Aktuelles

Ein neuer Studiengang der Technischen Hochschule Mittelhessen startet. In Forschung und Entwicklung schaffen THM-Teams Innovationen für die industrielle Praxis. Die Hochschule weitet ihr internationales Kooperationsnetz aus und eröffnet damit Studierenden zusätzliche Möglichkeiten des Auslandsstudiums. Die Diplomarbeit einer Absolventin erhält einen Preis. Ein neuer Professor hat die Arbeit aufgenommen. Die THM lädt ein zu öffentlichen Vorträgen. Hier finden Sie Neuigkeiten aus Lehre, Forschung und dem gesamten Hochschulleben.

 

Das Präsidium und die Dekane der FH Gießen-Friedberg haben Zielvereinbarungen für die Jahre 2005 – 2008 abgeschlossen. Darin sind für jeden der elf Fachbereiche und das Wissenschaftliche Zentrum Duale Hochschulstudien Richtgrößen und Leitlinien der Entwicklungsplanung festgeschrieben.

Weiterlesen: Kursbestimmung für die kommenden Jahre


Verabschiedung von 4 Professoren
Der Fachbereich Elektrotechnik - Informationstechnik - Mechatronik (IEM) der FH Gießen-Friedberg hat vier Hochschullehrer im Rahmen einer Feierstunde verabschiedet. Die Professoren Gunter Biethan, Klaus Kief, Reza Mehran und Klaus Wevelsiep beenden zum Ende des Sommersemesters 2005 ihre Lehrtätigkeit an der FH in Friedberg.

Weiterlesen: FH verabschiedet vier verdiente Hochschullehrer


Einen Scheck über 1200 Euro konnte FH-Vizepräsident Prof. Dr. Manfred Börgens drei Vertretern des „Freundeskreises Wintersteinturm“ an der Fachhochschule in Friedberg überreichen. Hermann Ludorf, Architekt des neuen Wintersteinturms, Bauleiter Rudolf Rack und Friedbergs Erster Stadtrat Michael Keller zeigten sich erfreut, dass die FH als Hochschule der Region auch einen Beitrag zum Wiederaufbau des markanten Turms leistet, der seit fast 120 Jahren ein beliebtes Ausflugsziels in der Wetterau ist.

Weiterlesen: FH spendet Konzerterlös für den Wintersteinturm


Prof. Dr. Ramzi Dib hat während eines Aufenthaltes an der Universidad Nacional de San Juan in Argentinien an der Abschlussprüfung eines Doktoranden mitgewirkt. Der Friedberger Ingenieurwissenschaftler, der am Fachbereich Informationstechnik – Elektrotechnik – Mechatronik der FH lehrt, kooperiert seit dem Jahr 2000 mit dem Instituto de Energía Eléctrica (IEE) der argentinischen Universität. 

Weiterlesen: Zusammenarbeit mit Argentinien führt zum Doktortitel


Honorarprofessor Przewloka Dr. Martin Przewloka ist neuer Honorarprofessor an der Fachhochschule Gießen-Friedberg. Im Rahmen einer Feierstunde überreichte  ihm der Dekan des Fachbereichs Mathematik, Naturwissenschaften und Datenverarbeitung, Prof. Dr. Wilfried Hausmann, die Urkunde.

Weiterlesen: Honorarprofessor an der FH in Friedberg ernannt


Die Fachhochschule Gießen-Friedberg hat eine Kooperationsvereinbarung mit der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft KPMG getroffen. Die geplante Zusammenarbeit konzentriert sich auf den Friedberger Fachbereich Mathematik, Naturwissenschaften und Datenverarbeitung.

Weiterlesen: Kooperation mit weltweit tätiger Wirtschaftsprüfungsgesellschaft


Prof. Dr. Pyttel Prof. Dr. Thomas Pyttel hat die Arbeit an der Fachhochschule Gießen-Friedberg aufgenommen. Er lehrt Technische Mechanik am Fachbereich Maschinenbau, Mechatronik, Materialtechnologie in Friedberg.

Weiterlesen: Experte für Technische Mechanik


Screenshot DiskussionsforumDas Diskussionsforum zur neuen FH Website ist eröffnet. Sie finden das Forum in der Mitte der oberen Navigationszeile.
Sie können in allen Foren ohne Anmeldung lesen. Wenn Sie an der Diskussion teilnehmen wollen, müssen Sie sich zunächst registrieren.
Klicken Sie dazu einfach auf den Link "Registrieren" im oberen rechten Bereich des Fensters und folgen den anschließenden Anweisungen.

Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Ihre konstruktive Kritik!


Präsident Dr. Wendler Der Präsident der FH Gießen-Friedberg, Prof. Dr. Dietrich Wendler, hat dem Senat auf seiner Sitzung am 22. Juni in Friedberg mitgeteilt, dass er zum Ende des Wintersemesters 2005/2006 aus der Leitung der Hochschule ausscheiden wird.

Weiterlesen: Präsident gibt sein Ausscheiden aus dem Amt bekannt


Prof.Czermak und Prof. Klein bei einer Demonstration auf dem AIF Forum Aus dem Programm „Angewandte Forschung an Fachhochschulen im Verbund mit der Wirtschaft“ hat die FH Gießen-Friedberg hessenweit die meisten Projektförderungen erhalten. Die erfolgreichsten Bewerberhochschulen aller Bundesländer konnten jetzt auf Einladung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) an einem Forschungsforum in Berlin teilnehmen. Bei diesem „Innovationstag der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AIF)“ trafen Professoren mit Repräsentanten aus Wirtschaft, Politik, Verbänden und Administration zusammen. Ziel des Forums war es, am Beispiel ausgewählter Projekte die Leistungsfähigkeit der Fachhochschulen in Forschung und Entwicklung (FuE) vorzuführen.

Weiterlesen: Vom Bundesministerium zur Leistungsschau eingeladen