Aktuelles

Ein neuer Studiengang der Technischen Hochschule Mittelhessen startet. In Forschung und Entwicklung schaffen THM-Teams Innovationen für die industrielle Praxis. Die Hochschule weitet ihr internationales Kooperationsnetz aus und eröffnet damit Studierenden zusätzliche Möglichkeiten des Auslandsstudiums. Die Abschlussarbeit einer Absolventin erhält einen Preis. Ein neuer Professor hat die Arbeit aufgenommen. Die THM lädt ein zu öffentlichen Vorträgen. Hier finden Sie Neuigkeiten aus Lehre, Forschung und dem gesamten Hochschulleben.

 

Eröffnen die Wanderausstellung der Kölnischen Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit (v.l.): Gießens Oberbürgermeister Frank Tilo Becher, Dr. Stefanie Klos und Harciye Agirman-Ortac von der Antidiskriminierungsstelle der THM, Vizepräsidentin der THM, Katja Specht, Dr. Jan Labitzke, Persönlicher Referent des Oberbürgermeisters, sowie Birgit Schlathölter, DEXT-Fachstelle für Demokratieförderung und phänomenübergreifende Extremismusprävention der Universitätsstadt Gießen. Foto: THM

THM zeigt Wanderausstellung vom 19. bis 25. Juli 2024 im Gießener Rathaus.

Nach den terroristischen Angriffen der Hamas auf Israel vom 7. Oktober 2023 und im Kontext der israelischen Gegenreaktionen mehren sich antisemitische Vorfälle und Straftaten auch in Deutschland. Die Technische Hochschule Mittelhessen (THM) sowie alle Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Hessen wenden sich entschieden gegen Antisemitismus und Diskriminierung in jeglicher Form.

Weiterlesen: „Du Jude!“: Ausstellung über alltäglichen Antisemitismus in Deutschland


Projektleiterin Elisabeth Neumann gab im März den Auftakt für den Hessischen Gründerpreis 2024 in Marburg. Foto: Hessischer Gründerpreis

Eine Schuhsohle, die mit einem GPS-Tracker ausgestattet ist, um Demenzerkrankte orten zu können, eine Parkinson-App, eine Demokratie-App für Jugendliche sowie ein Produktionsdienstleister, der Industrieunternehmen hilft, nachhaltige Materialien einzusetzen: Gleich vier Teams mit Bezug zur Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) haben es mit ihren Ideen und Produkten ins Halbfinale des Hessischen Gründerpreises 2024 geschafft.

Weiterlesen: Vier THM-Teams können Hessischen Gründerpreis 2024 gewinnen


Bei der Firmenmesse der THM Business School haben Studierende und Unternehmen die Chance genutzt, sich besser kennenzulernen. Foto: Social Media Team – FB Wirtschaft

Insider-Einblicke in unterschiedliche Branchen, Informationen über Praktikumsmöglichkeiten oder Karrierechancen sowie Kooperationen für Abschlussarbeiten: Die Firmenmesse des Fachbereichs Wirtschaft der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) in Gießen vernetzte die Studierenden mit 20 Unternehmen.

Weiterlesen: Karriere planen, Talente identifizieren, netzwerken


Am THM-Hochhaus gegenüber des Schwanenteichs wird aktuell die Baustelle zur energetischen Sanierung der Fassade eingerichtet.

Wenn das Hochhaus der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) gegenüber des Schwanenteichs im Herbst 2025 fertig saniert ist, wird es neue Einblicke gewähren und dank eines vertikalen Gartens an der Stirnseite immer grün sein. Seit Mitte Juli laufen die sichtbaren Vorbereitungen für die Sanierung.

Weiterlesen: C10 wird neu belebt


Lukas Wimmer (v.l.), Markus Thoma und Mike Schwarz experimentieren in der Flugphase.

Ein Experiment von der Erde auf die Internationale Raumstation ISS zu bringen, ist teuer. Deshalb werden viele Experimente auf der Erde getestet – oder besser: in der Luft, bei Parabelflügen in umgebauten Verkehrsflugzeugen. Forschende von THM und JLU haben eine solche Flugkampagne mit variabler Schwerkraft absolviert; sie waren selbst mit an Bord.

