Aktuelles

Ein neuer Studiengang der Technischen Hochschule Mittelhessen startet. In Forschung und Entwicklung schaffen THM-Teams Innovationen für die industrielle Praxis. Die Hochschule weitet ihr internationales Kooperationsnetz aus und eröffnet damit Studierenden zusätzliche Möglichkeiten des Auslandsstudiums. Die Diplomarbeit einer Absolventin erhält einen Preis. Ein neuer Professor hat die Arbeit aufgenommen. Die THM lädt ein zu öffentlichen Vorträgen. Hier finden Sie Neuigkeiten aus Lehre, Forschung und dem gesamten Hochschulleben.

 

Die Wissenschaftliche Mitarbeiterin Mona Weber bei der Produktion von Nagelplatten mit dem 3D-Drucker

Ein Team der Technischen Hochschule Mittelhessen arbeitet an einer künstlichen Nagelplatte, die in der Entwicklung neuer Medikamente für die Therapie des Nagelpilzes zum Einsatz kommen soll. Projektleiterin ist Dr. Peggy Schlupp von der Arbeitsgruppe Biopharmazeutische Technologie am Fachbereich Life Science Engineering. Das Bundeswirtschaftsministerium fördert das Vorhaben mit 190.000 Euro. Kooperationspartner ist die Firma Dermatest aus Münster.

Weiterlesen: Mit neuem Testmodell gegen den Nagelpilz


Prof. Dr. Rafael Greszczynski hat die Arbeit an der Technischen Hochschule Mittelhessen aufgenommen. Er lehrt Konstruktionssystematik, Technische Mechanik und CAE am Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen in Friedberg.

Prof. Dr. Rafael Greszczynski hat die Arbeit an der Technischen Hochschule Mittelhessen aufgenommen. Er lehrt Konstruktionssystematik, Technische Mechanik und CAE am Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen in Friedberg.

Rafael Greszczynski absolvierte eine Berufsausbildung zum Technischen Zeichner, bevor er ein Studium des Maschinenbaus an der Hochschule Koblenz begann, das er im Jahr 2005 mit der Diplomprüfung abschloss. Anschließend wechselte er in die Industrie, wo er bei einem international tätigen Unternehmen der Maschinenbaubranche in Stuttgart zunächst als Konstrukteur arbeitete. In den Folgejahren übernahm er dort verantwortliche Aufgaben und war bis zum Senior Manager aufgestiegen, als ihn der Ruf an die THM erreichte.

Weiterlesen: Aus der Industrie an die THM


Prof. Jens Minnert moderierte die Online-Feier und konnte an die 100 Gäste begrüßen.

Sang- und klanglos wollte der Fachbereich Bauwesen der TH Mittelhessen seine Absolventen auch in der Coronakrise nicht in das Berufsleben entlassen. Also gab es statt der traditionellen Feier in diesem Jahr eine Videokonferenz mit „Wohnzimmerkonzert“ und virtuellem Sektempfang. Abendgarderobe – so stand es in der Einladung – war erwünscht.

Moderiert wurde die einstündige Veranstaltung von Dekan Prof. Dr. Jens Minnert und Prof. Bartosz Czempiel, der das Konzept für die ungewöhnliche Feier entwickelt hatte. Mehr als 100 Teilnehmer wählten sich in die Videokonferenz ein und konnten ein Gitarrenkonzert von Levka Rey miterleben. Die Künstlerin, die im vergangenen Jahr ihr Architekturstudium in Gießen abgeschlossen hat, war aus Berlin zugeschaltet und sorgte mit Indie-Pop-Songs für einen stimmungsvollen musikalischen Rahmen.

Weiterlesen: Abschied mit Sang und Klang


Foto (Hessen Agentur/Jan Michael Hosan): Wulf Moritz, Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Arbeitsgruppe Bildverarbeitung, Photonik und Mikroelektronik, untersucht die optischen Eigenschaften von Nanostrukturen mit Hilfe von Laserlicht.

