Scheckübergabe an der THM: Die Projektmitarbeiterinnen Jennifer Brokjan, Christina Neumann und Michaela Zalucki mit Stiftungsgeschäftsführer Friedemann Hensgen und THM-Präsident Prof. Matthias Willems (von links)Eine Spende von 4000 Euro hat Friedemann Hensgen, Vorsitzender der Rittal Foundation, an der TH Mittelhessen übergeben. Das Geld kommt „Refugee´s Academic Home THM“ (Reach THM) zugute, einem Projekt, das von Bund und Land gefördert wird.

Damit unterstützt die THM Flüchtlinge unter anderem beim Übergang an die Hochschule. Wer aus diesem Kreis an einem Studium interessiert ist, kann an der TH Mittelhessen in Gießen und Friedberg ein betreutes Gasthörerangebot wahrnehmen. Dazu gehören Studien- und Sozialberatung, Informations- und Orientierungsangebote sowie die Möglichkeit, ausgewählte Lehrveranstaltungen kostenlos zu besuchen. Tutoren helfen bei Formalitäten und stehen den Gasthörern auch sonst zur Seite.

Die Mehrzahl der Teilnehmer wohnt nicht an einem der Hochschulorte. Ihnen entstehen hohe Fahrtkosten, die sie nicht komplett selbst tragen können. Ein Semesterticket, das Studentinnen und Studenten freie Fahrt gewährt, steht ihnen als Gasthörer nicht zu. Die Spende der Rittal Foundation deckt in diesem Wintersemester knapp die Hälfte ihrer Kosten für den öffentlichen Nahverkehr.

Am Programm mit dem Namen „pre-study Reach THM“ haben in den vergangenen drei Semestern mehr als 100 Flüchtlinge teilgenommen. Von ihnen kamen 70 Prozent aus Syrien. Weitere Herkunftsländer sind Iran, Afghanistan, Irak, Eritrea und Äthiopien. THM-Präsident Prof. Dr. Matthias Willems betonte bei der Spendenübergabe, dass Bildung ein entscheidender Faktor für die Integration von Flüchtlingen in Deutschland sei. Die Hochschulen leisteten dazu einen sehr wichtigen Beitrag.

Die 2011 gegründete Rittal Foundation hat ihren Sitz in Herborn. Sie hat bisher etwa 250 Projekte in der Diakonie, in Bildung und Kultur finanziell unterstützt. Seit 2015 engagiert sie sich in der Flüchtlingsarbeit. Weiterlesen - weitere Informationen