Gute Tradition geworden sind die öffentlichen Astronomievorlesungen von Prof. Dr. Johannes Ohlert an der TH Mittelhessen in Friedberg. Auch in diesem Wintersemester werden wieder - ausgehend von aktuellen Ereignissen im nahen und fernen Kosmos - Grundlagen der Astronomie, aber auch anspruchsvolle astrophysikalische Themen behandelt.


Die Vorlesung stieß in der Vergangenheit auf großes Interesse innerhalb und außerhalb der Hochschule. Studierende der THM und viele andere Interessierte nahmen Woche für Woche die Gelegenheit wahr, mehr über die Himmelskunde und aktuelle Vorgänge im Weltall zu erfahren.
Seine Vorlesung versteht Ohlert als eine attraktive naturwissenschaftliche Alternative zu den technisch orientierten Studienfächern und -inhalten. „Damit wird“ - so der Hochschullehrer - „die Möglichkeit geboten, die eigene Vorstellung vom Kosmos, die jeder persönlich entwickelt, zu erweitern und auf eine naturwissenschaftlich-physikalisch fundierte Basis zu stellen.“


Bei geeignetem Wetter werden die in der Vorlesung behandelten Themen durch praktische Beobachtungen mit Fernrohren vertieft. Den Teilnehmern steht dazu das „Michael Adrian Observatorium“ der Astronomiestiftung Trebur offen, das über eines der größten in Europa öffentlich zugänglichen Teleskope verfügt. Weitere Informationen gibt es auf einer eigenen Homepage.


. Im Wintersemester startet die Vorlesung am Donnerstag, 19. Oktober, um 15.40 Uhr in Raum A4 014 der THM in Friedberg (Wilhelm-Leuschner-Str. 13). Die Folgeveranstaltungen sind dort jeweils donnerstags zur gleichen Zeit.