatte 1382 Kilometer mit einem Liter Benzin geschafft.

Weiterlesen: Schweißtechnik fürs Rennteam


 Kampfsportarten gehören auch zum Programm an der THM In der  Woche nach Ostern beginnt in Gießen und Friedberg das Sportprogramm des Sommersemesters an der Technischen Hochschule Mittelhessen. Teilnehmen können neben den Studierenden und Mitarbeitern der THM auch Mitglieder der Justus-Liebig-Universität.

Fitnesskurse wie zum Beispiel Step Aerobic, Pump Langhanteltraining oder Body Fit bietet das Sportbüro der THM ebenso an wie Gleitschirmfliegen im Allgäu oder Breitensport: Im Wochenrhythmus können Interessierte unter anderem Badminton, Fußball oder Volleyball spielen. Man kann auch ausprobieren, was sich hinter Functional Training, Combat Workout oder Thairobic verbirgt. Yoga, Pilates, Medical Fitness oder QiGong sollen der Gesundheitsförderung dienen.

Außerdem organisiert das Sportbüro die Teilnahme an nationalen und internationalen Wettkämpfen. Das Fitness-Studio in der Gießener Wiesenstraße mit Cardiogeräten und Kraftstationen ist montags bis samstags geöffnet. Weitere Informationen gibt es unter www.thm.de/sport.


An der THM können künftige Projektmanager schon während des Studiums das Basiszertifikat des Fachverbandes GPM erlangen.

Viele betriebliche Aufgaben werden in Unternehmen heute im Rahmen von Projekten bearbeitet. Deshalb sind Qualifikationen auf dem Feld des Prozess- und Projektmanagements gefragt.

Am Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen der TH Mittelhessen in Friedberg vermittelt man den Studierenden Kenntnisse auf diesen Fachgebieten nicht nur per Vorlesung, sondern auch mit unterschiedlichen praxisnahen Lehrformaten im Labor für Prozess- und Projektmanagement. Dazu gehören Übungen, Projekt- und Gruppenarbeiten.

Weiterlesen: Zertifizierte Zusatzqualifikation


Screenshot aus dem Videoblog "Mittagsimpulse"

Am 20. April startet an der THM eine Veranstaltungsreihe zur hochschuldidaktischen Weiterbildung, die „neue Ideen rund um das Thema Lehren und Lernen“ verspricht. Präsident Prof. Matthias Willems stellt die „Mittagsimpulse – Time for Teaching“ vor.

Weiterlesen: Neues vom Präsidium


Die Preisträger (von links): Dominik Möglich, Madeleine Koch, Steffen Wiesner, Natalie Göpfert, Dennis Kämmerer, Alexandra Jung

An der Technischen Hochschule Mittelhessen ist zum vierten Mal der Ludwig-Schunk-Preis verliehen worden: Sechs Absolventen erhielten die mit jeweils 1.000 Euro dotierte Auszeichnung für herausragende Studienleistungen und ihr ehrenamtli­ches Engagement.

Die Preisträger sind Natalie Göpfert aus Büdingen (Fachbereich Informationstechnik – Elektrotechnik – Mechatronik), Alexandra Jung aus Neu-Isenburg (Fachbereich Maschinenbau, Mechatronik, Materialtechnologie), Dennis Kämmerer aus Wettenberg (Fachbereich Maschinenbau und Energietechnik), Madeleine Koch aus Heuchelheim (Fachbereich Wirtschaft), Dominik Möglich aus Bad Homburg (Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen) und Steffen Wiessner aus Braunfels (Fachbereich Elektro- und Informati­onstechnik).

Weiterlesen: Ludwig-Schunk-Stiftung prämiert THM-Absolventen


Prof. Balakuntalam Sridhar, Prof. Barbara Rau, Prof. Sven Keller, Prof. Susanne Müller und Auslandskoordinatorin Heike Siebert (von links nach rechts) besprachen an der THM in Gießen die Kooperation zwischen den Business Schools beider Hochschulen.

Um die künftige Zusammenarbeit ging es, als Gäste von der University of Wisconsin Oshkosh (UWOSH) die TH Mittelhessen besuchten. Am Fachbereich Wirtschaft in Gießen trafen Prof. Dr. Balakuntalam S. Sridhar und Prof. Dr. Barbara Rau unter anderem mit dem Dekan Prof. Dr. Sven Keller und der Auslandsbeauftragten Prof. Dr. Susanne Müller zusammen.

Die UWOSH nimmt wie die THM am Hessen-Wisconsin-Programm teil, durch das der bilaterale Austausch von Studierenden und Hochschulpersonal gefördert wird. In einem „Memorandum of Understanding“ haben die beiden Hochschulen ihre Kooperation vereinbart.

Weiterlesen: Transatlantische Vorhaben


Die Professoren Gerd Manthei, Burkhard Ziegler und Jörg Subke (von links) trugen auf der Tagung zur Schallemissionsanalyse ihre Forschungsergebnisse vor.

Wissenschaftler, Praktiker und Gerätehersteller trafen sich zum 21. Kolloquium Schallemission in Fulda, um sich über aktuelle Arbeitsergebnisse und neueste Entwicklungen auszutauschen.

Weiterlesen: Kolloquium Schallemission


THMaganzin 25, März 2017

Die Ausgabe 25 | März 2017 des TH-Informationsdienstes "THMagazin" mit vielen Berichten aus Lehre und Forschung ist erschienen. In der Printversion gibt es das Heft kostenlos in der INFO. Die vorherigen Ausgaben des THMagazins finden Sie im Downloadbereich.

Weiterlesen: THMagazin 25, März 2017


Gut besetzt waren die Reihen in der Gießener Kongresshalle.

Mit 16.815 Studentinnen und Studenten beginnt der Vorlesungsbetrieb an der TH Mit­telhessen. Das sind sieben Prozent mehr als im Vorjahr (15.707). Für ein Sommersemester ist das die höchste Zahl in der Geschichte der Hochschule. Die Erstsemesterzahl stieg gegenüber dem Sommer 2016 um knapp zwei Prozent. Von den 1550 Anfängern (Vorjahr: 1525) haben sich 1184 für Gießen und 345 für Friedberg entschieden. Wetzlar, wo zum Sommer nur zwei Masterstudiengänge Erstsemester aufnehmen, meldet 21 Anfänger.

Weiterlesen: Semesterstart an der THM