Hochkonzentriert: Maja Bollmann und Johannes Holz gehören zum Team der studentischen "Chatagenten". „Bei Fragen zum Studium oder zum Leben und Wohnen in Mittelhessen hast du hier die Möglichkeit, mit Studierenden der THM zu chatten. Wie können wir dir weiterhelfen?“

So begrüßt die TH Mittelhessen auf ihren Internetseiten Studieninteressierte zum Livechat. Seit kurzem beantworten Studentinnen und Studenten aus Gießen und Friedberg montags bis freitags zwischen 14.00 und 18.00 Uhr Fragen rund ums Studium. Unter der Überschrift „studis4you“ kann sich jeder mit einem beliebigen Nutzernamen anmelden und im Dialog seine Fragen klären.

„Der Grundgedanke besteht darin, eine Schnittstelle zwischen der selbständigen Informationsbeschaffung auf der Website und der persönlichen Beratung zu schließen“, sagt Malte Hübner von der Zentralen Studienberatung der THM. Mit dem Livechat reagiere man darauf, dass die Kommunikationspraxis der Studieninteressierten sich verändert habe und biete die Möglichkeit des schnellen und unkomplizierten Austauschs mit aktuell Studierenden. Die THM, so Hübner, sei in Deutschland die erste staatliche Hochschule mit einem solchen Angebot.
Die studentischen „Chatagenten“ sind für ihre Arbeit geschult, das Angebot soll jedoch eine professionelle Studienberatung nicht ersetzen. Bei Fragen, die über die allgemeine Studienorientierung hinausgehen, vermitteln sie an professionelle Berater.

Seit letztem Sommer schon gibt es an der THM eine Studienberatung im Videochat. „Damit bieten wir eine professionelle zeit- und ortsunabhängige Beratung an“, sagt Tobias Hofmann, der für das Angebot verantwortlich ist. Diese Möglichkeit wird vor allem von Personen wahrgenommen, die nicht in der Region wohnen. So hat sich auf diesem Weg zum Beispiel schon die Deutsche Schule Guatemala an die THM gewandt, um Informationen über das Studienangebot zu bekommen. Für den Chat nutzen die Berater einen Server des Deutschen Forschungsnetzes. Damit sei Vertraulichkeit und Datenschutz gewährleistet. Wer an der Beratung im Videochat interessiert ist, kann sich unter go.thm.de/onlineberatung anmelden.

Das Onlineberatungsprojekt der THM wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.