Aktuelles

Ein neuer Studiengang der Technischen Hochschule Mittelhessen startet. In Forschung und Entwicklung schaffen THM-Teams Innovationen für die industrielle Praxis. Die Hochschule weitet ihr internationales Kooperationsnetz aus und eröffnet damit Studierenden zusätzliche Möglichkeiten des Auslandsstudiums. Die Diplomarbeit einer Absolventin erhält einen Preis. Ein neuer Professor hat die Arbeit aufgenommen. Die THM lädt ein zu öffentlichen Vorträgen. Hier finden Sie Neuigkeiten aus Lehre, Forschung und dem gesamten Hochschulleben.

 

THMagazin 29 2018

Die Ausgabe 29 | März 2018 des TH-Informationsdienstes "THMagazin" mit vielen Berichten aus Lehre und Forschung ist erschienen. In der Printversion gibt es das Heft kostenlos in der INFO. Die vorherigen Ausgaben des THMagazins finden Sie im Downloadbereich.

Weiterlesen: THMagazin 29, März 2018


Astronomievorlesung für jedermann

Gute Tradition geworden sind die öffentlichen Astronomievorlesungen von Prof. Dr. Johannes Ohlert an der TH Mittelhessen in Friedberg. Auch in diesem Sommersemester werden wieder - ausgehend von aktuellen Ereignissen im nahen und fernen Kosmos - Grundlagen der Astronomie, aber auch anspruchsvolle astrophysikalische Themen behandelt.

Weiterlesen: Ab 5. April: Astronomievorlesungen in Friedberg


Angehörige des Herborner Unternehmens informierten die Studierenden von der THM auch über Wege zum Praktikum und in den Beruf. Foto: Rittal

Zu Rittal nach Herborn führte eine Exkursion des International Career Center (ICC) der TH Mittelhessen. Studierende aus dem Iran, aus Usbekistan, Kamerun und Deutschland erhielten dort Gelegenheit, das Unternehmen kennenzulernen und ihr Wissen über die Berufswelt zu erweitern.

Das ICC organisiert in Gießen und Friedberg ein Programm, das vor allem internationale Studierende auf den Berufseinstieg und -alltag in Deutschland vorbereitet. Dabei geht es zum Beispiel darum, eine erfolgversprechende Bewerbung zu gestalten und im Vorstellungsgespräch Fähigkeiten wie Mehrsprachigkeit oder interkulturelle Erfahrung überzeugend zur Geltung zu bringen. Besuche bei Unternehmen der Region sollen den Studierenden erste Kontakte mit Firmenverantwortlichen ermöglichen.

Weiterlesen: Grenzüberschreitende Chancen


Dr. Benjamin Weigert

Zum sechsten Mal hat die Technische Hochschule Mittelhessen zum „Lehrer-Symposium Wirtschaft“ nach Gießen eingeladen. Die Fortbildungsveranstaltung, die über „Europäische Wirtschaftspolitik“ informierte, richtete der Fachbereich Wirtschaft in Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Schulamt des Landkreises Gießen und des Vogelsbergkreises aus. Die etwa 30 Teilnehmer kamen überwiegend aus dem Gießener Raum, aber auch aus Darmstadt, Frankfurt oder Kassel.

Zu Beginn des Vortragsprogramms stellte Studiendekanin Prof. Dr. Martina Höber den Fachbereich vor. Dabei ging sie besonders auf die Verbesserung der Studieneingangsphase ein.

 

Weiterlesen: Lehrer-Symposium am Fachbereich Wirtschaft


Simultanschach im Labor: Schachgroßmeister Marcin Tazbir (Mitte) ließ dem Team der THM keine Siegchance. Angetreten waren (von links) Stefan Euler, Matthias Willems, Udo Hagenbach, Joaquin Diaz, Irina Scheffler und Klaus Wüst.

Bei seinen Turnierteilnahmen war das Schachteam der Technischen Hochschule Mittelhessen bisher regelmäßig erfolgreich. So belegte die Mannschaft bei Wettkämpfen von Betriebs- und Firmenmannschaften stets vordere Plätze.

Weiterlesen: Chancenlos gegen den Weltmeister


Die Expertenteams von Hochschule und Kreis tauschten sich auch über Möglichkeiten aus, bei Energieprojekten künftig enger zu kooperieren.

