Dekan Prof. Dr. Sven Keller freute sich über die starke Präsenz der Wirtschaftswelt an seinem Fachbereich.„Die Praxisnähe ist eine besondere Stärke des Fachbereichs Wirtschaft und unserer gesamten Hochschule.“ Mit dieser Einschätzung eröffnete Prof. Dr. Matthias Willems, der Präsident der TH Mittelhessen, die zehnte Firmenmesse „Meet the Company“ in Gießen. Er zeigte sich erfreut darüber, dass man Absolventen der Gießen Business School in der Welt der Wirtschaft häufig in Führungspositionen finde.

„Erfolgreiche Gespräche mit den Studierenden“ wünschte Dekan Prof. Dr. Sven Keller den Vertretern der 23 ausstellenden Unternehmen. Als Nachweis der hohen Ausbildungsqualität an der THM Business School wertete er die aktuelle Publikation einer allgemein anerkannten Instanz: Beim neuesten Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung hat der Fachbereich Wirtschaft der THM sich auf Bundesebene in den Top-Ten platziert. In den wichtigen Kategorien Studiensituation insgesamt, Kontakt zur Berufspraxis, Lehrangebot sowie Unterstützung am Studienanfang und beim Auslandsstudium liegt er jeweils deutschlandweit in der Spitzengruppe.

Prof. Dr. Hubert Jung vom „Förderkreis Studium und Wirtschaft“, der die Ausrichtung der „Meet the Company“ von Beginn an unterstützt, nannte als Hauptaufgabe des Vereins „die Verbindung zwischen Hochschule und Wirtschaft“ zu pflegen. Im Mittelpunkt der Messe stehe „die menschliche Begegnung“.

Firmenmesse mit Tradition: Zum zehnten Mal brachte die "Meet the Company" Unternehmen und Studierende an der THM zusammen. In Berlin und Frankfurt, Montabaur und Oberursel, in Gießen und Nachbargemeinden wie Heuchelheim und Greifenstein haben die Unternehmen ihren Sitz, die sich auf dem Campus präsentierten. Als Ansprechpartner an den Ständen hielten sich auch Absolventen des Fachbereichs Wirtschaft bereit, die inzwischen im Berufsleben stehen. So waren zum Beispiel Manuel Mihm und Vanessa Knipp von Deloitte aus Frankfurt an ihre Heimathochschule gekommen, um qualifizierten Nachwuchs für ihr Unternehmen zu gewinnen, aber auch um angehenden Betriebswirten Praktika anzubieten.

Viele Studierende der Betriebswirtschaft folgten der Einladung, mit Blick auf die akademische Ausbildung und den beruflichen Werdegang Kontakte zu knüpfen. Bei den Gesprächen an den Ständen ging es um Berufschancen und Stellenangebote, aber auch um die Möglichkeit, in Projekten mitzuarbeiten, Praxissemester zu absolvieren oder Themen für Abschlussarbeiten zu finden.