Aktuelles

Ein neuer Studiengang der Technischen Hochschule Mittelhessen startet. In Forschung und Entwicklung schaffen THM-Teams Innovationen für die industrielle Praxis. Die Hochschule weitet ihr internationales Kooperationsnetz aus und eröffnet damit Studierenden zusätzliche Möglichkeiten des Auslandsstudiums. Die Diplomarbeit einer Absolventin erhält einen Preis. Ein neuer Professor hat die Arbeit aufgenommen. Die THM lädt ein zu öffentlichen Vorträgen. Hier finden Sie Neuigkeiten aus Lehre, Forschung und dem gesamten Hochschulleben.

 

Die Ringvorlesung „Verantwortung Zukunft“ der THM hatte zum Auftakt einer Reihe über Künstliche Intelligenz Hessens Digital-Ministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus zu Gast. Foto: THM

Die Potenziale der Künstlichen Intelligenz hat die Auftaktveranstaltung der aktuellen Ringvorlesung „Verantwortung Zukunft“ der Technischen Hochschule Mittelhessen deutlich gemacht. „Kein Bereich wird von KI unberührt bleiben“, prophezeite Hessens Digital-Ministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus, die nicht nur für ein Grußwort, sondern auch für die Diskussion mit Zuschauern live zugeschaltet war. THM-Präsident Prof. Dr. Matthias Willems sprach der KI unter anderem die Aufgabe zu, Schlüssel zur Bewältigung der Klimakrise zu sein. Und Prof. Dr. Michael Guckert zeigte anhand von Beispielen und eines Rückblicks in die immerhin knapp 70-jährige Geschichte der KI, wo Computer schon lange für den Menschen denken. „Megatrend Künstliche Intelligenz“ war die erste von drei themenverwandten digitalen Veranstaltungen folgerichtig überschrieben.

Weiterlesen: Vorreiter werden im Megatrend KI


Prof. Dr. Bettina Just lehrt und forscht am Fachbereich Mathematik, Naturwissenschaften und Informatik der THM.

„Quantencomputing kompakt“ lautet der Titel eines aktuellen Buchs, das Prof. Dr. Bettina Just veröffentlicht hat. Die Mathematikerin und Informatikerin, die an der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) lehrt und forscht, behandelt darin ein Teilgebiet der Informationstechnik mit großem Entwicklungspotenzial.

„Ich habe das Buch geschrieben, welches ich selbst gerne gelesen hätte, als ich begonnen habe, mich mit dem Thema Quanten zu befassen. Denn von dieser seltsamen und faszinierenden Welt habe ich zunächst gar nichts verstanden, obwohl ich die Mathematik beherrschte“, erläutert die Autorin. Dass sie sich der schwierigen Materie mit dem Anspruch widmet, sie für eine lernbereite Leserschaft mit bloß elementaren Kenntnissen der Mathematik verständlich zu machen, hat ihrer Publikation viel Aufmerksamkeit eingebracht. Die FAZ lud Bettina Just ein, in einem ganzseitigen Gastbeitrag im April zentrale Fragen zur Quantentechnologie und zu den Vorzügen von Quantenalgorithmen zu beantworten. Diese Medienpräsenz steigerte die Nachfrage nach ihrem Buch bei naturwissenschaftlich interessierten Nicht-Fachleuten.

Weiterlesen: Quantencomputing einfach erklärt


Online-Projektbesprechung: Prof. Fabian Mink (links) und der Mitarbeiter Christian Sack wollen effiziente Prüfstände für die elektrische Antriebstechnik entwickeln.

Elektromotoren brauchen Wechselrichter, die die Spannung und Frequenz der Energie aus dem Versorgungsnetz oder aus Batterien umwandeln. Nur so lassen sich Motoren mit veränderbarer Drehzahl ansteuern. Das gilt zum Beispiel für Industrieantriebe oder Elektrofahrzeuge. Auch bei der Netzeinspeisung von elektrischer Energie aus Photovoltaikmodulen kommen Wechselrichter zum Einsatz. Für die Prüfung der Geräte im Rahmen der Produktentwicklung und Fertigung verwendet man heute Motorprüfstände. In einem Forschungsvorhaben arbeitet die Technische Hochschule Mittelhessen an einer effizienteren Prüftechnologie.

Weiterlesen: Effiziente Prüfstände für die elektrische Antriebstechnik


Dass die Hörsäle der THM leer sind, ist allein der Pandemie geschuldet. Die Lehre der mehr als 18.500 Studierenden stützt in den nächsten Jahren das Programm „FH Personal“ durch eine Attraktivierung von Professuren. Foto: THM

Die Lehrenden an der Technischen Hochschule dürfen sich auf neue Kolleginnen und Kollegen freuen: Der Antrag der Hochschule für das Bund-Länder-Programm „FH Personal“ ist im November positiv beschieden worden, nun ist der Förderbescheid da. Insgesamt stehen der THM in den nächsten sechs Jahren rund 2,56 Millionen Euro für Maßnahmen zur Gewinnung und zur Steigerung der Attraktivität der Professuren zur Verfügung. Von fünf hessischen Anträgen wurden vier positiv beschieden.