Eine Delegation des Landkreises Gießen hat das Zentrum für Energietechnik und Energiemanagement (etem.THM) der TH Mittelhessen besucht. Landrätin Anita Schneider und Mitglieder eines Kreis-Expertenteams informierten sich dort über aktuelle Forschungsprojekte.

Bei der Begrüßung bezeichnete es THM-Präsident Prof. Dr. Matthias Willems als eine Leistung seiner Hochschule, durch Lehre, Forschung und Transfer das Potenzial der regionalen Wirtschaft zu stärken. „Forschung im Energiebereich hat eine hohe gesellschaftliche Relevanz“, hob er hervor und wies darauf hin, dass dieses Tätigkeitsfeld neben der Biotechnologie und der Medizintechnik zu den Forschungsschwerpunkten der THM gehört.

Weiterlesen: Regionaler Austausch zum Thema Energie


Wenn Prof. Jens Minnert vom Fachbereich Bauwesen Berufspraktiker in den Hörsaal lädt, sind die Reihen voll.

„Es ist immer wieder beeindruckend, wie viele Leute unser Fachbereich Bauwesen vom Schreibtisch und von der Baustelle an die Hochschule lockt.“ So kommentierte Prof. Dr. Frank Runkel, Vizepräsident der TH Mittelhessen, den Andrang im Audimax seiner Hochschule. Rund 200 Praktiker vor allem aus Ingenieur- und Architekturbüros waren zum Fortbildungsseminar “Massivbau“ an die THM gekommen. Außerdem nutzten Studierende des Bauingenieurwesens die Veranstaltung, um ihren Kenntnisstand zu erweitern.

Weiterlesen: Fortbildung für Baupraktiker


Die neuen Vizepräsidenten Prof. Dirk Metzger (links) und Prof. Peter Hohmann (rechts) mit THM-Präsident Prof. Matthias Willems

Prof. Dr. Peter Hohmann und Prof. Dirk Metzger sind zu Vizepräsidenten der Technischen Hochschule Mittelhessen gewählt worden. Ihre Amtszeit beginnt am 1. April und dauert drei Jahre. Der Senat der Hochschule folgte mit seinem Votum dem Besetzungsvorschlag des THM-Präsidenten Prof. Dr. Matthias Willems. Beide Kandidaten erhielten im ersten Wahlgang die notwendige Mehrheit der 27 anwesenden Mitglieder.

Weiterlesen: Vizepräsidenten gewählt


Von links: Prof. Dr. Torsten Klein, Tanya Jahangirkhani, Tobias Unfried (THM-Mitarbeiter), Niklas Hämer, Daniel Tews, Marcell Jansen, Jannik Richter, David Ruß, Dennis Reitz, Utku Dogan, Marcel Schaaf, Anja Shadabi (THM-Mitarbeiterin)

Wie macht man eine App bekannt und gewinnt neue Nutzer? Das war die Frage, die ein Team der TH Mittelhessen in Friedberg beantworten wollte. Acht Studentinnen und Studenten des Wirtschaftsingenieurwesens gingen diese Aufgabe nicht theoretisch im Seminarraum an, sondern in einem realen Projekt.

Partner war die Firma Globe4Go Software Solutions des ehemaligen Fußballnationalspielers Marcell Jansen. Deren App Picue lädt dazu ein, Gruppen zu bilden und darin Fotos mit Freunden zu teilen. Im vergangenen Herbst reisten die Friedberger Bachelor- und Masterstudenten nach Köln, um Details ihrer Aufgabe zu besprechen. Drei Monate hatte das Team anschließend Zeit, spezielle Nutzergruppen zu identifizieren, die dafür sorgen können, dass die App rasch an Verbreitung gewinnt.

Weiterlesen: Hilfe für den Fußballstar


 Den Hochschulalltag können Mädchen der Klassen 5 bis 10 am 26. April an der TH Mittelhessen in Gießen und Friedberg kennenlernen. Wer neugierig auf Natur- und Ingenieurwissenschaften ist, hat am Girls´ Day die Wahl zwischen vielen verschiedenen Themen. Im Angebot sind zum Beispiel Experimente zur Tragfähigkeit einer Brücke, 3D-Druck,  die Programmierung eines Roboters, die Einführung in eine Prgrammiersprache sowie der Bau eines beleuchteten Bilderrahmens.

Weiterlesen: Jetzt anmelden: Girls´ Day in Gießen und Friedberg