Auf die Fulda-Exkursion des "Internationalen Buddy-Programms" zum Einstieg folgt die Begrüßung "Meet & Greet" auf dem Campus Friedberg.Bei einem Ausflug nach Fulda brachte das International Office der TH Mittelhessen rund 40 Beteiligte des „Buddy Programms“ in Kontakt miteinander. Die Gruppe besuchte dort das Stadtschloss und nahm an einer Altstadtführung teil.

Jedes Semester führt die TH Mittelhessen „Newcomer“ aus dem Ausland mit „Oldies“ zusammen. Erfahrenere Studentinnen und Studenten, aber auch Beschäftigte der Hochschule bilden Duos mit Neuankömmlingen aus anderen Ländern und Kontinenten, um ihnen das Einleben an der Hochschule, in Stadt und Region zu erleichtern. Weil das grenzüberschreitende Miteinander betont werden soll und „Buddy“ im Englischen Kumpel meint, steht dieser Begriff als Motto über dem Programm.

Die neuen THMler haben ebenso etwas davon wie die Ortskundigen: Vor allem Hilfe bei Sprach- und Orientierungsproblemen auf der einen Seite; Erweiterung des Wissens über andere Kulturen, manches Mal auch konkrete Tipps zur Vorbereitung des eigenen Auslandssemesters auf der anderen Seite. Die gemeinsamen Unternehmungen in den Zweierteams werden unterstützt durch ein Begleitprogramm, das im laufenden Wintersemester an der THM sieben studentische Tutoren betreuen.

Neben finanziell geförderten Exkursionen umfasst es ein interkulturelles Training und alle zwei Wochen einen internationalen Stammtisch in Gießen und Friedberg. Außerdem lädt das International Office der THM regelmäßig zu einer Begrüßung in größerer Runde ein. Das „Meet & Greet“ wird dieses Mal am Samstag, 21. Oktober, ab 16 Uhr am Campus Friedberg veranstaltet, bietet unter anderem ein internationales Buffet und steht allen Interessierten offen.