Aktuelles

Ein neuer Studiengang der Technischen Hochschule Mittelhessen startet. In Forschung und Entwicklung schaffen THM-Teams Innovationen für die industrielle Praxis. Die Hochschule weitet ihr internationales Kooperationsnetz aus und eröffnet damit Studierenden zusätzliche Möglichkeiten des Auslandsstudiums. Die Diplomarbeit einer Absolventin erhält einen Preis. Ein neuer Professor hat die Arbeit aufgenommen. Die THM lädt ein zu öffentlichen Vorträgen. Hier finden Sie Neuigkeiten aus Lehre, Forschung und dem gesamten Hochschulleben.

 

Die beiden Doktoranden referierten in Porto vor über 200 internationalen Fachkollegen über ihre Masterprojekte.

Ein Team der TH Mittelhessen hat der Fachwelt auf einem Kongress in Portugal eigene Forschungsresultate vorgestellt. Zum Programm der „4th International Conference on Structural Adhesive Bonding“ in Porto trugen Lukas Loh und Christopher Schmandt Vorträge bei, die auf ihren Masterarbeiten beruhten.

Begleitet wurden sie dabei von Prof. Dr. Stephan Marzi vom Gießener Fachbereich Maschinenbau und Energietechnik. Der Ingenieurwissenschaftler konzentriert sich in der Forschung auf die Modellierung und werkstoffmechanische Beschreibung von Klebverbindungen. Sein aktuelles Projekt zur Belastbarkeit hyperelastischer Klebungen, wie sie zum Beispiel die Automobilindustrie verwendet, wird vom Land Hessen gefördert.

Weiterlesen: Im internationalen Austausch


Screenshot zum Videoblog Lernort+

Bücher gibt es immer noch in den Bibliotheken der THM. Sie bieten aber mittlerweile einen Service und eine Lernatmosphäre, die die Studienqualität spürbar verbessert. Präsident Prof. Matthias Willems hat sich in Friedberg umgesehen und berichtet über das neue Beratungs- und Raumkonzept namens Lernort+.

Weiterlesen: Neues vom Präsidium


Einblicke in den Planungs- und Produktionsprozess bekamen die Gießener Gäst bei Pink Vakuumtechnik.

Nach Wertheim am Main führte eine Exkursion der TH Mittelhessen. Studenten und Lehrende des Gießener Masterstudiengangs Vakuumingenieurwesen besuchten die Firma Pink Vakuumtechnik. Das 1986 gegründete Unternehmen hat sich auf kundenspezifische Komplettlösungen für Vakuumanwender spezialisiert. Das Leistungsspektrum der Firma, die heute etwa 220 Beschäftigte hat, reicht von der Planung bis zur Auslieferung der fertigen Prozessanlagen.

Weiterlesen: Vakuumingenieure sehr gefragt


BMBF-Förderung sorgt für gute Laune: Prof. Henning Schneider, Vizepräsident Prof. Frank Runkel und Prof. Keywan Sohrabi (von links)

Justus-Liebig-Universität und TH Mittelhessen erhalten im Rahmen der Medizininformatik-Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) 3,8 Millionen Euro. Damit wollen die beiden Hochschulen unter anderem einen gemeinsamen Masterstudiengang „Biomedical Informatics and Medical Data Science“ aufbauen. Die Marburger Philipps-Universität erhält 3,3 Millionen Euro. In Marburg und Gießen sollen Datenintegrationszentren entstehen, in denen die auf viele spezialisierte Einzelsysteme verteilten Patienteninformationen sicher und in hoher Qualität zusammengeführt werden.

Weiterlesen: 3,8 Millionen für JLU und THM


Energieeffizientes Streaming und verbesserte Videowiedergabe zum Beispiel auf einer Zugreise sind Ziele des Forschungsprojekts der THM.

Um „mobiles energieeffizientes Video-Streaming“ geht es bei einem Forschungsprojekt an der Technischen Hochschule Mittelhessen. Das Land Hessen fördert das Vorhaben mit 35.000 Euro. Projektleiter ist Dr. Dominik Schultes, Professor für Informatik am Friedberger Fachbereich Informationstechnik – Elektrotechnik – Mechatronik. Kooperationspartner sind der Management- und IT-Berater Capgemini aus Offenbach und das Karlsruher Institut für Technologie.

Weiterlesen: Energieeffiziente Smartphone-Apps


Max Rasumak (ITK), die Preisträger Jakob Czekansky und Fabian Barth, Adrian Mauderer (ITK), Prof. Dr.-Ing. Bernd Müller und Prof. Dr. Klaus Wüst (von links) bei der Verleihung des "ITK Student Award"

Fabian Barth und Jakob Czekansky von der TH Mittelhessen sind mit dem „ITK Student Award“ ausgezeichnet worden. Beide studieren Ingenieur-Informatik am Gießener Fachbereich Mathematik, Naturwissenschaften und Informatik. Barth ist im Master-, Czekansky im Bachelorstudiengang eingeschrieben.

Grundlage für die Auswahl der Preisträger, so die ITK Engineering GmbH, sind „besonders gute Projekt- und Abschlussarbeiten oder außerordentlich gute Noten während des gesamten Studiums.“

Weiterlesen: Preise für THM-Studenten


Gießener Beratungsabend: Gut besucht war die Cafeteria Campustor in der Gießener Wiesenstraße

„Im Stress der Abschlussprüfungen fehlt vielen Schülerinnen und Schülern die Zeit, sich umfassend über ihre Studienmöglichkeiten zu informieren“, sagt Sarah Stolle von der Zentralen Studienberatung an der TH Mittelhessen. Die Hochschule hatte deshalb wie die Justus-Liebig-Universität zu einen Beratungsabend unter dem Motto „Schule aus – was nun? Was tun!“ eingeladen.

Weiterlesen: Beratungsabend an JLU und THM


Ein Masterprogramm mit einem neuartigen Qualifikationskonzept bietet die Technische Hochschule Mittelhessen an. Der Studiengang Median_HE vertieft das jeweilige fachliche Wissen, das zuvor im Bachelorstudium erworben wurde. Zusätzlich vermittelt er professionelle Kompetenz auf dem Gebiet der akademischen Lehre. Der Name steht für Methoden und Didaktik in angewandten Wissenschaften, das Kürzel HE für Higher Education. Flexibel ist auch der Studienmodus. Im Vollzeitstudium gelangt man in drei Semestern, in Teilzeit in fünf Semestern zum Abschluss.

Weiterlesen: Lehrkompetenz als Studienziel


Das THMagazin 26, Juni 2017

Die Ausgabe 26 | Juni 2017 des TH-Informationsdienstes "THMagazin" mit vielen Berichten aus Lehre und Forschung ist erschienen. In der Printversion gibt es das Heft kostenlos in der INFO. Die vorherigen Ausgaben des THMagazins finden Sie im Downloadbereich.

Weiterlesen: THMagazin 26, Juni 2017


Klettertour zum Semesterabschluss

Selbstorganisation, Projektmanagement, Teambuilding - diese Themen standen im Mittelpunkt einer dreitägigen Exkursion, die Studenten der TH Mittelhessen weitgehend selbst organisiert hatten. Sie führte die Gruppe des Bachelorstudiengangs Energiewirtschaft & Energiemanagement nach Boppard.

Zum Programm im Mittelrheintal gehörte eine vierstündige Klettertour, die die Teilnehmer an ihre körperlichen und mentalen Grenzen brachte. Ein Workshop diente der Reflexion des ersten Semesters an der THM in Gießen.

Weiterlesen: Motivationsschub im Mittelrheintal