Gießener Beratungsabend: Gut besucht war die Cafeteria Campustor in der Gießener Wiesenstraße„Im Stress der Abschlussprüfungen fehlt vielen Schülerinnen und Schülern die Zeit, sich umfassend über ihre Studienmöglichkeiten zu informieren“, sagt Sarah Stolle von der Zentralen Studienberatung an der TH Mittelhessen. Die Hochschule hatte deshalb wie die Justus-Liebig-Universität zu einen Beratungsabend unter dem Motto „Schule aus – was nun? Was tun!“ eingeladen.

In der Gießener Wiesenstraße hatte die THM nicht nur individuelle Beratungsgespräche bis in die Abendstunden angeboten, sondern auch Informationsstände der Fachbereiche und Serviceeinrichtungen aufgebaut. Besonders die Möglichkeit mit Professoren und Studierenden zu sprechen, kam bei den Gästen gut an. Etwa 200 Besucherinnen und Besucher zählten die Organisatoren.

An der JLU nutzten rund 50 Schülerinnen und Schüler die Chance, sich bis 20.00 Uhr individuell über ihre Wunschstudiengänge zu informieren. Christina Schmitz vom Veranstaltungsteam der Zentralen Studienberatung berichtete von zufriedenen und interessierten Gästen. Vorträge zu Bewerbung, Studium und Finanzierungsmöglichkeiten ergänzten das Programm an beiden Hochschulen.

Der Bewerbungsschluss für alle Studiengänge an der JLU ist am 15. Juli. An der THM gilt dieses Datum nur für die zulassungsbeschränkten Studiengänge. Für telefonische oder persönliche Gespräche stehen die Studienberatungsstellen beider Hochschulen bereit. Details erfahren Interessierte unter www.uni-giessen.de/studium/zsb und www.thm.de/zs.