Eine Kampagne besteht normalerweise aus drei bis vier Flugtagen. An jedem Flugtag werden 31 Parabeln mit jeweils rund 22 Sekunden reduzierter Schwerkraft durchgeführt. Dies gibt den Wissenschaftlern die Möglichkeit, Proben zu wechseln, Experimentkonfigurationen zu ändern und direkt auf das Verhalten des Experiments auf die Mikrogravitation zu reagieren. Das macht die Parabelflüge zu einer idealen Testumgebung. Durch Modifizierung des Flugmanövers können verschiedene Bedingungen mit reduzierter Schwerkraft hergestellt werden, um Schwerelosigkeit oder mond- oder marsähnliche Schwerkraftbedingungen zu schaffen. 

Weiterlesen: Völlig losgelöst forschen


Visualisierung: Gruppe 5 = Preisträger 1. Preis, Entwurf: Moritz Hoffart, Sebastian Uellner, Leonie Wolf mit Prof. Dipl.-Ing. Architektin Cilia Tovar, Architektur, Entwerfen und integrales Bauen; Prof. Dipl.-Ing. Architekt Maik Neumann,  Nachhaltiges Bauen, DGNB-Auditor; Dipl.-Ing (FH), M. Eng Christian Hillgärtner, Technische Gebäudeausrüstung; Dipl.-Ing. Architekt Wolfgang Döring, Bauphysik; Prof. Thomas Vinson, Plastisches Gestalten und freies Zeichnen

Einst voll mit Waren, stehen große Kaufhäuser heute in vielen deutschen Innenstädten leer. Da sie zentral gelegen sind und nicht selten das Stadtbild prägen, stellt sich vor Ort die Frage, wie die großen Gebäude neu genutzt werden können. Eine Gruppe Studierende der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) aus dem Fachbereich Bauwesen hat mit Umnutzungs-Ideen für ein solches Gebäude nun einen Wettbewerb gewonnen.

Weiterlesen: Was aus großen Warenhäusern werden kann


Die Präsidenten Prof. Dr. Turo Kilpeläinen (l.) und Prof. Dr. Matthias Willems vereinbaren, dass die LAB University und die THM stärker kooperieren werden. Foto: THM

Mittelhessen und Lahti in Finnland rücken enger zusammen: Die LAB University und die Technische Hochschule Mittelhessen (THM) sind nun auch offiziell vertraglich miteinander verbunden. Die rege Zusammenarbeit zwischen beiden Hochschulen besteht bereits seit der Corona-Pandemie.

Weiterlesen: Partnerschaft vertraglich fixiert


Organisatoren: Das Organisationsteam des Treffens von THM und HESSENMETALL (v.l.): Prof. Dr.-Ing. Jochen Frey, Sebastian Höhn, Sascha Drechsel, Dr. Christina Zinecker, Kjetil Dahlhaus und Dr. Iris Stallkamp. (Foto: HESSENMETALL / Gerd Scheffler)

Gemeinsam haben Technischen Hochschule Mittelhessen und HESSENMETALL Mittelhessen erfolgreich einen zweiten Transferabend mit dem Namen „THMconnectHESSENMETALL“ veranstaltet. Forschende der THM und Mitgliedsunternehmen von HESSENMETALL  kamen dieses Mal nicht in Gießen, sondern in den Räumen des Fachbereichs Wirtschaftsingenieurwesen in Friedberg zusammen. Das Austauschtreffen gibt interessierten Industrievertretern die Möglichkeit sich über die praktische Anwendung laufender Forschungsprojekte zu informieren, um so voneinander profitieren zu können.

Weiterlesen: Speed Dating der besonderen Art


Prof. Dr. Claus Breuer präsentiert den Teilnehmenden der AutoM-Labortour die Motorräder und Teststände des THM Racing Teams.

Die Automobilbranche und ihre Zulieferer stecken in einem historischen Umbruch, der durch neue Technologien getrieben ist. Regionale Akteure haben an der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) am Campus Friedberg einen Einblick in die Forschungstätigkeit des interdisziplinären Kompetenzzentrums für Automotive, Mobilität und Materialforschung (AutoM) erhalten.

Weiterlesen: Impuls für Transformation in der Automobilbranche