Unerwünschte Spiegelungen erschweren den Gebrauch von optischen Instrumenten. In einem Forschungsprojekt untersucht die Technische Hochschule Mittelhessen, welche Rolle Nanodrähte als Antireflexionsschichten spielen könnten, um diese Störungen zu mindern. Dessen Leiter ist Prof. Dr. Jochen Frey vom THM-Kompetenzzentrum für Nanotechnik und Photonik.

Weiterlesen: Eine Falle für das Licht


Rundum zufrieden sind laut CHE die Studenten am THM-Fachbereich Wirtschaft in Gießen.

Der Fachbereich Wirtschaft der Technischen Hochschule Mittelhessen in Gießen gehört zu den Topadressen für die wirtschaftswissenschaftliche Ausbildung in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt das aktuelle Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung. Von den befragten Studentinnen und Studenten gab es durchweg Bestnoten, so zum Beispiel für die Studienorganisation, die Betreuung durch die Lehrenden, die Unterstützung im Auslandsstudium oder das Lehrangebot. Die allgemeine Studiensituation bewerteten sie mit der Note 1,6.

Weiterlesen: Nummer eins in Hessen


Prof. Dr. Olga Spomer hat die Arbeit an der THM, am Fachbereich Management und Kommunikation, aufgenommen.

Prof. Dr. Olga Spomer hat die Arbeit an der Technischen Hochschule Mittelhessen aufgenommen. Am Fachbereich Management und Kommunikation vertritt sie die Fachgebiete Live Kommunikation und Allgemeine Betriebswirtschaftslehre.

Weiterlesen: Marketingpraxis und Forschung


Die Kirschessigfliege ist ein gefürchteter Schädling, weil sie gesunde Früchte befällt, um ihre Eier darin abzulegen. Foto: Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Ökologie

„Die große Furcht vor einer kleinen Fliege“ überschrieb die Frankfurter Allgemeine 2015 einen Artikel in ihrem Rhein-Main-Teil. Gemeint war damit die aus Asien stammende Kirschessigfliege (Drosophila suzukii), die sich seit 2008 auch in Europa rasant ausbreitet. Obstbauern und Winzern ist das Insekt höchst unwillkommen. Denn diese Fliege begnügt sich nicht mit Fallobst, sondern befällt gesunde Früchte, zum Beispiel Kirschen oder rote Trauben. Das hat in Hessen schon zu schweren wirtschaftlichen Schäden geführt.

Weiterlesen: Ein Virus für den Pflanzenschutz


Doktorand Alexander Langsdorf testet die ersten Elektroden, die aus Grünschnitt hergestellt wurden.

Unter dem Titel „GreenToGreen“ arbeitet ein Konsortium daran, organische Stoffströme für neue Verfahren und Produkte zu erschließen. Koordinator des Verbundes ist Prof. Dr. Dirk Holtmann vom Fachbereich Life Science Engineering der TH Mittelhessen. Projektpartner sind die TU Kaiserslautern und die ifn Forschungs- und Technologiezentrum GmbH in Elsteraue. Das auf drei Jahre angelegte Teilvorhaben der THM wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit rund 280.000 Euro gefördert.

Weiterlesen: Gras als Rohstoff


Digitaler Semesterstart - auf dem Campus gibt es noch freie Sitzplätze.

Mit 17.983 Studentinnen und Studenten beginnt der Vorlesungsbetrieb des Sommersemesters an der Technischen Hochschule Mittelhessen. Die Lehrveranstaltungen starten als Folge der Coronakrise verspätet und werden zunächst ausschließlich digital angeboten.

Weiterlesen: Digitaler Semesterstart


Erstsemesterbegrüßung im Video durch Präsident Willems

Das Semester startet digital. Das gilt am 20. April für die Lehrveranstaltungen. Und auch der Willkommensgruß von Präsident Prof. Matthias Willems kommt diesmal als Video.

Weiterlesen: Liebe Erstsemester