Die Technische Hochschule Mittelhessen wächst beständig

Drei Standorte, sechs Außenstellen, rund 60 Studiengänge

Bad Wildungen, Bad Hersfeld, Biedenkopf, Frankenberg, Bad Vilbel und Limburg

previous arrowprevious arrow
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
next arrownext arrow
PlayPause
Slider

Nicklas Düringer (links) und Kevin Klös stellten auf der fmx 2018 die Medieninformatikstudiengänge an der THM vor.Zur Konferenz „fmx 2018“ nach Stuttgart führte eine viertägige Exkursion der Technischen Hochschule Mittelhessen. An der Studienfahrt, die Prof. Dr. Cornelius Malerczyk vom Friedberger Labor für grafische Datenverarbeitung organisiert hatte, nahmen 20 Studentinnen und Studenten teil. An einem eigenen Stand auf dem „School Campus“ präsentierten sie Besuchern den Bachelor- und den Masterstudiengang Medieninformatik.

Die fmx gehört zu Europas wichtigsten Foren für Animation, Effekte, Spiele und digitale Medien. Die Vorträge, Präsentationen, Workshops und Ausstellungen standen in diesem Jahr unter dem Motto „Creating Worlds“. Über 250 Referenten – zum Beispiel von Unternehmen wie Pixomondo, Walt Disney oder Dreamworks – und mehr als 3000 Teilnehmer aus dem In- und Ausland kamen zusammen, um sich über aktuelle Themen der Computergrafik und Medienproduktion auszutauschen.

Die Besucher aus Friedberg nutzten auch die Möglichkeit, sich bei bekannten Unternehmen der Branche um Praktika oder Abschlussarbeiten zu bewerben.