Aktuelles

Ein neuer Studiengang der Technischen Hochschule Mittelhessen startet. In Forschung und Entwicklung schaffen THM-Teams Innovationen für die industrielle Praxis. Die Hochschule weitet ihr internationales Kooperationsnetz aus und eröffnet damit Studierenden zusätzliche Möglichkeiten des Auslandsstudiums. Die Diplomarbeit einer Absolventin erhält einen Preis. Ein neuer Professor hat die Arbeit aufgenommen. Die THM lädt ein zu öffentlichen Vorträgen. Hier finden Sie Neuigkeiten aus Lehre, Forschung und dem gesamten Hochschulleben.

 

Tobias Hofmann von der Zentralen Studienberatung der THM betreut die Chat-Sprechstunde.

Ab dem 22. Juni bietet die TH Mittelhessen eine Chat-Sprechstunde für Studieninteressierte an. Wer Fragen zum Studium hat, kann sich bis zum 10. August jeden Donnerstag zwischen 15 und 16 Uhr online beraten lassen.

Weiterlesen: Donnerstags Chat-Beratung


Vorbesprechung eines Feldversuchs mit Prof. Harald Weigand

Zu „umwelttechnischen Feld- und Labortagen“ waren 30 Schülerinnen und Schüler der Weilburger Wilhelm-Knapp-Schule an der TH Mittelhessen zu Gast.

An vier Lernstationen erfuhren die Besucher, wie unterschiedliche Böden entstehen und sich zusammensetzen, wie die Fließrichtung des Grundwassers bestimmt werden kann, wie sich die Wasserqualität beim Durchlaufen einer Bodenpassage verändert und wie Volumenströme ermittelt werden. Sie führten selbständig Versuche aus und konnten die Ergebnisse mit den THM-Wissenschaftlern diskutieren.

Weiterlesen: Umweltwissenschaften für Schüler


Dr. Julia Marterer-Stingl hat die Arbeit als Gastprofessorin an der TH Mittelhessen aufgenommen.

Dr. Julia Marterer-Stingl hat die Arbeit als Gastprofessorin an der TH Mittelhessen aufgenommen. Sie lehrt im Studiengang Social Media Systems am Fachbereich Mathematik, Naturwissenschaften und Informatik (MNI) in Gießen.

Als Kommunikationswissenschaftlerin mit dem fachlichen Schwerpunkt angewandte Sprachwissenschaft hat sie an der Justus-Liebig-Universität Gießen ihr Magister-Studium mit den zusätzlichen Fächern Psychologie und Soziologie abgeschlossen. Sie promovierte dort im Jahr 2006 zum Dr. phil. mit Untersuchungen zum Sprachgebrauch in den Kommunikationsformen E-Mail und Chat. Seit 2010 war sie in der Lehre als Dozentin an der JLU beschäftigt.

Weiterlesen: Expertin für Social-Media-Kommunikation


THM-Vizepräsidentin Prof. Katja Specht und das Team vom Hochschulsport: Dagmar Hofmann, Christina Paulencu und Maili Winoto (von links)

Der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband hat die TH Mittelhessen ausgezeichnet. Im „Bildungsranking“ der Hochschulen mit mehr als 15.000 Studenten belegte die THM 2016 bundesweit den ersten Platz. Auf den Rängen zwei und drei landeten die Universitäten Göttingen und Wuppertal.

Das Ranking bewertet vor allem Quantität und Qualität des Weiterbildungsangebots für studentische Mitarbeiter und Kursleiter im Hochschulsport. Auch die Teilnahme an externen Veranstaltungen und die professionelle Ausrichtung einer zentralen Tagung flossen in die Bewertung ein.

Weiterlesen: THM-Hochschulsport ausgezeichnet


Präsident und Stifter: Manfred Bender (Pfeiffer Vacuum), Sabine Bender-Suhr (Bender), THM-Präsident Prof. Matthias Willems, Sieghard Thomas (Carl Cloos Schweißtechnik), Steffen Thomas (Rittal), Michael Parsch (Elkamet Kunststofftechnik, hintere Reihe von links), Alfred Kajewski (Roth Industries), Rüdiger Schwalm (Schunk Group), Gunther Schneider (Schneider), Eberhard Flammer (Elkamet Kunststofftechnik, vordere Reihe von links)

Die TH Mittelhessen wird im kommenden Jahr eine Stiftungsprofessur einrichten, die dem Fachgebiet „Industrie 4.0/Digitalisierung“ gewidmet ist. Acht Unternehmen der Region finanzieren die Stelle in den nächsten fünf Jahren mit rund 800.000 Euro. Verantwortliche der Firmen Bender (Grünberg), Carl Cloos Schweißtechnik (Haiger), Elkamet Kunststofftechnik (Biedenkopf), Pfeiffer Vacuum (Asslar), Rittal (Herborn), Roth Industries (Dautphetal), Schneider (Fronhausen) sowie der Schunk Group (Heuchelheim) unterzeichneten an der THM in Gießen die Stifterverträge.

