Auch Studentinnen und Studenten aus Nicht-EU-Staaten können das Erasmus-Programms der Europäischen Union nutzen.Wo kann ich mein Auslandssemester absolvieren? Wann bewerbe ich mich? Welche Stipendien gibt es? Wie finde ich ein Auslandspraktikum? Kann ich an einer internationalen Summer School teilnehmen?

Antworten auf solche Fragen gab es bei zwei Informationstagen an der Technischen Hochschule Mittelhessen. Das International Office der Hochschule hatte das Programm im Rahmen der bundesweiten Kampagne „Go out“ organisiert. Kooperationspartner waren „College Contact“ und „Gostralia“, die über Studienmöglichkeiten an ausländischen Hochschulen Auskunft gaben.

Zum Auftakt konnten Interessierte sich in Gießen und Friedberg an Ständen im Foyer des Hauptgebäudes informieren. In Nachmittagsveranstaltungen berichteten Studierende über ihre Auslandsaufenthalte. Sebastian Kopp vom Gießener Fachbereich Bauwesen schilderte seine Erfahrungen, die er während eines Jahres an der Universidad des Alicante in Spanien gemacht hat. Von seinem Studienaufenthalt im kroatischen Velika Gorica südlich von Zagreb berichtete Kirolus Basta, der in Friedberg am Fachbereich Mathematik, Naturwissenschaften und Datenverarbeitung studiert.

Die TH Mittelhessen arbeitet mit Partnerhochschulen aus mehr als 30 Ländern in Europa und Übersee zusammen.