Weiterlesen: Neue Wege für neue Professuren


Prof. Dr. Kristina Sinemus, Hessische Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung, spricht zum Auftakt der THM-Ringvorlesung „Verantwortung Zukunft“ über das hessische KI-Zentrum „hessian.AI“. Foto: HMinD

Kaum bemerkt hat sie sich in unser Leben geschlichen und macht es in vielen Bereichen bequemer: Sie entscheidet, wann Ampeln auf grün springen, sie sucht den nächsten Song in der Playlist aus, sie empfiehlt Filme oder passende T-Shirts, sie macht Handyfotos zu kleinen Kunstwerken oder berechnet Versicherungsprämien. In all dem ist sie mal mehr, mal weniger stark ausgeprägt: Künstliche Intelligenz. Dass sie auch anders eingesetzt werden kann, zeigt beispielhaft das soziale Punkte-System, mit dem China seine Bürger überwacht.

Weiterlesen: Was im Alltag für uns denkt


Christian Zinke (oben, l.), Mitgründer von „Keimgrün“, gibt Gründungsinteressierten der THM-Ideenschmiede Einblicke in sein StartUp. Screenshot: THM

Wie finden Gründungswillige erfolgreich eine Nische? Auf welcher Grundlage fallen welche unternehmerischen Entscheidungen? Was wäre – im Rückblick – besser anders umgesetzt worden? Welchen Stellenwert hat Nachhaltigkeit im StartUp? Über Fragen wie diese haben sich Gründungsinteressierte, Gründer und Gründerinnen sowie an Nachhaltigkeit Interessierte beim Stammtisch der THM-Ideenschmiede ausgetauscht. Christian Zinke, Co-Gründer von „Keimgrün“ aus Leun, stand Frage und Antwort.

Weiterlesen: Wer hat die Kokosnuss gebaut?


Für den Girls' Day der THM hat der Fachbereich MNI den jungen Teilnehmerinnen vorher ein Set für einige chemische Experimente zugeschickt. Foto: privat

So manche pandemiebedingt digitalisierte Veranstaltung hat das Potenzial, „nach Corona“ eine digitale Komponente zu behalten. Der Girls‘ Day an der Technischen Hochschule Mittelhessen gehört sicherlich dazu: Nachdem der Tag, gedacht für die Studien- und Ausbildungsorientierung junger Frauen in ehemals oder bis heute männlich geprägten Tätigkeitsfeldern, 2020 in der ersten Welle der Pandemie ausfallen musste, hat die Veranstaltung in diesem Jahr gezeigt, welche Möglichkeiten im Digitalen liegen.

Weiterlesen: Aus Stralsund zum Girls‘ Day nach Gießen


Per Computermodellierung will das THM-Team dazu beitragen, den Erkenntnisgewinn durch den Kreislaufsimulator der JLU zu vergrößern.

Bei Patienten mit akutem Herzversagen können Kliniken zur Lebensrettung auf Herz-Lungen-Maschinen zurückgreifen. In der Fachsprache nennt man das Extracorporeal Life Support (ECLS). Ein schwerwiegendes Problem, das beim Einsatz von ECLS-Systemen auftreten kann, ist die Mangelversorgung bestimmter Organe. Genauere Untersuchungen dazu sind am Patienten nur bedingt möglich. Die Medizin nutzt deshalb Kreislaufsimulatoren, um Ursachen gefährlicher Nebenwirkungen zu erforschen und Verbesserungsmöglichkeiten zu ermitteln. Hier setzt das aktuelle Forschungsprojekt „ECLS Sim“ an, das Prof. Dr. Stefan Bernhard von der Technischen Hochschule Mittelhessen leitet.

Weiterlesen: Mit Simulationen den Blutkreislauf verbessern


Monika Maria Möhring leitet künftig das Zentrum für blinde und sehbehinderte Studierende der Technischen Hochschule Mittelhessen (BliZ). Foto: THM

Das Zentrum für blinde und sehbehinderte Studierende der Technischen Hochschule Mittelhessen, BliZ, hat eine neue Leitung: Prof. Dr. Monika Maria Möhring ist zur geschäftsführenden Direktorin gewählt worden. Sie übernimmt das Amt von ihrer Vorgängerin, BliZ-Gründerin Prof. Dr. Erdmuthe Meyer zu Bexten, die sich unter anderem als Landesbeauftragte für barrierefreie IT fortan in zentraler Position mit der digitalen Barrierefreiheit in Hessen befasst. Stellvertreter bleibt, wie schon die vergangenen Jahre, Andreas Deitmer, der als blinder Master-Absolvent der THM mögliche Barrieren für Studierende mit einer Seheinschränkung kennt und gemeinsam mit dem Team des BliZ die Hochschule bei deren Beseitigung berät und unterstützt.

Weiterlesen: Monika Maria Möhring leitet das BliZ