Weiterlesen: Stiftungsprofessur „Industrie 4.0“


Der neue Greenliner von THM Motorsport Efficiency hat beim Shell Eco Marathon in London überzeugt.

Seinen „Greenliner“ präsentiert der Friedberger Rennstall „THM Motorsport Efficiency“ auf dem Hessentag in Rüsselsheim. Vom 10. bis 18. Juni wird das studentische Team den Besuchern dort sein selbst konstruiertes Energiesparmobil vorstellen.

Weiterlesen: Friedberg - London - Rüsselsheim


Dekan Jens Minnert (rechts) bezeichnete die GUT bei der Begrüßung als Gewinn für Studierende, Fachbereich, Unternehmen und die gesamte Region Mittelhessen.

„Wir haben hier zwei große Gruppen, die Unternehmen und die Studierenden, also die Zukunft, und beide wollen wir heute zusammenbringen.“ So erläuterte Prof. Dr. Jens Minnert, der Dekan des Fachbereichs Bauwesen, bei der Eröffnung den Zweck der „Gießener UnternehmensTage“ (GUT) an der TH Mittelhessen. Davon profitiere die Bauwirtschaft ebenso wie die Hochschule.

Weiterlesen: Austausch mit der Baupraxis


Prof. Dr.-Ing. Michael Arndt hat seine Arbeit an der TH Mittelhessen aufgenommen.

Prof. Dr.-Ing. Michael Arndt hat seine Arbeit an der TH Mittelhessen aufgenommen. Er lehrt am Fachbereich Informationstechnik – Elektrotechnik - Mechatronik in Friedberg. Sein Fachgebiet ist die Gebäudeautomation.

Von 1990 bis 1997 studierte Arndt Elektrotechnik an der Technischen Universität Darmstadt und Biomedizinische Technik an der University of Aberdeen in Schottland. Er schloss sein Studium als Diplom-Ingenieur und Master of Science ab. An der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus promovierte er 2000 am Lehrstuhl Mikrosystemtechnik mit einer Arbeit über Sensortechnik und Automatisierung in der Logistik.

Weiterlesen: Fachmann für Gebäudeautomation


Die polnische Universität Zielona Góra ernennt Prof. Dr. Marius Klytta von der TH Mittelhessen zu ihrem ersten Honorarprofessor.

Die polnische Universität Zielona Góra hat Prof. Dr. Marius Klytta von der TH Mittelhessen zu ihrem ersten Honorarprofessor ernannt. Er lehrt am Fachbereich Elektro- und Informationstechnik in Gießen.

Anlass für die Ehrung war das zwanzigjährige Jubiläum der Zusammenarbeit der beiden Hochschulen, die Klytta angeregt und vorangetrieben hatte. Die Honorarprofessur sei eine „Würdigung des langjährigen Beitrags zur Entwicklung der Universität Zielona Góra durch das Initiieren und das Vertiefen der internationalen Kontakte der akademischen Gemeinschaft“, heißt es in der Verleihungsurkunde. Hervorgehoben werden die Verdienste des Ingenieurwissenschaftlers um die Zusammenarbeit in Lehre und Forschung, aber auch sein Engagement bei der Organisation vieler gemeinsamer kultureller Veranstaltungen.

Weiterlesen: Profesor Honorowy


Industrie 4.0 als Kongressthema an der TH Mittelhessen

An der Technischen Hochschule Mittelhessen bildet der Themenkomplex Industrie 4.0 einen Schwerpunkt in Lehre und Forschung. Die THM wird dazu fachbereichsübergreifend am 21. und 22. September 2017 unter der Leitung von Prof. Dr. Gerrit Sames erstmals einen Kongress veranstalten. Das gebührenpflichtige Programm, das sich vor allem an Angehörige mittelständischer Unternehmen wendet, thematisiert die Auswirkungen der vierten industriellen Revolution auf die Arbeitswelt.

Weiterlesen: Erfolgsfaktor Digitalisierung